Autor Thema: Kalte Füße, kalte Hände  (Gelesen 8922 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MettieTopic starter

  • Ex-Profiküken
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.138
Kalte Füße, kalte Hände
« am: 24.09.08, 14:44 »
Hallo ihr lieben!
Kennt ihr das? Sobald es keine 30° C mehr sind, gibt es kalte Füße und Hände.
Vor allem große Menschen haben Probleme damit.
Ich habe immer einen sehr niedrigen Blutdruck und bekomme einfach keine Wärme in die Endtsücke der Extremitäten  ::)

Warm halten bringt ja nur dann etwas, wenn schon Wärme vorhanden ist - deswegen habe ich bei 15° trotz zwei paar Socken schon Eisklumpenfüße und dieses angenehme Glas-zerspringt-Gefühl beim Absteigen vom Pferd  :P

Den alten Norwegertrick, Socken ÜBER die Schuhe zu ziehen, habe ich auch schon ausprobiert, ohne Erfolg.
Hat jemand von euch noch gute Ideen außer 30min Joggen vorm Reiten?
Hat jetzt halt keine Signatur mehr um Schleichwerbung für THM Strahlbalsam zu machen.

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.293
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #1 am: 24.09.08, 14:54 »
Füsse :

bei Minusgraden  Fussbodenheizung  :D in den schuhen  sprich beheizbare Sohlen von TCM zum beispiel - funktioniert einwandfrei
vor Minusgraden   ;) hangestrickte wollsocken .. also erst dünne Socken und dann handgestrickte Wollsocken drüber  - die sind gröber als die normal gekauften und massieren deswegen die fussohle gut durch ... dadurch wir die besser durchblutet  :D und waaaaaaaaarm  ;D

Hände :
bei Minusgraden : die dicken fleecehandschuhe vom K.... ich glaub Luzern , Chur oder so ähnlich hiessen die - hab sie im laden anprobiert und damals gleich angelassen so kuschlig sind die - sie halten vor allem auch im Gelände lang, lang warm !!!  :D :D
vor Minusgraden - zum Pferd putzen schon Handschuhe anziehen und die dann nicht mehr ausziehen  :D


ach ja : auch kleine Menschen frieren gern mal an den Enden ihrer Tentakel  :-\ *auchniedrigenblutdruckhab* *schwummer*
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline MoonShadowStable

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #2 am: 24.09.08, 14:58 »
Hallo,

Tchibo Sohlenheizung (dürften bald wieder im Angebot sein) und für die Hände einen Taschenwärmer aus dem Jagdbedarf sind meine Favoriten ... besonders beim Fahren, wo mir die wärmende Bewegung fehlt.
LG MSS

Offline MettieTopic starter

  • Ex-Profiküken
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.138
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #3 am: 24.09.08, 15:01 »
Echt, diese beheizbaren Sohlen bringen etwas? *lach*
Das hätte ich nie gedacht! Jetzt werde ich sie mal ausprobieren!

feine Socken + hangestrickte Wollsocken bedeutet dann aber auch eine Schuhgröße größer kaufen, oder? Sonst quetscht man sich ja alle Gefäße gleich wieder ab  :-\
Habe noch nie verstanden wie man Winterschuhe so schmal schneiden kann *bibber*
Hat jetzt halt keine Signatur mehr um Schleichwerbung für THM Strahlbalsam zu machen.

Offline MoonShadowStable

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #4 am: 24.09.08, 15:03 »
Echt, diese beheizbaren Sohlen bringen etwas? *lach*
Und ob .... bei Stufe 4 qualmem mir schon die Füsse ... optimal ist 2-3.  ;D 8)
LG MSS

Offline Sugar-for-Rick

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.709
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #5 am: 24.09.08, 15:17 »
Hallo

Ich bin ein dünnes Niedrig-Blutdruck-ständig-frier-Liesel.  ;D Von dem her habe ich eigentlich absolut das falsche Hobby.  ;)

Die Tchibo-Wärm-Sohlen habe ich schon 2 Winter, und sie sind wirklich Gold wert!  :D

Zusätzlich werde ich diesen Herbst/Winter noch Tapaderos (Leder-Kappen über den Western-Steigbügeln) testen als zusätzlichen Wasser- und Windschutz.

Für die Hände habe ich sündhaft teure Lederhandschuhe mit Spezialfutter (sei angeblich für die Nasa entwickelt worden). Diese halten so 90 Min. ordentlich warm.
Jetzt für die Überganszeit, wenn es noch nicht gar so kalt ist, finde ich meine Roeckl-Handschuhe super.

Nun muss ich nur noch eine ideale Lösung für die Ohren finden.  ;) Vermutlich werde ich mir Ohrklappen mit Befestigung am Reithelm kaufen - die sind in einem Schweizer Pferdesporthaus neu im Sortiment.
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.
(Charlie Chaplin)

Liebe Grüsse von Simone

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.293
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #6 am: 24.09.08, 15:19 »
hangestrickte wollsocken nicht gerade in wollstärke 6  ;D sondern 3  ;D .. o.k. meine Winterreitstiefel sind schon so ausgelatscht da passen die halt noch mit dazu - ansonsten zieh ich meistens eh keine "echten" reitstiefel/Schuhe mehr an sondern wanderschuhe oder ähnliches

oh Sugar-for-rick goggle mal nach Ear-Bags die sind KLASSE !!!!  :D :D :D die mit dem Elch find ich jetzt mals besonders witzig  ;D ;D vor 2 Jahren gabs die nur mit Fleece http://www.unterwegs.biz/index.php?load=/9285-scandic-ear-bag-ohrenwaermer-das-original.html&sid=jqpidc6b4si87hbscsjqsqff55

und wo hast du die heiz-Handschuhe her ??????? Name ? Bezugsquelle ?
« Letzte Änderung: 24.09.08, 15:25 von Hexle »
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline Medanos

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Homepage
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #7 am: 24.09.08, 15:27 »
Ich hab für meine Schuhe so eine Heizung  ;D

Sonst hab ich schon einiges an Thermowäsche daheim
LG Manu

Offline Sugar-for-Rick

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.709
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #8 am: 24.09.08, 15:35 »
Hexle, leider gibt es diese Handschuhe nicht mehr bei horseland.ch.  :-\ Das Futter-Material heisst Primaloft. Hier ist eine Beschreibung: http://www.globetrotter.de/de/beratung/mat_info_detail.php?material=Primaloft

Die Ohrklappen sind toll. Ich habe welche, die mir immer von den Ohren fliegen. Beim Reiten wären die nicht lange am Kopf. Die sind dann wohl zu gross.  ;) Aber bei dem Link gibt's ja verschiedene Grössen.  :)

Ja, Thermo-Unterwäsche gehört bei mir auch zur Standard-Ausrüstung, und noch Thermo-Chaps über die Hosen.
« Letzte Änderung: 24.09.08, 15:40 von Sugar-for-Rick »
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.
(Charlie Chaplin)

Liebe Grüsse von Simone

Offline Eva

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3.276
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #9 am: 24.09.08, 15:52 »
Es gibt auch "Fußwärmcreme", leider nur selten. Allerdings kannste sicher normale ABC-Salbe oder so nehmen, ist ja auch durchblutungsfördern. Capsaicin als Wirkstoff ist Dein Freund, sonst nimmste eine Dose Equi-Block. ;)
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
(Konrad Adenauer)

Offline baura

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 998
  • Geschlecht: Weiblich
  • Heute schon getöltet?
    • Puschels & Co.
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #10 am: 24.09.08, 16:28 »
Es gibt auch "Fußwärmcreme", leider nur selten. Allerdings kannste sicher normale ABC-Salbe oder so nehmen, ist ja auch durchblutungsfördern. Capsaicin als Wirkstoff ist Dein Freund, sonst nimmste eine Dose Equi-Block. ;)
aber Achtung, das ist Doping! *soernstwiemöglichguckt*.


Ich habe mich inzwischen ganz mutig von der 2 Socken übereinander Methode getrennt, stattdessen habe ich mir nur Thermosocken aus irgendwelchem Hitecmaterial an (Röhner oder ähnliches), und obendrüber entweder Goretex-Treckingschuhe, oder wenn es richtig kalt ist die Rimfrost Rider (MOuntainhorse).

Sonst hatte ich immer noch normale Baumwollsocken drunter, das PRoblem, wenn man sich bewegt, fängt man ja doch an zu schwitzen, und die Nässe bleibt genau an diesem untersten Socken, der dann nicht trocknet, und davon bekommt man erst recht kalte Füße.

Mit Wollsocken kenn ich mich gar nicht aus, die könnt ich nie direkt an den Fuß anziehen *grusel*... 8)

Handschuhe mit Thinsulate-Füllung find ich ganz tauglich für richtig kalt, ansonsten fahr ich mit den normalen Noppen-onesize-STrickhandschuhen ganz gut, sofern nicht zu kalt, kaufe ich immer gleich 3 Paar, die halten für den Winter.
Leonard: 'Herrgott noch eins, Sheldon, muss ich jedesmal mein Sarkasmusschild hochhalten, wenn ich mal den Mund aufmache?'
Sheldon: 'Du hast ein Sarkasmusschild?'

Offline MettieTopic starter

  • Ex-Profiküken
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.138
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #11 am: 24.09.08, 19:58 »
Bei diesen Noppen-Handschuhen aus Fleece oder Strickmaterial frier ich mir leider auch die Hände ab, da der Wind durch kommt  :-\
Da fand ich die Roeckl-Kunstlederhandschuhe mit Fleecefüllung schon echt gut, die sind ziemlich winddicht.

Aber die Schuh-Socken-wasauchimmer-Tipps sind Gold wert! Danke  :D
Hat jetzt halt keine Signatur mehr um Schleichwerbung für THM Strahlbalsam zu machen.

Offline baura

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 998
  • Geschlecht: Weiblich
  • Heute schon getöltet?
    • Puschels & Co.
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #12 am: 24.09.08, 20:16 »
achtung, thinsulate und fleece ist nicht das gleiche, Thinsulate ist eine Füllung, und die ist richtig gut winddicht.
Leonard: 'Herrgott noch eins, Sheldon, muss ich jedesmal mein Sarkasmusschild hochhalten, wenn ich mal den Mund aufmache?'
Sheldon: 'Du hast ein Sarkasmusschild?'

Offline Sugar-for-Rick

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.709
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #13 am: 25.09.08, 10:00 »
So Fusswärm-Crème nützt bei mir rein gar nichts - alles schon ausprobiert.  ;)

Ja, Thinsulate ist auch ein gutes Material.
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.
(Charlie Chaplin)

Liebe Grüsse von Simone

Muriel

  • Gast
Re: Kalte Füße, kalte Hände
« Antwort #14 am: 25.09.08, 11:52 »
was frühstückst du? (ganz ernstgemeinte Frage).
angeblich soll man erheblich mehr Körperwärme entwickeln, wenn man morgens ordentlich Kohlehydrate reinhaut.
also mindestens  zwei Brötchen oder vier Brote osä.