Autor Thema: Pferde-Verwahrlosung in schlimmsten Ausmaßen...  (Gelesen 3377 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TinaHTopic starter

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.343
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Mir fällt dazu echt nix mehr ein, ich muß einfach nur heulen, wenn ich solche Bilder sehe...
Vielleicht kann jemand helfen/ist aus der Nähe, keine Ahnung. Ich finde, sowas muß in jedem Fall publik gemacht werden, damit genug Leute den Mut dazu haben, auch mal hinter die nette Fassade beim Nachbarn zu blicken.

http://www.myvideo.de/watch/6556805/Das_vergessene_Pferd

http://www.wdr.de/mediathek/html/regiona…rde-befreit.xml

http://www.wdr.de/mediathek/html/regiona…B4B3.mediathek4


...und falls es dazu schon einen Thread gibt, den ich übersehen habe, dann bitte den hier löschen...
« Letzte Änderung: 19.06.09, 12:37 von TinaH »
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Muriel

  • Gast
Re: Pferde-Verwahrlosung in schlimmsten Ausmaßen...
« Antwort #1 am: 19.06.09, 12:33 »
Nein, bisher gibt es hier keinen Thread dazu.

Ich verfolge das Thema auch schon ein paar Tage, es ist einfach grauenvoll, was da passiert ist.

Hier ist der wichtigste Link, da kann man verfolgen, wie es den Tieren jetzt geht.
http://41927.dynamicboard.de/t1795f4-Bilder-vom-Einsatz-Pferd-vom.html, das ist im Forum der Arche90

benötigt werden noch Geldspenden, aber momentan vor allem Verbandmaterial und Jodsalben für die offenen Wunden an den Beinen.

Der Bildlink führt übrigens nicht zu einem Artikel. Macht aber nix, da die Bild wie üblich nur Murks erzählt und aus dem armen Hengsti (der in einem schlimmen Zustand war) eine Stute gemacht hat. Die Veränderung auf den Fotos war schon beeindruckend. Wunderheilung in zwei Tagen..... Also mal wieder echt professionell.  ::)   ::) :P

Offline TinaHTopic starter

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.343
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Pferde-Verwahrlosung in schlimmsten Ausmaßen...
« Antwort #2 am: 19.06.09, 12:37 »
Ups, hab den link weggenommen, Danke für den Hinweis, kann bei den Bildern auch irgendwie keinen klaren Gedanken fassen....

Den Artikel hatte ich gemeint, mit den 3 Bildern:

http://www.bild.de/BILD/regional/ruhrgebiet/aktuell/2009/06/13/tierquaeler/das-traurige-pferd.html
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Pferde-Verwahrlosung in schlimmsten Ausmaßen...
« Antwort #3 am: 22.06.09, 11:09 »
Ich hab das auch wo anders bereits mitbekommen.

Ganz furchtbar!
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline TinaHTopic starter

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.343
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Pferde-Verwahrlosung in schlimmsten Ausmaßen...
« Antwort #4 am: 22.06.09, 13:40 »
So, wer das Bedürfnis verspürt, direkt zu helfen, ich hab grade die Bankverbindung der behandelnden Klinik des Hengstes bekommen und gebe die gerne per Mail weiter. Ansonsten findet man die Bankverbindung der Arche ja im Forum (Muriels link).
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline TinaHTopic starter

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.343
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Pferde-Verwahrlosung in schlimmsten Ausmaßen...
« Antwort #5 am: 26.06.09, 09:58 »
Sofern es jemanden interessiert, es gibt auf ebay eine Auktion zu Gunsten der Haffis. Initiert von einem Verein, der eine Online-Spendensammlung für die Haffis initiert hat.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190316796938

Aktuelle Informationen aus erster Hand bekommt man nach wie vor aus dem Forum der Organisation, die die Pferde da raus geholt hat.

LG
Tina
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen