Autor Thema: Fütterung und Training von PSSM-/RER-Pferden  (Gelesen 7710 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline KnödelTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
hallöchen,

hat jemand erfahrung bzw. ein eigenes Pferd mit RER (ähnlich PSSM).

Wenn ja - wie füttert ihr eure Pferde - wie werden sie trainiert.

besten dank im voraus für infos.

Offline Heidelinde

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 55
Re: RER-beim Vollblüter
« Antwort #1 am: 10.10.08, 10:23 »
ich habe zwar kein Pferd mit dieser Problematik, aber das Pferd einer guten Bekannten hat dieses Problem. Ob es sich nun um PSSM oder RER handelt (es gibt ja da mittlerweile die verschiedensten "Ausprägungen") ist wohl nicht so wichtig - haben diese Pferde doch alle das Problem, dass sie Getreidestärke nicht vertragen und sie mit heftigsten Kreuzverschlägen reagieren.

Der Wallach (Vollblutaraber) bekommt Heucobs, Marstall Vito (ein speziell für diese Probleme konzipiertes Futter, gibt es in ähnlicher Form mittlerweile auch von anderen Herstellern, Öl und Sojaschrot. Seitdem er Sojaschrot bekommt, muskelt er auf, kann plötzlich recht nett dressurmäßig laufen und ist fit wie ein Turnschuh. Sojaschrot bringt halt das Eiweiß ins Pferd, das man sonst mit Kraftfutter reinbringen würde.

Er wird übrigens jeden Tag bewegt, es gibt keinen einzigen Stehtag. Und wenn es nur ne halbe longieren ist...

Offline KnödelTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
Re: RER-beim Vollblüter
« Antwort #2 am: 10.10.08, 21:25 »
besten dank für deine antwort.

bei meiner stute besteht der verdacht auf RER-darum bin ich auf der suche nach erfahrungen von anderen.

Offline MoukaTi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Weiblich
    • Pferdefreunde Iland
Fütterung und Training von PSSM-/RER-Pferden
« Antwort #3 am: 23.02.09, 11:40 »
Hallo,

ich interessiere mich (leider aus gegebenem Anlass) für die Fütterung sowie das (Aufbau-)Training von PSSM-/RER-Pferden.

Das I-Net ist ja voller Werbung für div. Futtermittel, mich interssiert aber ehr, warum sich wer für welches Futter entschieden hat, wie die Pferde darauf reagiert haben, wie sieht es mit der Dopingrelevanz aus (Stichwort Reiskeimöl/Reiskleie)? Wie ist es mit der Fettfütterung bei tendenziell leichtfuttrigen Pferden? Inwieweit ist Weidegang einzuschränken, zu empfehlen?

Wie wurden die Pferde antrainiert und aufgebaut (konkrete Beschreibung/Trainingspläne?)? Wie ist ihre Leistungsfähigkeit? Langzeiterfahrungen?

Bin für jeden Erfahrungsbericht/Tipp dankbar!!

Viele Grüße,
Christina

Offline Grittlly

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fütterung und Training von PSSM-/RER-Pferden
« Antwort #4 am: 23.02.09, 16:18 »
Hier gab es schon einmal eine Box darüber. Auf Seite zwei, dort ist die Box Muskelerkrankungen/Verschlag (Hohe Leber- und Muskelwerte). Dort kannst du dich schon einmal informieren. Dort wird hauptsächlich über PSSM geschrieben und auch über andere Erkrankungen in der Richtung. Ich kenne leider nur jemanden, der ein Pferd mit PSSM hat