Autor Thema: Stimmen der Pferde  (Gelesen 2945 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.538
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Stimmen der Pferde
« am: 09.12.08, 12:42 »
es sollte gestern im ARD-Report einen Bericht über diesen Film von Gerd Heuschmann (Finger in der Wunde) geben.
Hab ich den 'verzappt' oder haben die nicht gesendet?
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Beagle-Petra

  • Ima Rainbow Too
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1.979
Re: Stimmen der Pferde
« Antwort #1 am: 09.12.08, 12:59 »
ich hab nicht geguckt, aber leute, die geguckt haben, sagten, da war nix.
Nur echt mit dem Beagle!

Muriel

  • Gast
Re: Stimmen der Pferde
« Antwort #2 am: 15.12.08, 15:06 »

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.538
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Stimmen der Pferde
« Antwort #3 am: 15.12.08, 15:20 »
ja, den hab ich gesehen.

fand ich aber wenig aussagekräftig.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Stimmen der Pferde
« Antwort #4 am: 15.12.08, 16:02 »
*flüster*
hab mir die cd gekauft,aber noch nicht gesehen ;-)
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.538
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Stimmen der Pferde
« Antwort #5 am: 15.12.08, 16:06 »
hey, bitte schleunigst nachholen und umgehend berichten, bitte.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Stimmen der Pferde
« Antwort #6 am: 15.12.08, 17:03 »
hey, bitte schleunigst nachholen und umgehend berichten, bitte.
aye aye sir  ;D
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline gelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 350
Re: Stimmen der Pferde
« Antwort #7 am: 16.12.08, 11:21 »
Hallo,

für alle die es interessiert, ich habe die DVD schon angeschaut. Also, hm die 3D Aufnahmen sind sehr gut und sehr interessant, ansonsten hätten mir ein paar Mehr Beispiele gut gefallen.  Der als positives Beispiiel gedachte Reiter gefällt mir nicht immer (ich finde die Zügelführung ab und an etwas zu unruhig). Es werden die Drei Grundgangarten vorgestellt, ich haätte auch gerne das Pferd in der Piaffe gesehen ausserdem finde ich das er den Zusammenhang Versammlung +Aufrichtung nicht wirklich erkärt hat. Alles im allem gibt der Film praktisch das Buch wieder.

Grüsse

Gelchen

Wieselchen

  • Gast
Re: Stimmen der Pferde
« Antwort #8 am: 19.12.08, 13:05 »
Ich werde den Film auch erst am 28.12. sehen,mit Freunden im Stall. Bin sehr gespannt,denn das Buch kenne ich nicht.

Wird wahrscheinlich doch nur von den Leuten gesehen,die sich eh schon damit auseinandersetzen,diejenigen, die es eigentlich sehen müssten,denen ist es ja auch eh egal.

Offline LisaW.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16
  • Wenn man sich Zeit nimmt, geht fast alles (KB)
Re: Stimmen der Pferde
« Antwort #9 am: 25.12.08, 20:44 »
Hallo. ich habe die DVD auch zuhause und bin total begeistert.
Sowohl die bebilderte Theorie anhand der Animationen wie auch die Gegenüberstellungen Gute Gangart - Schlechte Gangart öffnen dem Zuschauer die Augen.
Das Problem liegt aber (wie mehrfach auf der DVD bemerkt) bei den Richtern und dem Publikum, da hier verspannte Effekte mehr Punkte und Applaus (und damit auch mehr Geld) bedeuten als korrekt vorgestellte Pferde  :-X

Allerdings muß ich einen Kommentar hier selber kommentieren  ;)

Es werden die Drei Grundgangarten vorgestellt, ich hätte auch gerne das Pferd in der Piaffe gesehen

DAS dürfte etwas schwierig werden, da es sich bei dem Fuchs um einen Vierjährigen handelt - soll der schon piaffieren? Damit würde sich der Doc ja selber ad absurdum führen...

[edit Tipfehler]
« Letzte Änderung: 26.12.08, 09:49 von LisaW. »
"Klassik" meint, ein Pferd seinen natürlichen Anlagen entsprechend zu stärken.
(Klaus Balkenhol)

Offline Beagle-Petra

  • Ima Rainbow Too
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1.979
Re: Stimmen der Pferde
« Antwort #10 am: 25.12.08, 21:08 »
Jup, das wäre schon schlimm, wenn der Vierjährige piaffieren könnte ...  :o  ;D

Mir hat die DVD auch gut gefallen, es sind viele Basiszusammenhänge deutlich geworden. Mehr praktische Beispiele hätte ich auch gut gefunden. Aber alles in allem war es schon eine lohnende Investition, denn man sollte sich das alles durchaus öfter zu Gemüte führen.
Nur echt mit dem Beagle!

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.561
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stimmen der Pferde
« Antwort #11 am: 26.12.08, 09:26 »
Der Film war sehr schön aufgemacht, hat mir gut gefallen.

(wobei ich mich auch ertappt habe, dass ich mir dachte: "naja, etwas runder könnte der Galopp... ach ne, geht ja gar nicht, ist ja ein Vierjähriger")
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Wieselchen

  • Gast
Re: Stimmen der Pferde
« Antwort #12 am: 28.12.08, 22:14 »
Fantastischer Film !!

Hab den heute gesehen im Kreise gleichdenkender Menschen. Großartig finde ich den anschaulichen Theorie-Unterricht zur Biomechanik,ansich ein schwieriges Thema für alle,die kein Osteopath oder Tierarzt sind. Also sich zu merken welche Muskeln warum wieso funtionieren ist echt schwierig,aber mega interessant. Eine Menge hab ich ja schon von meiner Trainerin gelernt,aber den Film werd ich noch ein paar Mal anschauen und dann kann ich selbst auch bei meinem Pferd die Anzeichen von beginnenden Reitfehlern erkennen und diese hoffentlich dann im Keim ersticken.

Für mich ist es selbstverständlich meinem Pferd nichts aufzuzwingen was es nicht kann oder verträgt,aber nicht in jeder Einzelheit kann man das immer gleich erkennen oder in jeder Kleinigkeit beurteilen. Dieser Film hilft dabei vor allem bei sich selbst mal zu schauen ob wirklich alles richtig läuft und man das richtige für sich und sein Pferd tut. Denn das ist schonmal das Wichtigste,bevor man über Andere urteilt oder mit dem Finger auf die zeigt,die es nicht hinbekommen,ihr Pferd reell zu reiten. So kann jeder mal kritisch sich selbst sehen und mal überlegen ob man nicht auch bei sich mal etwas noch verbessern oder ganz anders machen kann oder sogar muß.

Der Film ist uneingeschränkt für jeden Reiter zu empfehlen.  :D