Autor Thema: Chironreiter und Springgymnastik  (Gelesen 9998 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Muriel

  • Gast
Chironreiter und Springgymnastik
« am: 08.04.08, 09:48 »
Gibs hier noch Interessierte am Chiron-Springsystem?
Thema Springgymastik: Ideen und Vorschläge für kreative Parcoursgestaltung sind willkommen.  :D

lg Heike

Offline Frau Peh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.048
  • Geschlecht: Weiblich
    • Comic-Schilder und andere schöne Dinge
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #1 am: 08.04.08, 09:56 »
*einlogg*  :D

Kreative Ideen?
Wir bauen bei jeder Springgymnastik einen "Monstersprung" mit ein, der sich nicht durch besondere Ausmaße sondern durch gruseliges Aussehen definiert. Das kann mal ein in Plane verpackter Sprung sein, mal ein ein Cavaletti mit dagegengelehnten Autoreifen, mal ein improvisierter überbauter Wassergraben ("Wasser" war in dem Fall eine blaue Plastikplane unter dem Oxer). Oder auch nur ein aufblasbares Wassertier, das unter den Stangen sitzt *Zähne fletsch*.

Die Gassen, die beim Chiron-Springen verwendet werden, möchte ich zukünftig bei uns auch mit einsetzen. Wir haben noch ein paar ausgediente Feuerwehrschläuche, die müssten sich dazu hervorragend eignen.

Muriel

  • Gast
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #2 am: 08.04.08, 10:03 »
Wassertier ist eine gute Idee  ;D Wir haben da so ein schönes grosses Krokodil, das ist unser "Einreiter"  ;D
Wenn Du die Feuerwehrschläuche mit ein bisshcen Sand füllst sind sie schon recht ortsstabil.

Offline Frau Peh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.048
  • Geschlecht: Weiblich
    • Comic-Schilder und andere schöne Dinge
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #3 am: 08.04.08, 10:06 »
Cool, dann kannst du einen Wassergraben MIT Krokodil bauen...  ;D ;D ;D *mir das grad so vorstell*

Schläuche mit Sand füllen ist eine gute Idee, die Frage ist nur, wie krieg ich die dann anschließend wieder verräumt... Bisher liegen die säuberlich aufgerollt hinter den Springstangen weil so arg viel Platz haben wir da nicht zum wegräumen.

Muriel

  • Gast
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #4 am: 08.04.08, 10:10 »
Oder du sammelst Einstreusäcke und stopfst damit die schläuche. Das ist aber mühsam *zugeb*

jaa, Wassergraben mit Krokodil...  :D sähr gutt.

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.092
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #5 am: 08.04.08, 10:28 »
Wassergraben ist cool ... auch mit Klapperfischen  ;D oder Gummi-Entchen *plätscher*

ich finde die Baustellenpylonen in Rot-Weiss so schön ... wenn man sie AUF den Sprung stellt  ;D *hinguckundtrotzdemspring* *keks*

Bettlaken über den Sprung zu hängen kommt auch gut ... und bei jeder Farbe müssen sie neu gucken  ;D

aufgepustete Luftaboms  luftballons in einen Mini-Oxer sorgen auch für unglaubliche Bascule  ::)

glitzerkram kommt auch gut ... vor allem wenn er von einem Ventilothar lator angepustet wird

Federstola um die oberste Stange wickeln ist immer mal auch ein Hingucker *waber*  ;D



Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline Frau Peh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.048
  • Geschlecht: Weiblich
    • Comic-Schilder und andere schöne Dinge
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #6 am: 08.04.08, 10:32 »
Bettlaken über den Sprung zu hängen kommt auch gut ... und bei jeder Farbe müssen sie neu gucken  ;D

Es reichen auch schon die eigenen Abschwitzdecken...  ;D Die mutieren dann auch gern mal zum Monster.


Eine Mitreiterin hat neulich auch was praktisches entdeckt, um Trabstangen einseitig etwas zu erhöhen. Die normalen Cavalettiblöcke waren zu hoch, aber alte Mofareifen (nur die Reifen ohne Felge), aufrecht in den Hallenboden gesetzt (muss man etwas einbuddeln, dass sie gut stehen) sind perfekt. Die Stange wird dann in den Reifen gelegt, d.h. wenn ein Pferd andotzt verschiebt's nicht die Stange weil die durch den runden Reifen immer wieder an den richtigen Platz zurückrollt. UND es gibt eine schöne optische Begrenzung außen an den Trabstangen (sehr praktisch wenn es welche auf der gebogenen Linie sind). Sieht halt bissle gewöhnungsbedürftig aus das Ganze.
« Letzte Änderung: 08.04.08, 10:36 von Frau Peh »

Offline Frau Peh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.048
  • Geschlecht: Weiblich
    • Comic-Schilder und andere schöne Dinge
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #7 am: 09.04.08, 08:15 »
Eine Frage noch: wie breit sollen die Gassen idealerweise sein? 1 Meter?

Muriel

  • Gast
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #8 am: 09.04.08, 10:29 »
na für eingebuddelte Reifen ist unser Boden definitiv nicht tief genug. aber ich hab auch schon mit Reifen, dann schräg die Stangen hineingeklemmt, gebaut.

Die Gassen können bis zu 50 cm schmal werden  ;D dann legt man zum Einfädeln den Anfang etwas weiter. Wenn sie aber mal wissen, das sie durch eine Gasse laufen müssen, geht das schnell von selbst.
Fein sind auch Gassen einfach zum Linienreiten.

Offline Frau Peh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.048
  • Geschlecht: Weiblich
    • Comic-Schilder und andere schöne Dinge
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #9 am: 09.04.08, 10:33 »
Die Gassen können bis zu 50 cm schmal werden 
*urgs* ok, ich glaub wir legen das für den Anfang mal noch etwas weiter... ich dachte so an einen knappen Meter Breite.

Da wir momentan grad viel mit Sprüngen auf gebogenen Linien machen, werd ich vielleicht mal ne gebogene Gasse improvisieren (Hütchen-Tore auf der gebogenen Linie). Oder ist das Käse?

Muriel

  • Gast
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #10 am: 09.04.08, 10:41 »
hm.
auf gebogener Linie würde ich das nicht machen, weil ich ein gerades Anreiten erst mal wichtiger finde.
also eher die gebogene Linie und dann eine kurze Gasse vor dem Sprung sowie einen Fang auf jeder Seite.

die lange Gasse am WE lag übrigens bei max 70 cm - nimm Dir einen zollstock und miss es wirklich mal nach, wenn ihr baut.

Offline Frau Peh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.048
  • Geschlecht: Weiblich
    • Comic-Schilder und andere schöne Dinge
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #11 am: 09.04.08, 10:48 »
Meterstab haben wir beim Aufbauen eh dabei...

Gut, dann werd ich mir was ausdenken mit graden Gassen zu den Sprüngen hin und in den Wendungen nur ein Hütchen stellen, um das man außen rum muss... *Plan mal*

Muriel

  • Gast
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #12 am: 09.04.08, 11:02 »
die Hütchen würde ich nicht als Umrundung, sondern als Aussenbegrenzung machen. denn man schwimmt ja gerne in den Kurven davon, weil die äusseren Hilfen nicht stimmen.

Offline Frau Peh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.048
  • Geschlecht: Weiblich
    • Comic-Schilder und andere schöne Dinge
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #13 am: 14.04.08, 08:38 »
Ok, also der Praxistest mit den Feuerwehrschläuchen war schon mal sehr positiv  :D Unsere Hütchen sind allerdings recht klein, da muss man aufpassen wie Sau, dass man die nicht umnietet. Aber das trainiert.  8)
Aber die Ponys sind insgesamt sehr schön konzentriert gesprungen mit den Gassen (die anderen Ponys/Reiter kannten das ja nicht).  :D  Werden wir jetzt ins Programm aufnehmen.

Muriel

  • Gast
Re: Chironreiter und Springgymnastik
« Antwort #14 am: 14.04.08, 15:17 »
Super!!! Wieviele machen denn so bei euch mit in der stunde?