Autor Thema: Für knappe 10.- € pro Tag  (Gelesen 54089 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Terrier

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier habe ich den Durchblick
    • Dressurreiten mit mehr Gefühl??
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #30 am: 06.01.09, 17:58 »
Alex - Weil das Jahr noch arg jung ist ;D

Da ja hier einige Wisser sind (ehrlich gemeint!)
Ich werde höchstwarscheinlich bald einen neuen Hallenbelag brauchen. Könntet ihr mir Mal Vorschläge machen? Vielleicht auch mit ungefähren Kosten? Die Halle hat ungefähr 15x35m Mass
der bissige Terrier schickt Grüsse
http://dhbf.daisypath.com/NE3Lp1.png
Ich bin zu alt um nur zu spielen und zu jung um ohne Wunsch zu sein

Offline woody

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.758
  • Geschlecht: Männlich
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #31 am: 06.01.09, 18:27 »
Anne: Bzgl Boden... welcher Untergrund ist vorhanden? Am besten ist eine verdichtete Lehmschicht >10cm.
Tretschicht selber würde ich einfachen Reitplatzsand nehmen (Rundkorn mit geringen Lehmanteil um 10%). Hast jemanden mit Bahnplaner dort zur Verfügung?
LG Andreas

Lebe den Tag

Offline Terrier

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier habe ich den Durchblick
    • Dressurreiten mit mehr Gefühl??
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #32 am: 06.01.09, 18:35 »
Woody - Danke, reithalllenboden war mal vorhanden, ist aber seit rund 6 Jahren nicht mehr gepflegt worden. Liefen aber zwischenzeitlich so um 40Gänse drauf rum. Mittlerweile nur noch 13 Stück. ABer die Tiere sind nun schon die 6 Jahre drin gewesen ;D
der bissige Terrier schickt Grüsse
http://dhbf.daisypath.com/NE3Lp1.png
Ich bin zu alt um nur zu spielen und zu jung um ohne Wunsch zu sein

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #33 am: 06.01.09, 18:36 »
Zudem ist das Solarium in den meisten Ställen denke ich kostenpflichtig und somit schon der Verbrauch bezahlt.
*flöööööt*  nö....
und ich nutze es super gern,wenn mir kalt ist ;-)
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #34 am: 06.01.09, 18:51 »
Kaufen muss man das Teil auch noch ;)

Anne, erst muss vorsichtig alles raus, dann kannst Du nachschauen lassen, was unter der Gänsekacke ist.  Eigentlich kannst Du dannn erst konkret weiterplanen  ::) - Brauchts nur neuen Belag oder muss auch der Unterbau gemacht werden?
Puren Sand - Preis regional bei Anbieter erfragen - würde ich nicht nehmen, da solltest Du Hackspäne für Reitböden oder Textil untermischen.

Offline Terrier

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier habe ich den Durchblick
    • Dressurreiten mit mehr Gefühl??
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #35 am: 06.01.09, 18:59 »
Terra - Wie es so schien, nur neuer Belag.
der bissige Terrier schickt Grüsse
http://dhbf.daisypath.com/NE3Lp1.png
Ich bin zu alt um nur zu spielen und zu jung um ohne Wunsch zu sein

Offline woody

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.758
  • Geschlecht: Männlich
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #36 am: 06.01.09, 19:13 »
Olli: Dann weisst du auch warum die Stromrechnung so hoch ausfällt ;D

Anne: Den Unterbau würde ich schon überprüfen lassen der ist da A und O.
Bzgl. Beimischungen gehen die Meinungen auseinander
LG Andreas

Lebe den Tag

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #37 am: 06.01.09, 19:16 »
*auch noch hinterherwerf*
Ich weiß, daß wir für Strom für Betrieb und Wohnhaus 500 Euro im Monat zahlen. Und bei uns sind im Winterhalbjahr jede Menge Licht und täglich stundenlang jede Menge (Kraft-)Stromfresser angeschlossen.


Offline christi281

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #38 am: 07.01.09, 10:06 »
Horrende Preise :o

Der Durchschnittslohn eines " Normalverdieners" liegt hier bei ca 1500 euro.
Häuser werden hier für ca 200 - 300 000 gebaut inkl Grundstück.

Wenn ich bedenke das eine Bekannte am Rande von Frankfurt fast genauso viel für eine Eigentumswohnung bezahlt hat ist doch klar wo die Preisunterschiede herkommen.

Und mein Schwager wohnt hier und arbeitet im Aussendienst für eine Berliner Firma. Der stinkt vor Geld.

Meine Rl nimmt für VP 175 euro. Halle und tägl Weidegang inklusive.

diese Kosten habe ich als Selbstversorger auch wenn man alle Kosten des Jahres hochrechnet.
Und wir haben keine Halle.
Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!

Offline Mettie

  • Ex-Profiküken
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.138
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #39 am: 08.01.09, 04:33 »
Unsere SBs scheinen alles richtig zu machen. 20/40 Halle, Reiterstüble (beheizt), Flutlicht am 20/40 Reitplatz, 40/60 Springplatz, Longierhalle, Laufband, Solarium (beides kostenpflichtig aber immerhin vorhanden), 20ha Koppeln die immer bestens gedüngt sind, sehr warm beheizte Tränken, 50 Einstaller, kostet Innenbox mit Komplettservice 280 Euro.
Ich höre kein Jammern und kein Meckern wegen des Geldes und zu Weihnachten hat uns unser SB "von sich aus" einen neuen Hallenboden spendiert, der in Aachen eingesetzt wurde, super federt, bei -24°C nicht friert oder staubt.  :o Der baut ständig was neues, mal verlängert er das Dach eines Putzplatzes, mal baut er einen Unterstand für Stroh oder pflastert irgendwelche Bereiche rund um die Reitplätze.

Im alten Stall dagegen hat ein Laufbandchip für dieselbe Nutzungszeit das doppelte gekostet und die SBs haben nur gejammert.  ::) Aber man braucht sich net wundern, wenn man 17 eigene und 17 Einstellpferde hat, dass sich das *irgendwie* nicht so ganz rechnet.

Was halt viel ausmacht: Hat der Hofbesitzer Land um Heu, Stroh und Hafer selbst zu machen, oder muss er es teuer zukaufen? Das habe ich bisher jedesmal deutlich gemerkt, die Bauern, die selbst produzierten, waren deutlich großzügiger mit Heu und Hafer.
Hat jetzt halt keine Signatur mehr um Schleichwerbung für THM Strahlbalsam zu machen.

dieNeue

  • Gast
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #40 am: 08.01.09, 08:32 »
*auchsenfdazugebenwill* bei uns kostet eine Box mit "Rundumsorglospaket" zwischen ca. 250-300€ je nach dem ob Box, Box mit Paddock, Offenstall, Großpferd oder Pony ob man 1Pferd oder 2,3,4  (Mengenrabatt *G*) bei unserer SB einstellt.
Wir haben eine nette Stallgemeinschaft, feiern zusammen Stallweihnacht und grillen auch gelegentlich. REICH wird unsere SB mit uns sicher nicht!!!! Sie handelt nebenbei noch mit Pferden und ist als Hufschmied unterwegs um über die Runden zu kommen.
Unser Stall würde wohl den meisten nicht so gefallen, aber den pferden ist es egal ob die Decke strahlend weiß ist oder ob da und dort mal was geflickt wird, eine überdachte führanlage und ein Sandplatz (der gerne absäuft und momentan eine ziemliche buckelpiste ist - also nicht zu gebrauchen - außer man will sich die gräten brechen) runden dass programm ab. Schöne ausreitmöglichkeiten sind bei uns in bayern natürlich da und das einzige was man im winter unternehmen kann - man kann aber auch nach einem 15-20min Ritt am nächsten VIP-Stall die Halle für nen 10er pro stunde benutzen.
Ich bin serh zufrieden mit unserem Stall, mein Pferd ist da seit 12Jahren glücklich, unser kleiner darf in einer netten hengstgemeinschaft im offenstall groß werden UND es ist weit und breit die einzige Möglichkeit (außer in Eigenregie) wo man Hengste artgerecht halten kann. Diese dürfen mit den Wallachen auf die Weide oder der Hengst hat "seine" stute mit fohlen über den Sommer ganz für sich alleine auf der weide. Sonst gibt es bei uns fast nur einzelhaft für die "monster".

Das Problem ist - die leute sehen oft nur den batzen geld der jeden monat vom konto weg geht - aber wenn jemand mal schaut was Heu/stroh/hafer/ Strom (allein schon die flutlichtanlagen) Wasser, alles kostet dann die versicherungen, die ganzen geräte und dass die SB 7tage die woche 365 tage im jahr arbeitet - Ich möchte nicht tauschen!!!!!!

Offline Binesdiva

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Realiwas?
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #41 am: 18.01.09, 15:00 »
Diese Diskussion kommt mir irgendwie gerade bekannt vor, gab's da nicht schon eine Box dazu?
Auch komisch, daß sich die Boxeneröffnerin nicht weiter zu Wort gemeldet hat, sollte das eine Diskussion werden oder bloß mal ein Statement?

Ich kann zu dem ganzen Thema nur sagen:
1) der Stallbesitzer hat sich seinen Job wohl selber ausgesucht und wurde nicht dazu gezwungen
2) der Stallbesitzer ist immer noch ein Dienstleister, für die erbrachten Leistungen wird er bezahlt, dann ist "Bitte und Danke" zwar schön, kann er aber nicht einfach erwarten; ich selbst kriege schließlich auch kein Dankeschön, wenn ich einfach meinen Job mache, ich kriege ein Gehalt
3) 10,- Euro am Tag klingt wenig, kommt aber auf die Pferdemenge an
4) die meisten Stallbetreiber haben schon mitgekriegt, daß es nicht reicht, einfach nur eine Pferdepension anzubieten, sie handeln nebenbei mit Pferden, bieten Beritt, Unterricht etc an

Ich kann weder die Heulerei einiger Stallbesitzer noch die Arroganz einiger Einsteller verstehen.
Im Prinzip hat man einen Dienstleistungsvertrag, also eine geschäftliche Beziehung.
Meiner Käseverkäuferin muß ich gegenüber ja auch keine besondere Dankbarkeit zeigen, oder?

Tauschen möchte ich auch nicht, auf irgendwelche Hysteriker hätte ich wahrscheinlich auch keine Lust, allerdings wollten die Stallbesitzer, die ich bis jetzt kennengelernt habe, auch meinen Beruf nicht haben.
Das gleicht sich also alles wieder aus.
Reitet ein Cowboy zum Friseur.
Kommt wieder raus:
Pony weg...

Offline Mettie

  • Ex-Profiküken
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.138
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #42 am: 19.01.09, 00:00 »
eben. Ein Hartz-IV-Empfänger muss mit 4,50 am Tag leben  ;D Da hat man bei zwei Einstellpferden schon das Vierfache  ;D
Hat jetzt halt keine Signatur mehr um Schleichwerbung für THM Strahlbalsam zu machen.

Offline StallbesiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #43 am: 21.08.09, 21:57 »
*dasthemamalwiedernachobenhol*

Muriel

  • Gast
Re: Für knappe 10.- € pro Tag
« Antwort #44 am: 22.08.09, 00:15 »
und hast Du dazu auch noch mehr zu sagen?  ???