Autor Thema: Seit kurzem Wallach-was ist mit ihm los?  (Gelesen 23328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Monnef0805Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 651
  • Gewalt beginnt wo Wissen endet
Re: Seit kurzem Wallach-was ist mit ihm los?
« Antwort #30 am: 26.08.08, 08:25 »
Hallo Benny,

mensch vielen Dank für Deinen Eintrag. Du glaubst gar nicht wie gut der gerade tut.  :-* Ich habe auch schon gedacht ich bilde mir das alles ein, schon mal keiner drum herum die Veränderungen sieht und ich schon manchmal denke die glauben ich wäre völlig bescheuert.

Ich gebe zu ich war auch schon am überlegen Monnef zu verkaufen. Wie Du schon gesagt hast: es ist nicht mehr mein Pferd.
Hätte ich vorher gewusst was aus ihm wird, wie er sich verändert. Aber nu ist es zu spät.

Ich werde versuchen weiterhin Geduld zu haben was nicht immer einfach isz  ::)

Danke noch mal.

LG Alex


Offline Jolie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 41
  • Geschlecht: Weiblich
    • Camarguepferde & Galloways vom Krumbacher Hof
Re: Seit kurzem Wallach-was ist mit ihm los?
« Antwort #31 am: 04.09.08, 17:31 »
Hallo
ich habe zeitgleich mit Michi auch einen 5jähr. legen lassen: gekörter Hengst, hat gedeckt, nicht übermäßig hengstig - aber soll mein neues Wanderreitpferd werden - deshalb.
Wir haben keinen großen Aufwand gemacht, zu Hause im Stehen kastriert, am nächsten Tag wieder zu seinen Kumpels auf die Weide. Danach ca. 2 Monate Reitpause - nur Weide.
Jetzt ist er wieder unterm Sattel, ich kann wirklich nichts merken - außer das das lästige Getue weg ist. Geht voran, ist nervenstark und leistungsbereit. Das einzigste was auffällt er ist ziemlich fett geworden. Spielen und kämpfen tut er noch, aber insgesamt ruhiger.
liebe Grüße und einen schönen Tag
Camargue-Pferde, Freunde fürs Leben

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Re: Seit kurzem Wallach-was ist mit ihm los?
« Antwort #32 am: 11.09.08, 15:03 »
Man steckt halt nicht drin - meiner brauchte Monate, bis sein männlicher Hormonspiegel so weit SANK daß sichs bis ins erbsengroße Männerhin rumgesprochen hatte.... :P und er aufhörte, alle Wallache zu hauen, alle Stuten um sich zu versammeln, zu bewachen und auf Aufforderung sachkundig zu beglücken....
Nix von Depri, ausser bei mir, in der Phase.... :-X
Wenn ich nicht dabei gewesen und die Dinger GEZÄHLT hätte, ich hätte sonstwas gedacht...

Offline Monnef0805Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 651
  • Gewalt beginnt wo Wissen endet
Re: Seit kurzem Wallach-was ist mit ihm los?
« Antwort #33 am: 12.09.08, 13:04 »
Hey zaino,

das ärgerliche ist halt das ich das Gefühl habe das ich wieder von vorne anfange  >:( Und der hat auch zu nichts mehr Bock, wir müssen den Rang neu klären. Mit dem Abschneiden der Dinger ist wohl ein bißchen Hirn flöten gegangen  ;D
Seit neustem klebt der, rennt wie blöd Richtung Heimat, ist noch neugieriger wie vorher...

Herr gib mir Kraft das durch zustehen  ;D ;D

Offline Medanos

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Homepage
Re: Seit kurzem Wallach-was ist mit ihm los?
« Antwort #34 am: 12.09.08, 15:25 »
Ich habs ja immer vermutet das die ein zwei geteiltes Gehirn haben :-X ;D

Hoffentlich hat sich dein kleiner bald damit abgefunden und ist schnell  wieder der Alte!
LG Manu