Autor Thema: Sind bei einer Boxenpreiserhöhung Fristen einzuhalten?  (Gelesen 1511 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GrilleTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 29
Hallo,

kurz der Sachverhalt:

Ich habe bei uns im Stall Anfang 2002 eine Box bezogen. Damaliger Preis 210,00 Euro. Im Februar 2005 wurde um 10,00 Euro erhöht (Ankündigung Ende Dezember 2004) und im März 2007 (Ankündigung Anfang Februar 2007) nochmal um 10 Euro. Auf einer Einstellerversammlung am 21. August wurde bekannt gegeben, daß wegen gestiegener Kosten (Argumentation: wenn er seine Produkte verkaufen würde, könne er jetzt mehr erzielen wie noch vor einem Jahr) nun ab 01. Oktober weitere 10 Euro mehr zu zahlen sind. Boxenpreis nun 240 Euro (ohne Hallennutzung und Weidegang) und mittlerweile haben wir drei Pferde. Also trifft mich das ganz schön. Gestern haben nun alle Einsteller einen Brief vor der Box, sinngemäß: Man hätte sich bei der Bank erkundigt, eine Umstellung der Daueraufträge bräuchte nur einen Vorlauf von zwei Tagen, also sollte der erhöhte Boxenpreis schon ab 1. September gezahlt werden.

Nun steht in meinem Einstellervertrag, daß mir die Box "vermietet" wird. Und für Mietpreiserhöhungen gibt es gesetzliche Fristen, da ich ja die Möglichkeit haben muß, wenn ich dieser Preiserhöhung nicht zustimme, mich nach etwas anderem umzusehen (was ich auch bereits tue). Weiß hier jemand, ob dies auch für Pferdeboxen gilt???


Offline Stallbesi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 13
Die Mieterhöhung muss so bald angekündigt werden, dass der Pferdebesitzer noch Zeit genug hat, seinen Vertrag rechtzeitig zu kündigen, wenn er mit der Erhöhung nicht einverstanden ist und deswegen gehen möchte.