Autor Thema: Magnesium am Reitplatz-sinnvoll?  (Gelesen 5393 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline diestTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 147
  • Geschlecht: Weiblich
Magnesium am Reitplatz-sinnvoll?
« am: 25.01.10, 12:49 »
Hallo,

hat jemand Erfahrung mit Magnesium am Reitplatz?

Wir haben den Swing Ground-Belag, bis auf wenige Tage im Winter, an denen viel Schnee liegt, der durch die momentane Kälte durchs "Zusammenreiten" dann gefriert und einen rutschigen Hufschlag verursacht, bin ich hochzufrieden - momentan ist der HS auch etwas eisig, zum Longieren, oder wenn man am 2./3. HS bleibt, ist das Viereck spitze.

Da jedoch nicht alle Schüler in der Lage sind ,das Pferd wirklich weg vom HS zu "halten", und ich das nicht bei eisigen Verhältnissen "testen" möcht, überleg ich momentan, ob Magnesium sinnvoll wäre, bzw. wogegen das genau wirkt... hat irgendwer von euch schonmal Magnesium im Winter verwendet? Gibt es abgesehen davon andre, sinnvolle, Lösungen? Zu welchem Preis, für ein 20x40 Viereck?
Danke!
Schwing' dich empor zum Mond! Selbst wenn du ihn verfehlst, landest du bei den Sternen!

Offline McFlower

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 879
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Magnesium am Reitplatz-sinnvoll?
« Antwort #1 am: 25.01.10, 13:06 »
Du meinst Magnesiumchlorid? Unser SB verwendet das als Frostschutz für den Hallenboden. Das funktioniert tadellos und ich kann auch keinerlei Schäden an den Hufen feststellen. Zu den Kosten und zum Außeneinsatz kann ich dir nichts sagen, aber guck mal hier:
http://www.stroeh.de/s/magazin/Archiv-aktuelles/Magnesiumchlorid-gegen-Eis-und-Staub-in-Reithallen.htm
Treulos ist, wer Lebewohl sagt, wenn die Straße dunkel wird. (Gimli - Die Gefährten)

Offline Gismo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 297
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Magnesium am Reitplatz-sinnvoll?
« Antwort #2 am: 25.01.10, 13:17 »
Wir haben seit Anfang Dez 09 Magnesium in der Halle. Für 20x40 waren das 8 Sack à 25 kg.
Letzten Winter hatten wir das Problem das die Beregnung eingefroren war, so das man nach 2 Wochen das Gefühl hatte in der Wüste zu reiten.
Dieses Jahr war auch für ein paar Tage die Beregnung nicht nutzbar, da gab es keine Staubentwicklung.

Zusammen mit dem erneuerten Hallenboden wird Wasser besser gebunden, staubt nicht und friert nicht ein.

Ob und wie es auf einem Außenplatz nutzbar ist, keine Ahnung. Vielleicht mal beim Hersteller nachfragen  ???

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.111
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Magnesium am Reitplatz-sinnvoll?
« Antwort #3 am: 25.01.10, 13:29 »
mein gesunder Menschenverstand sagt mir folgendes:
MgCl in den Boden eingearbeitet mag das Durchfrieren desselben verhindern. Gegen Schnee auf dem Hufschlag, der dann festgetreten wird und vereist, hilft es sicher nicht.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline woody

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.758
  • Geschlecht: Männlich
Re: Magnesium am Reitplatz-sinnvoll?
« Antwort #4 am: 25.01.10, 15:11 »
Würde ich schauen was Swing-Ground dazu sagt. Auf einem Reitplatz stelle ich mir die Wirkung aber sehr kurzlebig vor...
LG Andreas

Lebe den Tag