Autor Thema: vereinssatzung/ neuwahlen - nur mal schimpfen ;)  (Gelesen 4023 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

geolina

  • Gast
hallo,

wir hatten am sonntag unsere vereinsversammlung - neuwahlen standen an und zum ersten mal hab ich unsere vereinsatzung in den händen gehalten. ich bin mitglied in einem verein, bei dem der erste und zweite vorstand aus der familie der hofbesitzer oder von angestellten stammen muss. und das bei insgesamt nur 5 ämtern (zusätzlich noch 2 kassenprüfer).

da hatten wir (ich und der tisch an dem ich saß ;) - 7 leute) natürlich vor möglichst viele einsteller in die vorstandschaft zu wählen, damit wir zumindest ein bissl mitspracherecht haben.

kassier wurde - weil tatsächlich und ohne ironie - am besten geeignet der mann der 2. vorsitzenden ... wie gesagt, der mann ist gut und bei einem etwas größeren haushalt hätte sich da auch kein anderer rangetraut, also kein meckern hier.

für das vierte pöstchen schlägt man dann noch die tante der ersten vorsitzenden vor ... die dame hat keine verbindung zum verein, außer, dass sie mitglied ist. kein interesse an pferden und ist eigentlich nie gesehen - außer beim kuchenverkauf auf dem turnier (wichtig, aber ich sag mal - nicht unbedingt die person, die mir als erste eingefallen ist ...).

und unsere mitglieder schaffen es tatsächlich die frau zu wählen ... nur unser tisch hat gemeint, dass die seite der geldverdiener in der vorstandschaft doch nun eigentlich schon genug vertreten wäre und es zeit für einsteller wäre.

reaktion: unverständnis - wegducken (bloß nicht zustimmend schauen, die sb - jetzt 1. vorsitzende - könnte ja sonst sauer sein) - oder offen meckern, dass man seine geltungssucht schon besser verstecken könnte  ;D.

irgendwie fühlte ich mich nicht wie bei einer wahl, sondern wie bei der beschaffung einer ja-sager-fraktion ...  ::)

einziger posten, der an ein reitendes mitglied ging - der jugendwart. ging an den größten meckerer - an mich  ;).

und da bei einem verein mit 100 mitgliedern und 6 jugendlichen  ;D - ich sehe schon, es gibt viel zu tun. als ich sagte, ob man nicht über satzungsänderungen nachdenken sollte und lieber bei 80 turnierreitern im verein einen sportwart brauchen würde ... naja, wurde irgendwie wohl überhört. aber ich habe gesagt bekommen, dass man doch auch mit wenigen leuten sinnvolle vereinsarbeit machen könnte und ich mich eben mal bewähren sollte - die nächsten 5 jahre (so lange ist man bei uns gewählt ::)) und wenn ich den jugendwart halbwegs anständig bewältige, also dann könnte ich mich ja für höhere aufgaben qualifiziert haben - als schriftführer dann.

kein scherz - der rat kam wort für wort so - von einer anderen einstellerin - die leider erst am nächsten tag geschnallt hat, warum ich auf die wahl der 70jährigen tante unserer 1. vorsitzenden zur schriftführerin bissl komisch reagiert habe  ::).

zugleich jammern mich dann mitglieder am nächsten tag an, was für ne blöde satzung das ist, und dass man ja eigentlich mehr einsteller im vorstand bräuchte, dass es schon komisch ist, dass es keine regelmäßigen treffen für den vorstand gibt und man sich bei bedarf *hüstel* treffen würde und dass irgendwie ja auch der wahlvorstand bruder der 1. vorsitzenden war.

kann man sich denn sowas nicht früher überlegen?

kann man nicht mal den mut aufbringen einen einstaller als schriftführer zu wählen, statt den offensichtlich vorgeschobenen vorschlag der sb, die nun als nichte eine stimme mehr sicher hat?

kann man nicht in einer sitzung sagen was man denkt, muss man am nächsten tag lästern kommen?

*ooooommmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm*

bin wieder ruhig.

und nun die frage - noch jugendwarte hier?

wenn ich schon nen deppenjob als alibi-einsteller-vorstandsmitglied machen soll, dann wenigstens gut  8). vorschläge bei um die 10 jugendliche (soll es geben - die hab ich aber noch nicht mal gesehen), die alle schon mind. 16 sind und die alle so gar nichts gemein haben?

dachte ja an einen förderkurs von ansbach, dir rühmen sich ja für ihre nachwuchsarbeit ;). aber da hab ich dann das problem, dass zwar 2 jugendliche m/a reiten, eine a-dressur und die anderen eher reiterwettbewerbniveau. dafür interessiert sich ansbach doch sicher nicht, oder?

an gruppenausritten sind eigentlich alle nicht so sonderlich interessiert und grillfeste gehen gerne mal in komasaufen über, weshalb ich eigentlich keine lustigen zeltausflüge oder abendveranstaltungen machen wollte.

turnier oder sowas ist bei den unterschieden beim reiten eigentlich dämlich ... reiterspiele machen die turnierreiter nicht mit ... *seufz*

ideen???

alex

p.s. mei, des liest sich, als wäre ich ne eingeschnappte, beleidigte leberwurst ... naja, bissl bin ich des ja auch, aber mich ärgert wirklich auch dieses duckmäusertum mit hintenrum lästern ...  8)

Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
Re: vereinssatzung/ neuwahlen - nur mal schimpfen ;)
« Antwort #1 am: 13.03.08, 07:00 »
hallo Alex,
hier eine Antwort aus Vorstandssicht:
Wie läuft denn Euer Wahlprocedere ab? irgendwann müssen ja die Vorschläge gemacht werden, wer sich zur Wahl stellen könnte. Denn das ist der einzige Eingriffspunkt - DA müssen die Mitglieder die Leute benennen, die gerne im Vorstand mitarbeiten würden. Dann stehen mehrere Leute zur Wahl....
Achtung: das ist teilweise wirklich Arbeit :D, die man von "aussen" gar nicht so sieht. Aber nachdem Eure Anlage ja privat ist, müsste sich das trotzdem im Rahmen halten. Wir haben oft Mühe einen Posten überhaupt zu besetzen, da wird ganz schön gekratzt.....
Esist natürlich so, dass die Vereine auf Privatanlagen sehr oft gegründet wurden, damit man auch einen "eigenen" Verein hatte - also unter dem Stallnamen starten konnte, und nicht für RCKleinkleckerlesdorf oder Reitabteilung des TSV Hinterdemallerletztenberg :D, und natürlich auch mal ein Turnier in Eigenregie. Gegründet wurden und werden diese Vereine i.d.R. von den Stallbetreibern, die dann natürlich auch erstmal den Vorstand stellen.

Unsere Vorstandssitzungen sind auch unregelmässig - wenn was ansteht, z.B. eine Baumassnahme oder Turnier oder mal wieder eine "Katastrophe" treffen wir uns u.U wöchentlich, ansonsten irgendwann....

lg
ed

Offline CheeseUms

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
Re: vereinssatzung/ neuwahlen - nur mal schimpfen ;)
« Antwort #2 am: 13.03.08, 13:34 »
Wieso kommt mir das alles so bekannt vor? In unserem Vorstand scharrt sich um den Präses auch nur Ja-Sager! Nämlich Menschen die wirklich zu allem Ja und Amen sagen und die Verwandschaft! Ein anderer kann gar nicht gewählt werden - es traut sich nämlich auch keiner was laut zu sagen!  :-X Und dann auch noch für 5 Jahre? Mein Beileid!  ;) Bei uns wird nach 2 Jahre neu gewählt! Und das reicht schon!

Unser Jugendwart hat immer mal so unregelmäßige Jugend-Versammlungen gemacht. Dort konnten die Jugendlichen dann ihre Wünsche usw. loswerden - vielleicht wär das ja mal was?

LG
Cheesie

geolina

  • Gast
Re: vereinssatzung/ neuwahlen - nur mal schimpfen ;)
« Antwort #3 am: 13.03.08, 23:15 »
hallo,

die leute wurden benannt - um dann angeschaut zu werden als hätte man nicht mehr alle steine auf der schleuder. aber wenn 2 der 5 gewählten schon vorgegeben sind (durch die satzung) und der kassierposten eigentlich durch kompetenz ;), dann hast du nicht die großen vorschlagsszenarien, die du ausmalen kannst. zudem ist es ziemlich selbstzerstörerisch für einen posten gegenkandidaten aus den eigenen reihen *kicher* kriegsbegriff ;) aufzustellen - da nimmt man sich nur gegenseitig stimmen weg.

und natürlich hatte man vorher immer schon leute aus dem alten vorstand vorgeschlagen, die einsteller hatten also das problem des herausforderers und des zweitgenannten, nicht zu unterschätzen das. der wahlleiter war aber auch ziemlich gereizt, als sich tatsächlich sowas wie eine diskussion vor der abstimmung anbahnte (bruder der vorsitzenden) und hat sich beeilt mal schnell die wahl durchzuführen.

mich nervt nicht, dass die leute das versuchen - eher wie willig sich die anderen auf das spielchen eingelassen haben ;).

und natürlich habe ich verständnis, dass sich der sb nicht von einem verein auf seiner anlage auf der nase herumtanzen lassen will ... ein verein ging bei uns in der nähe daran kaputt. nur übertreibt es unser verein doch ein wenig mit dem "auf der sicheren seite sein". ::)

und ich bin von der arbeit bestimmt nicht total überrascht, habe vorstandserfahrung - im musikverein schon im jugendvorstand auf bezirksebene gewesen und in einem kleinen reitverein kassier. inkl. eigenständiger organisation von einem kleinen turnier damals. was ich nur nicht sagen konnte, weil man sich mit solchen kleinigkeiten nicht aufhalten lassen wollte und lieber mal gleich gewählt hat. 8)

wie gesagt, das prozedere war schlicht blöde. v.a. weil die sb dann wieder meckert, dass so viel an ihr hängen bleibt ... alles muss sie machen, niemand hilft ihr. naja, lässt ja auch niemanden ran. und ich bin es leid, dass auf solchen veranstaltungen jeder den schwanz einzieht, dann aber einige am nächsten (bissl zu zeitnah ;) ) tag gerannt kommen und sich darüber beschweren, wie die wahl gelaufen ist. hatten es doch selbst in der hand, einfach mal nicht enthalten ...

und v.a. ich musste mich mal öffentlich ausschimpfen ;). das hilft eigentlich schon. ich hab 2 gesagt, dass ich ihr verhalten bissl danebenfand und das für mich nicht gerade für viel mut spricht und nun ist gut, ich mach eben nun den job so gut ich kann und fang natürlich keinen krieg an - dafür bin ich dann doch zu alt *lach* und mir liegt der stall ja eigentlich am herzen. aber ärgern musste ich mich schon mal kurz  ;D.

jugendsitzungen sind nett - kenn ich von meinem alten musikerleben ... leider mögen sich unsere jungendlichen nicht wirklich - da trifft schicki-micki-dressur auf bissl spassreitenfraktion ... irgendwie angst, dass ich dann entweder mit den einen oder den anderen herumsitze - also mit nur 2-3 leutchen  ::). das ist ja was mich nervt - es sind fast keine jugendlichen da. geselligkeit ist da fast nicht möglich oder eben beides bieten, schick essen gehen für die einen und bissl gruppenausritt für die anderen ist unsinnig weil dafür nicht genug da sind. ... eher was handfestes - nur was kann man handfestes machen was dann wieder beide fraktionen interessiert *grübel* erste hilfe für`s pferd - videoreiten - das war so was mir einfällt - gerade videoreiten ist glaube ich ganz interessant - weitere ideen?

ich werde aber zumindest mal ein treffen organisieren, um zu sehen, wie ich mich irgendwie bissl sinnvoll einbringen kann. evtl. funktioniert es auch viel besser als gedacht.

alex

Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
Re: vereinssatzung/ neuwahlen - nur mal schimpfen ;)
« Antwort #4 am: 14.03.08, 00:08 »
Auskotzen erleichtert ungemein, Alex :D

Wegen der Arbeit: wir haben als Vorstand die Reitanlage "an der Backe", dürfen uns um Futter, Personal,  und alles sonst kümmern .....da wäre es schon manchmal schön, wenns NUR Verein gäbe :D
Wenn bei uns jemand in den Vorstand will, dann darf er das gerne :D und mitarbeiten sowieso - auch ohne im Vorstand zu sein :D


Seit letztem Jahr ist unsere (freiberufliche) RL Jugendwart - die Jugendversammlung war am Jahresanfang, da wurden die Kids gefragt, was sie gerne machen würden. Diese Jahr stehen eine Schnitzeljagd (Schulpferde, Privatpferde und Fahrräder), Zeltlager, Halloweenparty( :-X) und gemeinsamer Turnierbesuch zum Gucken auf dem Programm. Wenns eh nicht so viele sind, ein paar jüngere Erwachsene mit einbeziehen, dann ist die Aufsicht einfacher.
Letztes Jahr gabs einen gut besuchten Erste Hilf Kurs vom Roten Kreuz. Den TA hatten wir auch schon mal da.
Vielleicht gibts auch ein paar für alle interessante Lehrvideos.

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.700
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vereinssatzung/ neuwahlen - nur mal schimpfen ;)
« Antwort #5 am: 14.03.08, 17:00 »
Geo, hast du denn ne Jugendwartschulung? Gibts beim Kreisverband :D

Ansonsten eventuell Gestütsbesuch (Schwaiganger?), dann hat man selbst auch noch was davon ;)
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

geolina

  • Gast
Re: vereinssatzung/ neuwahlen - nur mal schimpfen ;)
« Antwort #6 am: 15.03.08, 08:56 »
hallo,

stimmt gestütsbesuch könnte wohl beide fraktionen interessieren - die einen zum vererber aussuchen ;), die anderen schlicht, weil`s zu pferden geht  8). und die kosten sind nicht so unermesslich hoch, wie z.b. bei einem eigens organisierten kurs - den könnten sich einige wieder nicht leisten, oder sie müssten die besitzer ihrer reitbeteiligungen erst fragen ...

jugendwartsschulung hab ich nicht  - warst du da schon? bin eigentlich ein fortbildungsgegner, *hüstel*, da man meist nichts wirklich anwendbares lernt ... wobei sinnvoll wär`s wohl schon, hab mich gestern versucht in die jugendsportförderung einzulesen und habe gemerkt, dass da noch viele fragen offen bleiben  8) - ich als beamter kann immer noch kein beamtendeutsch - ich sollte mich schämen.

hab mir jetzt erstmal den kassier - der führt auch alle listen - geschnappt und ihn gebeten mir die namen aller vereinsjugendlichen zu geben. die lade ich dann per anschreiben mal ein (anscheinend gibt es wohl karteileichen und v.a. auch leute, die zwar im verein sind, aber nicht bei uns im stall) und werd mit denen dann unter der woche in den ferien einen termin ausmachen.

da werd ich dann ein paar ideen vorschlagen, bisher in die planung mit aufgenommen:

- videokurkurs mit unserer rl (die würde da 2 stunden geben und die theorie/videoschulung umsonst machen), also anguggn, warum konnte das schon theoretisch nix werden ;), wann sitzt man eigentlich wirklich gerade, bewege ich den oberkörper, setze ich tipps um usw. usw.

- erste hilfe rund ums reiten - pferd und reiter (kenne einen sani, der das machen würde und dazu ein ta)

- herbstausritt (dann gehen eben nicht viele mit - auch egal - aber mein rausstellpartner würde noch als erwachsener mitreiten und wir werden da schon unseren spass haben, auch wenn dann eben nur 2-3 mitgehen) (hast mit überzeugt terra ;) )

- gemeinsamer turnierbesuch in der nähe; mal eines, an dem auch die nicht turnierreiter bock bekommen könnten mal reinzuschnuppern

- bisher hatte der reitstall ne eigene kinderseite, da der ponyunterricht nun bei uns abgeschafft wird, einrichten einer eigenen jugendseite

hm, also das wären so die ersten idee für die jungendsitzung. aber ich bin immer noch offen für andere ;).

und auf der sitzung will ich dann 3 sachen auswählen lassen, die man dann angeht. vorwiegend in der ferienzeit unter der woche, da wird dann auch der turnierplan der einen nicht über den haufen geschmissen.

alex

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.700
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vereinssatzung/ neuwahlen - nur mal schimpfen ;)
« Antwort #7 am: 15.03.08, 18:51 »
Nö, bei drei Jugendlichen (und ich bin ja nur bei den Kaninchenzüchtern Jugendwart) lohnt das nicht. Wir haben zwar angeblich 27, von denen hab ich aber noch nie was gesehen.  ::)
Mir wurden die Illusionen diesbezüglich genommen, "früher" warn wir scheinbar wirklich anders drauf.
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: vereinssatzung/ neuwahlen - nur mal schimpfen ;)
« Antwort #8 am: 15.03.08, 19:06 »
@alex-- alles gründe warum ich mich freue in keinem verein zu sein und sehr zufrieden das in unserem großem
stall auch kein verein ist.
des würde mich so sehr annerven die geklüngel und sippengerolle,herje!
es geht auch ohne ,ich merks immer wieder
i
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“