Autor Thema: Kalte Füße, kalte Hände  (Gelesen 8926 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fritzi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 566
  • Chinese Democracy starts now!
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #15 am: 25.09.08, 11:57 »
Ich habe das Raynaud-Syndrom. Sobald es feuchter wird werden Finger und Zehen weiß, kalt und wie tot. Im Winter schaffe ich es leicht kleine schwarze Punkte in den Zehen zu bekommen. Mein Arzt hat mir letzten Winter Pernonin(?)-Bäder empfohlen. Nur dass wenn die Füße schon weiß sind die bei kaltem Wasser dann anschwellen und ins dunkelblau-Lila wechseln. Die Schmerzen kennt ihr sicher. Die Wärmesalben helfen bei mir nicht. Die Tshibo-Sohlen habe ich, finde sie aber unangenehm zum laufen. Für die Finger habe ich ganz dicke Thinsulate-Handschuhe, die sind prima.
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens: durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens: durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens: durch Erfahrung, das ist der bitterste.
Konfuzius

Offline AJ

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 247
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #16 am: 29.12.08, 19:00 »
Ich rolle das Thema mal wieder auf.

Ich bin grad auf der suche nach warmen UND wasserdichten Winterschuhen für den Stall und zum Reiten. Hat da jemand einen Tipp?

Meine haben jetzt Löcher und sind grad mal drei Monate alt:-(

Bin für alle Tips dankbar!!!(Reich bin ich aber leider nicht :P)

Grüßle, AJ

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #17 am: 29.12.08, 23:47 »
Ich fahre, äh, laufe gut mit den Muckboots, Gummidinger mit solider Sohle und mit Neopren gefüttert, reittauglich, gibt es als Stiefel oder Zugstiefeletten.

Und dann habe ich noch Winterjodhpurs, die waren mal von Krämer oder Loesdau, sehen sogar ganz gut aus, keine Schnürung, nur eine Falte und ein Klettverschluss. Darin habe ich sogar bei Schrittausritten bei Frost noch halbwegs warme Füße behalten.

Beide sind wasserdicht. Zur Strafe kreigt man Schweißfüße, aber das ist mir egal, solange sie warm sind, und man merkt es dann auch erst beim ausziehen. ;)
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline AJ

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 247
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #18 am: 31.12.08, 15:19 »
Super, vielen Dank!!! :D