Autor Thema: Ranchreiten (wie Peter Pfister)  (Gelesen 9157 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sony75Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gewerkschaftspferdebändigerin
Ranchreiten (wie Peter Pfister)
« am: 03.08.09, 13:21 »
Hallo zusammen!  :D

Hat jemand Erfahrung mit Ranchreiten? Wie muss ich mir die Reitweise vorstellen?
Mein Pferd und ich sind früher "englisch" geritten und vor einem 3/4 Jahr auf Western umgestiegen.
Welchem Reitstil kommt das Ranchreiten im Vergleich am nächsten (in Bezug auf Hilfen usw.)?
Wie habt ihr umgestellt? Gibt es Trainer dafür (außer Peter Pfister)?

Vielen Dank schon Mal für eure Beiträge!  :-* :D

Offline Orion

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 198
Re: Ranchreiten (wie Peter Pfister)
« Antwort #1 am: 11.08.09, 14:08 »
Hallo Sony,

ich praktiziere das "Ranchreiten" so nicht, aber ich habe schon einige Kurse meist zur Bodenarbeit bei Peter besucht und ich auch schon öfters reiten gesehen. Für mich ist das nicht unbedingt eine eingene Reitweise, es geht nur dahin, das Pferd so zu sensibiliseren/desensibilieseren, das es auf minimale Hilfen reagiert. Ob das aus dem Westernreiten, Reiten nach FN oder Klassich/Barock kommt ist da relativ egal. Es geht wohl mehr darum, das eigene Tun zu erkennen und die Hilfen so einzusetzen, das sie für das Pferd verständlich sind.

Während eines Kurses hat Peter mal auf meiner Haflingerstute gesessen und danach gesagt, das sie sehr gut auf die Hilfen reagiert. Ich bin direkt 10 cm gewachsen

Gruß

Orion