Autor Thema: Grand Prix Spezial  (Gelesen 43828 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

geolina

  • Gast
Re: Grand Prix Spezial
« Antwort #195 am: 23.08.08, 10:16 »
hallo,

dressur ist eben wie eiskunstlauf oder turmspringen - da lässt auch keiner die favoritin über die klinge springen. auch das muss man wissen, bevor man sich dazu entscheidet da echt mitzumachen. ;D

wenn man das ertragen kann, dann sind turniere ein riesenspass, find ich ehrlich.

aber cäsar, als schreiber müsstest du doch auch immer wieder bissl aufgebaut werden, wenn du ehrliche und gute richter hast, oder? also dann lieber an denen festhalten, als an den schlechten. denn ab und an profitiert man eben auch selber davon, dass einen der richter schon gut hat reiten sehen. evtl. nicht in der wertnote, aber in einer bemerkung, die sagt: nächstes mal wird`s wieder besser. nehmen sie sich den verpatzten ritt nicht so zu herzen. das ist doch auch nett, oder?

zurück zur olympiade: spannung im pferd sieht wohl für jeden anders aus. einige sehen einige pferdeathleten nur hochkonzentriert und ready to go andere verkrampft. kommt wohl daher, dass man sich von vorneherein für einen anderen stil des reitens entschieden hat.

und ja, dass immer wieder dazwischen - oder nach einem debakel ;) - verspannungen auftreten - das streitet keiner ab und dass man einige ritte lieber nicht gesehen hätte, das auch nicht. aber hey, sehr schöne ritte waren dabei  ;D, nun mal ehrlich. so zerpflücken muss man die reiterei dort auch nicht. nach dem motto, die besseren dort, sind schlechter als ich jemals reiten möchte.

alex

Offline TerrierTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier habe ich den Durchblick
    • Dressurreiten mit mehr Gefühl??
Re: Grand Prix Spezial
« Antwort #196 am: 23.08.08, 11:45 »
Alex - Lies doch nochmasl deinen letzten Satz ;D Oder versteh ich ihn nur falsch?
der bissige Terrier schickt Grüsse
http://dhbf.daisypath.com/NE3Lp1.png
Ich bin zu alt um nur zu spielen und zu jung um ohne Wunsch zu sein

geolina

  • Gast
Re: Grand Prix Spezial
« Antwort #197 am: 23.08.08, 11:52 »
sogar die guten reiter dort, machen nur müll

*zugibt, dass es nicht ganz einfach zu vestehen war - schäm*

alex

Offline Binesdiva

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Realiwas?
Re: Grand Prix Spezial
« Antwort #198 am: 26.08.08, 14:56 »
Beurteilen müssen sie aber den momentanen Ritt.

Sehr richtig.
Und hierbei kann man sehr gut feststellen, ob es ein Ausbildungsfehler ist oder nur momentan vorliegt.

Und die Pferde, die brav ihre Bahnen ziehen sind ja nicht verkehrt, das wären so die typischen 6er-Pferde, wenn keine anderen Patzer mehr hinzukommen. Ausstrahlung und Ausdruck läßt sich tatsächlich  nur schwer definieren, es gibt halt Pferde, die berühren den Boden scheinbar nur aus Gefälligkeit und andere schlurfen eben durch's Viereck.
Aber gerade diese Ausstrahlung ist doch für ein Dressurpferd wichtig.

Und ihr dürft auch nicht vergessen, daß zumindest ab einer normalen A-Dressur auch die Qualität der Pferde mit beurteilt wird, von den Dressurpferdeprüfungen sowieso mal ganz zu schweigen.

Dressur ist eben subjektiv, normalerweise weiß man das als Reiter. Und sind wir doch alle mal ehrlich, ab und an wird man doch auch mal besser benotet, als man eigentlich war, das gleicht die Prüfungen, in denen man schlechter war, doch wieder aus.
Da lob' ich mir doch ein ehrliches Fehler/Zeit-Springen.
Reitet ein Cowboy zum Friseur.
Kommt wieder raus:
Pony weg...

Offline Cäsar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 274
Re: Grand Prix Spezial
« Antwort #199 am: 26.08.08, 19:28 »
Wenn so ab A die Austrahlung mit beurteilt wird, mag das ja noch Sinn machen, aber man erlebt das auch schon in E. Und es ist ja richtig, dass in den Prüfungen für die jungen Pferde so was auch bewertet wird, aber oft habe ich das Gefühl, dass Ausdruck mit aufgedreht sein verwechselt wird.
Zitat
Da lob' ich mir doch ein ehrliches Fehler/Zeit-Springen.
Richtig ;D Wobei ich da manchmal den Eindruck habe, dass so mancher, der sein Pferd durch den Parcours scheucht, keinen einfachen RW reiten könnte.

Offline R_Keyser

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
Re: Grand Prix Spezial
« Antwort #200 am: 27.08.08, 07:50 »
Hier mal wieder ein Kommentar als Dressurreiter.
Eine Ausdrucksstarke Vorstellung auch auf Grand Prix Niveau muss nicht auf Kosten der Losgelassenheit gehen. Grundlage für die Dressurmässige Ausbildung = Gymastizierung des Pferdes. Die Anforderungen müssen immer dem Ausbildungsgrad entsprechen. Dazu kommt die Fähigkeit durch das Trainig die Kraft und Schnellkraft sowie die Geschmeidigkeit entsprechend zu vervollkommnen. Erst dann ist ein Pferd meist nach jahrelanger Ausbildung fähig fast spielerisch, geschmeidig und losgelassen, wie man sagt mit viel Gummi,  so das die Bewegung ständig durch den ganzen Körper geht die GP Lektionen zu gehen. Dann ist auch eine positive Spannung( ohne jegliche Verspannung) vorhanden.
Und ich kann nur sagen ein Pferd so aufzubauen macht mir unheimlich viel Spaß, ( und was für mich sehr wichtig ist meinem Pferd auch) es ist ein ständiges Miteinander mit dem Pferd, da auch das Selbstbewustsein des Pferdes entwickelt und gepflegt werden muss. Es erfordert Geduld Selbstdisziplin und einen vernünftigen Sportmässigen Aufbau. Der aber dann auch in der heutigen Zeit mit Tuniermässigen Erfolgen verbunden ist.

 Selbst in der A-Dressur ist ein geschmeidig, losgelassenes durchlässiges, schwungvoll, zufrieden und selbstbewußt gehendes Pferd (leider ) eine Seltenheit. ( denn dann ist die Ausstrahlung, der Ausdruck  da) Und wird in der Regel auch von den Richtern und auch von den Zuschauern durch Applaus anerkannt.


« Letzte Änderung: 27.08.08, 07:54 von R_Keyser »

Wieselchen

  • Gast
Re: Grand Prix Spezial
« Antwort #201 am: 27.08.08, 18:18 »
Vielen Dank,endlich mal das was ich auch schon die ganze Zeit versuche zu erklaeren.
Und das von jemandem,der sich damit auskennt ist fuer mich endlich mal ein Anhaltspunkt,dass es tatsaechlich
so gehen kann und vor allem so gehen sollte und man nicht in Kauf nehmen muss fuer verpasste
Ausbildungsziele das Pferd und die Losgelassenheit opfern zu muessen.


geolina

  • Gast
Re: Grand Prix Spezial
« Antwort #202 am: 28.08.08, 12:44 »
pssst wieselchen,

das wollten eigentlich alle hier sagen ;).

geopfert wird nix, schon gar keine pferde. unterschiedlicher meinung kann man aber dennoch sein  8).

alex

Wieselchen

  • Gast
Re: Grand Prix Spezial
« Antwort #203 am: 29.08.08, 17:15 »
*flüster* okay,dann hab ich das wohl nur die ganze Zeit falsch verstanden *flüster*

mein fehler.  :-\