Autor Thema: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?  (Gelesen 4505 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HutchTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« am: 05.01.09, 14:08 »
Hallo,
ich bin total neu in diesem Forum und kenne mich noch nicht so richtig hier aus: also sorry falls ich etwas falsch mache oder nicht gleich kappiere  :P ;)

ICh habe folgendes "problem":
Ich bekam die Möglichkeit mich um ein ca. 12 Jährigen Trakener-Hafimix zu kümmern.
Er hat nicht wirklich eine Ausbildung genossen: Er bekam einen Sattel aufgelegt, buckelte nicht, ein Reiter stieg auf, er buckelte immer noch nicht, also wurde los geritten und das war auch schon die Ausbildung. Die ganzen JAhre wurde dieses Pferd jetzt nicht geritten, nur 1x im JAhr zum Rindertreiben!
Viele "reiter" haben versucht etwas aus dem PFerd zu machen oder sich um es zu kümmern und sie meinten immer "dass is so ein dooofes pferd dass kann ja echt gar nix außer beißen und buckeln". Nun zu meiner Meinung: Es gibt keine doofen Pferden, mich hat er noch NIE gebissen und auch noch NIE gebuckelt, als ich ihn ritt.
Da er ja "keine wirkliche AUsbildung" genossen hat, kennt er auch keine Longe oder ähnliches.
Bis jetzt bin ich soweit dass ich OHNE Probleme mit ihm ausreiten gehen kann und ihn problemlos führen kann (wolten, rückwärts, vorwärts usw. also keine wirkliche Bodenarbeit) Da jeder dieses PFerd schon aufgegeben hat und jeder nur meint es wäre Zeitverschändung etwas mit diesem PFerd zu tun möchte ich diesem PFerd eine Chance geben und zeigen, dass es alles andere aber keine Zeitverschändung ist!!!!!!!!!!

Nun meine Frage an euch:
Hattet ihr ähnliche "Probleme"?
Wie seid ihr damit umgegange?
Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Würdet ihr dieses PFerd aufgeben wenn bis jetzt alles so super geklappt hat und den Anderen recht geben oder würdet ihr weiter machen? wie würdet ihr weitermachen?

Im voraus schonmal vielen vielan Dank für die Antworten  ;D

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #1 am: 05.01.09, 15:24 »

Nach dem ersten Lesen scheint mir das so: Du hast Probleme mit anderen Leuten. Nicht mit dem Pferd.

Wenn alles so super klappt und ich euch mögt - wo ist dann dein "Problem"? Freu dich drüber und sei glücklich mit ihm und euren Fortschritten!
Du wirst ja wohl kaum andere Leute fragen wollen ob ihnen dein Pflegepferd genehm ist?  ??? ::)

Wenn ihr gut klarkommt und dir an dem Pferd was liegt gibt es gar nichts zu überlegen.

Ich käme mir jedenfalls enorm arm vor, einem Pferd zu sagen "Sorry, wir müssen uns trennen - die anderen finden dich blöd".


Offline Beagle-Petra

  • Ima Rainbow Too
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1.979
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #2 am: 05.01.09, 15:35 »
Ich verschieb das Thema mal in den bereich Allgemein, da wirst Du sicher mehr Antworten bekommen als hier. Es ist ja kein westernspezifisches Problem.
Nur echt mit dem Beagle!

Wieselchen

  • Gast
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #3 am: 05.01.09, 15:58 »
Ich denke auch,daß Du gar kein Problem hast. Wenn Du gut mit dem Pferd klar kommst und Spaß hast,Dich mit ihm zu beschäftigen ist doch alles im Lot !!  :D Was spricht dagegen einfach so weiterzumachen?

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #4 am: 05.01.09, 16:45 »
Das ist doch nur wieder dieses reitertypische Genörgel an anderer Leute Beritt.
Ignorieren.
Kriegen diese Leute ihre Superkracher denn immer sooo toll geritten, daß sie DIR was beibringen könnten?
Würdest Du sie anlabern, weil sie sich Partner mit großer Nase oder blödem Gschau angelacht haben?
Was haben DIE wohl für einen Stammbaum und für ein Profil? Ich möchts net wissen.
"Noch so eine Bemerkung, und ich lass Sie mal im Mitteltrab übern Hof, ich bin Meisterin im Mistgabelzielwurf!" ist die einzig richtige Antwort.

Ich würde bei diesem Pferd halt einfach nicht viel voraussetzen, offenbar ist es relativ gelehrig und passt sich an, wenn mans nicht ausgesprochen ärgert und unsachgemäss behandelt. Vielleicht fehlte ihm eine Bezugsperson?
Ausserdem sind die Viecher ziemlich unbegrenzt lernfähig, wenn man sie nur motiviert.
Achte halt auf gediegene Behandlung und bringe ihm Stück für Stück bei, was Du da im Pferd installiert haben möchtest, an Rittigkeit und Gehorsam, u.s.w., das wird Euch beiden nur gut tun.
Wer weiter meckert, ist nur neidisch.

Offline paris*

  • raketenreiter
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 79
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #5 am: 05.01.09, 23:01 »
ich glaub auch, die machen sich jetzt vielleicht ein bissl ins hemd, weil das pferd bei ihnen widerporstig war und mit dir funzts  ;)

wie weitermachen? streßfrei, auf euer beider motivation achten (=spaß haben), weiterbilden, viel lesen, von fähigen leuten was zeigen lassen und auf dein gefühl hören  :D

viel spaß mit deinem pferdchen!

Offline woody

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.758
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #6 am: 06.01.09, 00:51 »
Lass dich nicht beirren, wir haben unsere trotz der Probleme was andere mit "Deinem" Pferd haben gekauft*, inzwischen ist sie relativ brav und viele Sachen benötigen einfach Zeit. Andererseits wir hätten damals einfach auf die Wette am Hof eingehen sollen,
wir hätten mehr als den Einsatz gewonnen ;D

Vielleicht besteht bei dir ja auch die Möglichkeit es erstmal auf Probe zu versuchen, übereilt würde ich nicht kaufen und vorallem nicht ohne grosser AKU selbst wenn das Pferd günstig angeboten wird.

Denke wichtiger Entscheidungspunkt ist immer, was will ich irgendwann mit dem Pferd erreichen, was sind meine Anforderungen und was sind meine Reiterlichen Fähigkeiten/Finanziellen Möglichkeiten den je mehr man will detso mehr muss man in Kurse/Unterricht investieren vorallem bei einem mehr oder weniger nicht ausgebildeten Pferd. So wie weitere Kosten UNterbringung  / Ausrüstung / Versicherung/ Tierarzt /Hufschmied.

*Was sich hauptsächlich als Satteldruck herausstellte. Wir hatten unsere ein gutes halbes Jahr auf Probe dh laufende Kosten übernommen. Bis wir sicher waren das wir das Problem im Griff kriegen, eine wirkliche Ausbildung hatte unsere bis dato auch nicht wirklich genossen.
LG Andreas

Lebe den Tag

Offline lillja

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 174
  • Kaltblutdummtöse
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #7 am: 06.01.09, 09:44 »
guten morgen,

was heisst eigentlich "kümmern"? wärst du RB? wem gehört das pferd?
so wie es sich anhört, hast du nicht wirklich ein problem mit dem pferd, sondern (wo wie
die vorschreiber bereits feststellten) mit den menschen.

lass dich doch nicht beirren :). mach weiter wie bisher.
das A und O ist bodenarbeit....meine meinung ;).
und wenn du mit ihm schon ins gelände kannst, dann ist das doch prima :D :D.

lili


ps: mein dicker hat mir die ersten 2 jahre viel kummer gemacht :-\. er wollte mir einfach nicht vertrauen.
hat in 7 lebensjahren schon mind. 7 vorbesitzer gehabt :o >:(. aber mittlerweile klappts bei uns wunderbar ;).

grüssle lili





genieße das leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!..verfasser unbekannt

Offline HutchTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #8 am: 07.01.09, 14:27 »
Hallo zusammen  ;D

erstmal vielen Dank für die vielen verschieden Antworten... :-*
hab mir das Ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen!  8)

Ich denke ihr habd recht, ich werde einfach so weiter machen wie die ganze Zeit. Zudem werde ich versuchen noch mehr Bodenarbeit mit einzubeziehen um ihn besser vom Boden aus schulen zu können!
Da er noch keine longe kennt möchte ich gaaaaaaaanz langsam und mit viiiiiiiel geduld versuchen ihn an das Longieren zu gewöhnen, ich habe mir überlegt (hab es so in anderen Berichten gelesen) einfach mit der Bodenarbeit wie gewohnt weiterzumachen nur den Abstand zwischen uns 2 zu vergrößern und ihm so langsam und behutsam beizubringen dass ich in der Mitte stehen bleibe und her um mich läuft?! :)
Was meint ihr dazu? habd ihr "verbesserungsvoschläge" oder wie habd ihr euren Hotties das Longieren beigebracht?  ???
Oder habd ihr hierzu einen guten Buchtipp?  ;D

Wieselchen

  • Gast
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #9 am: 07.01.09, 14:39 »
Bei meinem Pferd ist das Longier-Gen eingebaut.....  ;D und sie ärgert sich soooo darüber.....  8)

Leider hab ich mich bei diesem durchaus wichtigen Thema zwar mit meiner Trainerin mal ans verfeinern gemacht,aber so ganz von vorne.... weiß ich nicht.Als ich meine Stute mit 5 gekauft habe konnte sie das schon,viele longieren ja an bevor sie überhaupt anfangen zu reiten.

Vielleicht kann Dir jemand helfen,der das Pferd am Anfang führt während Du das Pferd an der Longe hast und weiter weg stehst,die meisten Pferde schnallen das glaub ich ziemlich schnell. Nimm eine Longierpeitsche mit,wenn man sie vorsichtig einsetzt hat das Pferd Respekt aber keine Angst davor.

Offline McFlower

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 879
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #10 am: 07.01.09, 14:51 »
Hutsch, ja das funktioniert so, wie du es dir vorstellst. Diese Methode vom Anlongieren wird ziemlich gut in diesem Buch beschrieben:

http://www.amazon.de/Die-Tellington-Methode-erzieht-sein-Pferd/dp/3275008560/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1231336208&sr=8-1

Das Buch ist sowieso empfehlenswert.
Treulos ist, wer Lebewohl sagt, wenn die Straße dunkel wird. (Gimli - Die Gefährten)

Offline HutchTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #11 am: 07.01.09, 16:04 »
Hallo Wieselchen
das mit dem helfer, der das PFerd führt habe ich schon versucht...  8)
solange der Führer da war, lief er schön an der Longe und ließ sich führen, ging der Führer weg ging das Ganz spiel von vorne los  :'(
Er schaute mich wieder ganz verzweifelt an und wusste nicht was ich von ihm will :-\ *gg*
trotzdem danke!

zu McFlower Wenn dass Buch gut ist werde ich es mir wohl mal zulegen...
könntest du es mal ein bisschen beschreiben, was da alles so erklärt wird und was die Themen sind, die angesprochen werden?

ÜBER WEITERE TIPPS & MEINUNGEN BIN ICH NATÜRLICH SEHR DANKBAR!!!!!!  ;D

Offline woody

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.758
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #12 am: 07.01.09, 18:07 »
Hutch, denke er braucht einfach Anlehnung, wir haben unsere auch zu zweit anlongiert, allerdings in einem Roundpen in der Halle oder auf dem Platz funktionierte es anfangs gar nicht.
LG Andreas

Lebe den Tag

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #13 am: 07.01.09, 18:28 »
ich habe mir überlegt (hab es so in anderen Berichten gelesen) einfach mit der Bodenarbeit wie gewohnt weiterzumachen nur den Abstand zwischen uns 2 zu vergrößern und ihm so langsam und behutsam beizubringen dass ich in der Mitte stehen bleibe und her um mich läuft?! :)
Was meint ihr dazu?
Genauso habe ich es auch gemacht. Nicht nur mit "in der Mitte stehen bleiben" sondern auch ein Stück mitzugehen, einfach alles wie führen mit immer größer werdendem Abstand.
Ich fand das im Oval anfangen, wo ich immer wieder mal ein Stück auf Distanz nebenher gehe wesentlich einfacher fürs Pferd, als das "du sollst im Kreis um mich herumlaufen". Auch Zirkel/Volten bin ich erst immer im kleinen Kreis mitgegangen.

Offline lillja

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 174
  • Kaltblutdummtöse
Re: Bitte helft mir, was ist eure Meinung?
« Antwort #14 am: 07.01.09, 19:26 »
für mich ist bodenarbeit aber nicht nur longieren. da gehört noch vieeeel mehr dazu.
manche longieren ihre pferde bis zum erbrechen. das ist ja auch für hoppa todenlangweilig :P
grüssle lili





genieße das leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!..verfasser unbekannt