Autor Thema: Eigenregiehaltung und Partner  (Gelesen 2245 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline MariaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
Eigenregiehaltung und Partner
« am: 16.06.08, 21:08 »
Hallo!

Vielleicht habt ihr einen Tip für mich oder könnt berichten wie es euch in ähnlicher Situation ergangen ist.

Versorge seit einigen Jahren meine beiden Pferde in Eigenregie auf dem Bauernhof meiner Eltern, wo ich bislang auch noch wohne, arbeite nebenbei Vollzeit.

Nun möchten mein Freund und ich gerne zusammenziehen..... Problem: Wo und wie und vor allem wie können wir die Pferde integrieren?
Leider ist es uns finanziell nicht möglich einen Bauplatz zu kaufen und darauf Haus und Pferdestall zu errichten.... auch möchte ich meine Pferde nicht in einem Pensionsstall unterstellen....
Pferde daheim lassen und im näheren Umkreis Wohnung suchen und täglich zweimal pendeln? Wohnung suchen und versuchen im gleichen Ort übergangsweise einen Stall für Eigenregie zu finden (in der Praxis wohl schwierig??)? Oder, oder, oder??
Wohnung im gleichen Ort wie Elternhaus scheidet leider aus, da in absehbarer Zeit keine frei wird.

Gibt es jemanden der eine ähnliche Situation schon hinter sich hat?

Viele Grüße
Maria


Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Eigenregiehaltung und Partner
« Antwort #1 am: 16.06.08, 22:36 »
Ich habe seit 20 Jahren einen Pachtstall in 800m Entfernung vom Haus. Klingt gut, ist aber trotzdem nicht "am Haus". Ich würde mich an deiner Stelle erstmal nicht festlegen. Pferde zunächst am Hof lassen und Wohnung suchen. Dann in Ruhe schauen.

Ich kann zwar zu Fuß zum Stall gehen, sehe aber nicht, was dort passiert. Außerdem zermürbt die Abhängigkeit vom Verpächter auf Dauer. Ich würde, wenn ich es nochmal zu entscheiden hätte, so lange suchen, bis ich ein Haus mit Stall gefunden hätte.

Wenn dein Freund handwerklich begabt ist (bei uns nicht der Fall) käme ja evtl. ein alter Hof in Frage...

Offline MariaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
Re: Eigenregiehaltung und Partner
« Antwort #2 am: 19.06.08, 20:55 »
Hallo Viki,

vielen Dank für deine Antwort.

Dass dich die Abhängigkeit vom Pächer auf Dauer zermürbt kann ich gut nachvollziehen. Gibt es denn für dich keine andere Möglichkeit um etwas zu ändern?

Viele Grüße
Maria

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Eigenregiehaltung und Partner
« Antwort #3 am: 19.06.08, 21:13 »
Ist nicht mehr aktuell - ich habe die Konsequenzen gezogen, mein junges Pferd verkauft und der Alte wird die nächsten Jahre noch überstehen, so wie es ist. Ich werde mich nur noch ums Nötigste kümmern und mich wegen dem Rest nicht aufregen.

Für mich sind in der Nachschau vor allem entscheidende Negativpunkte gewesen:

- zu viel alleine (immer Einsteller, die mehr oder weniger inaktiv waren) - der Mitstreiter hat gefehlt
- zu viel Belastung für die nicht reitenden Familienmitglieder (v.a. mein Mann!)
- zu viel Tanz mit dem SB wegen Reparaturen, die wir nicht erledigen konnten

Das kann bei anderen Konstellationen ganz anders ausschauen. Immerhin mussten wir nie ein Auto benutzen. Wenn ich mir vorstelle, das Ganze wäre noch 10 km entfernt, dann hätte ichs sicher viel früher aufgegeben. Mit einem aktiven gleichgesinnten Einsteller würde es vielleicht noch mal 10 Jahre laufen.

Leg dich einfach nicht zu früh fest. Wenn dein Freund auch Pferdemensch ist, sieht die Sache sowieso viel einfacher aus.

Man muss bedenken, dass man als Selbstversorger einige Tage hat, wo eben nicht geritten wird. Da ist es schon schön, wenn man die Pferde auf der Koppel vom Küchenfenster aus sieht. Oder gleich einstellen und nur hingehen, wenn man reitet (wär für mich aber auch nix gewesen).

Offline Sabino

  • Non-Pro Coaching
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 762
  • Für Uli K.: und et loped eben doch!
    • The Five Stars - Western-Therapie und Trainingszentrum für Pferde
Re: Eigenregiehaltung und Partner
« Antwort #4 am: 30.06.08, 12:41 »
und auf dem elterlichen Hof ließe sich da nicht für angemessnes Geld eine nette kleine Wohnung für Euch errichten? Habt Ihr denn da schon alle Möglichkeiten ausgeschöpft?

Ich glaube an das Pferd! Das Automobil ist bloß eine vorübergehende Erscheinung!

(irgendson Kaiser...)

Offline MariaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
Re: Eigenregiehaltung und Partner
« Antwort #5 am: 02.07.08, 16:38 »
Hallo Sabino!

Danke für deine Antwort.

Auf den elterlichen Hof ist "nur" ein Einfamilienhaus, ohne Möglichkeit zur Erweiterung.

Viele Grüße
Maria