Autor Thema: Deckenneuling - Welche Regendecke?  (Gelesen 21973 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline samantha2kTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 194
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #45 am: 20.02.09, 16:51 »
gegen die kälte braucht er keine decke, er hat ein sehr dickes winterfell ;)

Offline leonida

  • Gründungsmitglied anonyme Sattelsammlerinnen
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.171
  • Geschlecht: Weiblich
  • Outdoorhopser™ aus Überzeugung
    • Mein Website
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #46 am: 20.02.09, 20:40 »
Ich meine Kälte in Verbindung mit Regen und Wind und sprech da aus leidvoller Erfahrung. Eisheilige im Mai vor zwei Jahren. Pferde natürlich draußen, es regnet und dazu geht ein kalter Wind. Ältere Stute (damals 23) war es noch nicht gewohnt, weil grad ersten Winter im Kaltstall (vorher Warmstall) hinter sich stand schlotternd draußen. Zum Glück war ich eh grad am Stall.
Glücklich sind die Menschen, wenn sie haben, was gut für sie ist.

Offline Bernie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 820
  • Geschlecht: Weiblich
    • klassische Reitkunst
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #47 am: 20.02.09, 20:42 »
Regendecke ist für mich ein Muss im Stall. Es kann auch ein Monat später noch tagelang durchregnen und wenn er anfangs in der neuen Herde nicht in den/die Unterstände darf? So teuer ist die Decke ja nicht, ich würde sie behalten. ;)
"Wenn Du glaubst, Du bist jemand, hast Du aufgehört, jemand zu werden."

Offline samantha2kTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 194
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #48 am: 20.02.09, 20:53 »
Naja behalten will ich sie eigentlich nicht, ich hab genug Krempel, schick sie dann halt zurück...
Er kommt aus einem Kaltstall...ihr könnt nicht alles verallgemeinern, denk jedes Pferd und jeder Stall und jede Situation sind ein Individium ;)

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #49 am: 21.02.09, 08:18 »
gegen die kälte braucht er keine decke, er hat ein sehr dickes winterfell ;)
aber das is ja auch eine regendecke! vo nder du schreibst..
stehe auch in einem kaltstall,abr ohne regendecke will ich auch nicht mehr sein!
nur braucht meiner 165 länge  ;D ;D
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline Bernie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 820
  • Geschlecht: Weiblich
    • klassische Reitkunst
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #50 am: 21.02.09, 08:20 »
Samantha, niemand hat hier etwas verallgemeinert, ganz im Gegenteil hat jeder seine pers. Erfahrungen geschildert. Auch aus Krankheitsgründen ist es nie verkehrt, eine ungefütterte Regendecke im Schrank zu haben, gerade bei älteren Pferden, die schnell mal abbauen. Aber das sind halt meine Erfahrungen. *schulterzuck*  ;)
"Wenn Du glaubst, Du bist jemand, hast Du aufgehört, jemand zu werden."

Offline Sugar-for-Rick

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.709
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #51 am: 24.02.09, 13:42 »
Hallo

Letzte Woche habe ich 2 Amigo 600D gekauft, Lite und Medium. Und ich bin begeistert. Mein Pferd hat normalerweise 135cm oder 185cm Deckenlänge (je nach Mess-Art), und die 140er Amigo passt super.
Und der Preis ist auch absolut ok im Vergleich zu anderen Regendecken.
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.
(Charlie Chaplin)

Liebe Grüsse von Simone

Offline AJ

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 247
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #52 am: 11.12.10, 17:40 »
Ich kram die Box mal hoch, dann muss ich keine neue aufmachen.

Ich möchte meinem Pferd, Araber, ne neue/andere Regendecke kaufen. Er hat Rückenprobleme, steht im Offenstall und ich decke ihn bei Kälte und Regen ein, weil ihn das körperlich belastet.

Ganz zufreiden war ich nie mit meiner bisherigen (billig-) Decke. Die rutscht nämlich nach hinten und ist dann an der Schulter total eng. Sie scheuert nicht, aber ich finds irgendwie schrecklich so.

Wie ist es bei den Horseware Decken? Wie sind die an der Schulter? Z. B. die Horseware Turnout Rhino Wug lite?

danke,

AJ
« Letzte Änderung: 11.12.10, 21:26 von AJ »

Offline Kimble03

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #53 am: 12.12.10, 08:58 »
Horseware-Decken rutschen nicht. Punkt.
Wenn die passt, dann passt die und bleib so drauf.

Allerdings muss sogar ich als überzeugter (also echt richtig sehr überzeugt ;D) Horseware-Fan sagen, dass ich in letzter Zeit öfters von undichten und nicht so reißfesten Horseware-Decken gehört habe, wie sie sich eigentlich gehören.
Was ich sehr sehr traurig finde.
Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

Offline AJ

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 247
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #54 am: 12.12.10, 10:42 »
Danke :D

Aber man kann sie reklamieren, wenn sie nicht dicht sind, oder?

Offline Kimble03

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #55 am: 12.12.10, 18:45 »
Ja, grundsätzlich wohl schon. Aber man hat dann halt erst mal trotzdem keine Decke.
Andererseits kann das auch mit jeder anderen Decke passieren, insofern ist Horseware wohl trotzdem noch immer das Beste. ;)
Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline AJ

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 247
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #57 am: 12.12.10, 19:28 »
 ;DIch brauch sie nur für Regen, Schmuddelwetter, außerdem mit hochgezogenem Hals. Hab die Decke bestellt die ich oben genannt hatte. Freu mich drauf. Bin gespannt auch den (hoffentlichen ;)) Unterschied zu meiner jetztigen no name Decke.

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #58 am: 12.12.10, 19:32 »
Horseware-Decken rutschen nicht. Punkt.
Wenn die passt, dann passt die und bleib so drauf.
Das hab ich auch gerade gemerkt. Nachdem ich lange dachte meine Pferde wären irgendwie komisch oder schief.  :-X
Die Bucas hält aber auch gut und verrutscht nicht -sofern die Größe und Schulterbreite richtig ist.

Wegen der Dichtigkeit mach ich mich nach vielen Deckenversuchen gar nicht mehr verrückt. Das passiert manchmal, keine Ahnung ob die dann doof im Wind gestanden haben, der Regen vielleicht doch einfach zuviel war, Pferde nicht warm genug drunter, daß das Thermotrocken-Prinzip funktionieren konnte... gibt viele Möglichkeiten.
Ist mir schon bei älteren (einer Amigo die lange Zeit komplett dicht war -eines Tages war sie durch  ???) wie bei "nicht alten" Decken passiert.

->Trocknen, über eine Stehleiter hängen, eine Dose Outdoor-Klamotten-Imprägnierspray großzügig drauf -hält die nächste längere Zeit wieder super.


Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Deckenneuling - Welche Regendecke?
« Antwort #59 am: 12.12.10, 19:45 »
->Trocknen, über eine Stehleiter hängen, eine Dose Outdoor-Klamotten-Imprägnierspray großzügig drauf -hält die nächste längere Zeit wieder super.


Echt, hast du damit gute Erfahrungen gemacht, Carlotta? Ich hab noch die ältere blaue Bucas rumliegen, die war beim letzten Ganztagesschütten nicht dicht. Hab sie getrocknet und eine Dose Imprägnierspray draufgehauen. Seitdem hatte ich sie aber noch nicht wieder im Einsatz.