Autor Thema: Shettyhengst mit Stuten halten?  (Gelesen 11046 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Medanos

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Homepage
Re: Shettyhengst mit Stuten halten?
« Antwort #15 am: 11.05.08, 14:34 »
Wir haben eine nette Shetty/Hafi(Mama) mix Stute im Stall.
Die lassen sich was einfallen wenn sie unbedingt wollen ::)

Leider auch bei anderen Tieren zb Mama D. Dogge - Papa Dacke ;D
LG Manu

Offline Wasabi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 97
Re: Shettyhengst mit Stuten halten?
« Antwort #16 am: 14.05.08, 09:58 »
Der arme kleine Mann..   :(

Bei schlechtem gesundheitlichem Zustand und dem hohen Alter würde ICH als Laie absolut abraten von einer Kastration. Aber ok, ich bin kein Tierarzt und würde das mit ihm besprechen. Vielleicht ist es im Stehen ja doch kein so großes Problem, wer weis...

Ansonsten bliebe höchstens noch die Möglichkeit ihn mit den Wallachen separat zu stellen. Dann aber weit genug von den Stuten entfernt bzw. mit doppelt gesichertem Zaun.
Wenn Gelände und Karte nicht zusammenpassen, hat immer das Gelände recht.

Offline Shari

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Shettyhengst mit Stuten halten?
« Antwort #17 am: 14.05.08, 10:52 »
Kastration in dem Alter und Zustand - wohl eher nicht. Der arme kleine Kerl.

Bekannte von mir haben eine Tinkerstute, eine Hafistute und einen Tinkerhengst, von dem jetzt zwei Fohlen da sind. Außerdem noch einen Mini-Shetty-Hengst (wirklich MINI!). Der kleine Hengst versucht ständig, die Stuten zu decken, die ja wirklich fünf Nummern zu groß für ihn sind. Er regt sich dabei total auf und ich sehe ihn nur total tropfnass geschwitzt.

Ich finde das ziemlich schäbig dem Hengst gegenüber, vor allem weil sich noch darüber lustig gemacht wird, wie er sich vergeblich bemüht. Dieses Exemplar ist allerdings noch unter 10 Jahre alt und in einem guten Zustand, so dass eine Kastration gar keine Frage wäre.



Aber bei euch??

Klar, alleine halten ist auch nicht schön, aber wenn er die anderen sieht. Bleibt halt die Frage, wie man den Zaun sicher bekommt.

Ist schon wirklich traurig, wenn man sich vorstellt, wie er wohl sein Leben so verbracht hat.


Offline NancyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Shettyhengst mit Stuten halten?
« Antwort #18 am: 14.05.08, 12:21 »
Hi,
also momentan gehts dem kleinen Kerlchen ganz gut. Er steht in ner Riesenbox mit Paddock und hat dort Sicht und Schnupperkontakt zu der Herde. Inzwischen beruhigt er sich schon. Der Tierarzt hat auch Verhaltensstörungen bei ihm diagnostiziert, die wohl von der üblen Haltung die er vorher "genossen" hat kommen. Ich möchte wirklich nicht wissen was der arme schon in den 30 Jahren mitmachen musste. Am Anfang war er völlig apathisch, dann hyperaktiv und ist ständig gekreiselt und jetzt kommt er langsam zur Ruhe und kapiert wohl, dass ihm bei uns keiner was böses will.
Mit den Wallachen zusammenlassen haben wir schon probiert, aber leider hat er seine neue Energie dazu genutzt schreiend und quietschend auf den Herdenchef loszugehen. Der ist ja "nur" 5 mal so schwer und doppelt so hoch wie er;) Zu seinem Glück hat der Große ihn nicht wirklich ernst genommen und hat ihm nur gedroht und dann abgedrängt. Aber ich fürchte der kleine Hengst hat vielleicht auch ein gestörtes Sozialverhalten. Wahrscheinlich kennt er das Zusammenleben mit Wallachen gar nicht.
Na ja fürs erste ist er in seiner Box gut aufgehoben, mal Schauen was der Tierarzt zur Kastration sagt.
LG
Nancy