Autor Thema: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen  (Gelesen 10259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Petig2002Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 398
Hallo ihr Lieben,

weiß jemand von euch, ob es irgendwo ein Verzeichnis über alle Pferdegnaden- und Schutzhöfe in Deutschland gibt? Habe schon gesucht, aber bin irgendwie zu blond Herrn Goggel ( ;D) mit den richtigen Daten zu füttern!

Liebe Grüße
Petig

Offline caramba

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #1 am: 17.12.08, 08:28 »
Steffi, bist DU  das??????

LG
C.
Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie Du den Schmerz!!!

holzwurm

  • Gast
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #2 am: 17.12.08, 09:56 »
Hallo

im Net selber ist wohl kaum was zu finden, wenn man nicht gezielt einen bestimmten Hof sucht. Ich hab aber in einem anderen Forum einen entsprechenden Thread mit Adressensammlung gefunden, vielleicht hilft Dir das weiter.

Gnadenhofliste

Offline Petig2002Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 398
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #3 am: 17.12.08, 11:32 »
Super Holzwurm, danke!!!!

Caramba, ich heiße Steffi, aber ob ich die bin, die du meinst??? Deine HP verrät jedenfalls ein Postleitzahlengebiet, wo ich mich für gewöhnlich so gar nicht rumtreibe  ;)

Offline caramba

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #4 am: 17.12.08, 11:33 »
Meine HP vielleicht nicht, aber vielleicht erinnerst du dich an das Fressnapf-Forum????
Hatttest du mal ein Pflegepony namens Mary?

LG
Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie Du den Schmerz!!!

Offline Petig2002Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 398
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #5 am: 17.12.08, 11:40 »
Kein Pflegepony, aber das war mein Goldstückchen, das ich immer in den Reitferien geritten bin ( :-*)...

Gib mir mal nen Tipp, wie ich dich zuordnen kann, meine Gehirnwindungen sind eingerostet.... Fressnapf-Forum sagt mir noch was, aber bei deinem Nick muss ich passen  :-\

Offline caramba

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #6 am: 17.12.08, 11:52 »
Es war der gleiche Nick, genau, wie bei dir   ;D
Wir haben viel gemailt und auch übder AIM gechattet.
Ich habe sogar noch Bilder von Mary...

Hast du inzwischen ein eigenes Pferd oder eine feste RB?
Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie Du den Schmerz!!!

Offline Petig2002Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 398
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #7 am: 17.12.08, 12:03 »
*GehirnwindungeninWallungbring* uaaa... Gesichter kann ich mir immer merken, aber Namen?? Aber du hast dich nicht irgendwo Tiani genannt, oder? Dann könnte ich die einordnen. Würde auch mit dem Schutzhof passen  :)

Nee, ein eigenes Pferd hab ich immer noch nicht (ich grüble derweilen über ein Schaukelpferd nach) *kleinerScherz*. Eine RB habe ich mittlerweile, wobei es vorerst eine "Aushilfs-RB" bei ner guten Freundin von mir ist, der Rest wird sich zeigen!


Offline caramba

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #8 am: 17.12.08, 13:01 »
Bingo!!!! Du hast mich erkannt    ;D ;D ;D ;D ;D

Naja, ne Aushilfs-RB ist immerhin besser, als Keine.

Du suchst nach Schuzthöfen, warum?

LG
Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie Du den Schmerz!!!

Offline Petig2002Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 398
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #9 am: 17.12.08, 13:49 »
Ahhhhhhh ja daaaannn klingelts jetzt wie sonst nur der Weihnachtsschlitten klingelt  ;D ;D ;D. Wie geht es dir?

Warum ich nach Schutzhöfen suche, das ist eine gute Frage... ich versuch das mal einigermaßen logisch zu erklären...

Ich spare schon ziemlich lange für mein eigenes Pferd und es wird auch allmählich, aber gut Ding will ja bekanntlich Weile haben ( ;D) und neben Uni ist es auch einfach eine Zeitfrage, ob ich dann neben Lernen und viel Jobben überhaupt noch Zeit fürs Pferd hätte. Lange Rede, kurzer Sinn, sollte (was ich eigentlich nicht hoffe, aber mal schauen!) meine Freundin mich nicht mehr brauchen und ich bin mit der Vorbereitung mit dem eigenen Pferd noch nicht zu Potte gekommen, dann möchte ich halt trotzdem weiter regelmäßig mit Pferden zu tun haben. Und da hab ich mich halt gefragt, WIE es dann weitergehen soll. Wieder eine RB möchte ich eigentlich nicht, wenn dann lieber wieder Unterricht, aber bei Unterricht fehlt mir dann einfach das Drumherum (du weißt schon, knietief im Modder stecken, samt Schubkarre umfallen, Dreckkrusten vom Pony schaben und dergleichen  ;D).

Und dann kam mir halt die Idee, Unterricht und Pflegepferd parallel, nur haben die meisten Privatzossen in Rente/Altersvorruhestand ja schon jemanden, der sie pflegt und betüddelt, den gehts ja meist eigentlich sehr gut. Deswegen die Idee, meinen Pflege- und Kümmertrieb sinnvoll dort einzusetzen, wo Tiere (und die Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, diesen Tieren zu helfen) Unterstützung brauchen.

Ich habe keine Ahnung, ob das überhaupt erwünscht ist (kommt im Falle des Falles halt auf eine Frage an), aber ich könnte mir vorstellen, dass ehrenamtliche Helfer auf einem Schutzhof vielleicht doch etwas Sinnvolles leisten könnten?!Ich befürchte nur, dass der nächste Schutzhof unendlich weit weg ist  :-[. Aber mal schauen, ist ja noch alles Zukunftsmusik  ;)


Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.160
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #10 am: 17.12.08, 13:53 »
aus welchen PLZ-Bereich kommst du denn?
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline caramba

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #11 am: 17.12.08, 13:57 »
Da habe ich auch gerade gedacht. Ich weiss nicht, ob bei dir in der Nähe so ein Schutzhof ist.
Bei uns hier oben gibt es die Pferdehilfe-Ostholstein. Die sind sehr sehr nett und freuen sich eigentlich auch über Hilfe.
In deiner Gegend, müsstest du mal goolgen z. B. nach Pferdeschutzhof in L.......
Vielleicht spuckt der ja was aus.  ;D
Von der SOS-Pferdehilfe in Berlin würde ich die Finger lassen (möchte ich hier nicht breit treten)
Wie weit ist Köln von dir entfernt? Dort gibt es auch einen Schutzhof.
Vielleicht gibt es ja auch so einen kleinen, privaten bei Euch, so, wie ich es mache.
Drücke dir jedenfalls alle Däumchen, dass du was findest.

Hihi, damals stecktest du noch mitten im Abitur, nun studierst du. Die Zeit ist echt vergangen. Wie lange ist das wohl her? 4, 5 Jahre?

Feue mich jedenfalls, dass ich dich hier wieder getroffen habe.

LG
Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie Du den Schmerz!!!

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #12 am: 17.12.08, 15:49 »
(du weißt schon, knietief im Modder stecken, samt Schubkarre umfallen, Dreckkrusten vom Pony schaben und dergleichen  ;D).

 ;D warum muss das ein Schutzhof sein? knietiefen Modder hätte ich nicht zu bieten, aber an nem Winterpelz rumschrubben, vor allem im Frühling  :D - da gibts doch in jedem Eck Deutschlands genug Bedürftige  ;)

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.570
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #13 am: 18.12.08, 10:54 »
Das denke ich aber auch. Ein Zettel "suche Tüddelbeteiligung, muss/will gar nicht unbedingt reiten" ist doch überall so willkommen, dass dein Telefon Sturm klingeln wird. ;)
Außerdem hättest du den großen Vorteil, dass du vielleicht auf Pferdehöfe gucken und dir gleich überlegen kannst, ob das mal was für dein Pferd wäre.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Petig2002Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 398
Re: Gnaden- und Schutzhöfe nach Postleitzahlen
« Antwort #14 am: 18.12.08, 14:46 »
Ja caramba, so 4-5 Jahre werden das gewesen sein. Die Welt ist echt klein  :). Hast du deinen Haffi noch??

Ich denke auch nicht, dass es im Falle eines Falles schwer wäre ein Tüddelpferd zu finden, allerdings hab ich mir gedacht, dass es irgendwie...hm... sinnvoller(?) wäre, sich um Pferde zu kümmern, die es eben nicht immer so gut hatten und wo es an Unterstützung mangelt. Die meisten Privatpferde, die in Rente sind oder nicht mehr geritten werden, werden ja meist schon genug verwöhnt, da ist es vielleicht nicht so nötig, dass sie noch mehr verwöhnt werden  ;). Bei einem Schtzhof aber, stell ich mir vor, ist soviel zu tun und zu leisten, dass man es als Betreiber gar nicht schaffen kann, alle Pferde zu bekümmern- und Unterstützung bei der tatsächlichen "Arbeit" (also misten, füttern, tränken, Zäune reparieren und dergleichen) schadet vielleicht auch nicht?!

Na ja, mal abwarten. Silbermond würd sagen, "es kommt wies kommen muss"  ;D. Gut etwas anderer Zusammenhang  ;)