Autor Thema: Geschirreinkauf  (Gelesen 9375 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SchnettTopic starter

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Geschirreinkauf
« am: 28.02.08, 20:06 »
Hallo,

sagt, woher habt Ihr Eure Geschirre?

Habt Ihr gebrauchte gekauft, oder neu? Habt ihr sie im Fachhandel gekauft oder bei K... oder L... ?

Ich war heute bei Kellingh... in HH und habe nen Schreck bekommen, als ich sah, was die Geschirre kosten.

600 für ein Einspännergeschirr und 1200 für ein Zweispännergeschirr.

Ich könnte für 400 ein gebrauchtes Zweispännergeschirr kaufen, es hat aber 2-3 Jahre gehangen.

Bei L. gibt es Geschirre zum Umbauen. Eines für 445 Euro und als Zweispänner für 800 Euro.

Bei Kr... sind die wieder um auch teurer.


Habt Ihr da schon Erfahrungen gemacht?
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline christi281

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #1 am: 28.02.08, 20:16 »
Spontan würd ich sagen nehm das von Kelli....
Die haben viel ERfahrung und gute Qualität soweit ich weiß.

Die von K oder L sehen so komisch aus. So billig verarbeitet.
Wir haben eins von Busse. Das ist auch nicht ganz so toll.

Hansmeier ist auch zu empfehlen.
Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!

Offline SchnettTopic starter

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #2 am: 28.02.08, 22:34 »
Christi, gibt es da Bezugsadressen?

Kelli ist sooo furchtbar teuer, auch wenn die Geschirre auf dem Ständer mir schon sehr zugesagt haben...
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline SchnettTopic starter

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #3 am: 29.02.08, 07:28 »
Noch ne Frage...

aktuell sind die Haffis noch keine 140 groß aber sie werden  noch wachsen.

Nehme ich Ponygröße oder doch eher VB ?

Ponykopfstücke sind schon zu klein.
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline christi281

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #4 am: 29.02.08, 11:33 »
Mein Hafi brauchte Größe COB.
Google mal unter Hansmeier oder Hansmaier. Die haben soweit ich weiß auch öfter gebrauchte da.

Müsste ich mich jetzt nochmal entscheiden würde ich ein Zilco nehmen. Aber der Kaufpreis hat sogar uns abgeschreckt.
Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!

Offline Doro2002

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #5 am: 02.03.08, 11:04 »
Hallo, hab mir letztes Jahr ein Einspännergeschirr bei Fahrsport NRW in Neuss gekauft, nachdem ich mir auch live die von Krämer und Loesdau angeschaut habe in der Preiskategorie bis 500,- Euro. Die Geschirre der Versandhäuser fand ich nicht besonders toll, das Leder war unheimlich hart und hat beim Biegen sogar "geknackt".
Das Geschirr von Fahrsport NRW hat 299,- Euro gekostet, man kann nicht passende Teile tauschen, sollte deinen Hafis also Gr. VB passen, sie aber einen Warmblutkopf haben, dann kriegste also ein Kopfstück in Gr. WB. Die Lederqualität ist ok., eine gute Gebrauchsqualität, ich fand das Preis-Leistungsverhältnis und die Beratung super. Den Händler findest du übrigens auch bei Ebay (fahrsport-center-nrw).

Vorgestern hatte ich ein Sieltec-Geschirr in der Hand, finde ich im Aussehen zwar stark gewöhnungsbedürftig, scheint aber den Belastungen im Alltag standzuhalten und ist unglaublich leicht. Ein Einspännergeschirr gibt es für 215,- Euro, ein Zweispännergeschirr für ca. 420,- Euro.

Vielleicht wirst du ja dort fündig?
Viele Grüße
Doro

Offline christi281

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #6 am: 02.03.08, 11:20 »
Bei Sieltec stört mich das alles so schmal ist.
Di Auflagefläche ist sehr schmal und wenn man sich vorstellt das ein Pferd übers Brustblatt anzieht kann ich mir vorstellen das es irgendwann weh tut.
Das Selett sieht auch sehr schmal aus.
Und die Zugstränge sehen so aus als würden die nicht viel haben können. Vor allem was ist wenn die mal Scheuerstellen haben? Die ribbeln doch immer weiter auf. Ist ja nur Nylon.

Auf sowas würde ich höchstens zurückgreifen wenn ich alle Jubeljahre mal fahre.
Aber wenn man regelmässig fährt sollte es ein Geschirr von guter Qualität sein das nirgendwo scheuert.

Und Zweispänner für 420 Euro hört sich doch gut an.
Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!

Krümel 99

  • Gast
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #7 am: 02.03.08, 13:04 »
christi, beim Sieltec täuscht du dich.. da fahren sogar  mittlerweile viele auf den kaltblutpferdeveranstaltungen mit.. und das teilweise 4 Spännig  :-X die Haltbarkeit ist genial, da reisst nix und rippelt auch nichts auf, im Notfall wenn du festhängst schneidest du es mit dem messer durch, das kannst du glaube ich beim Zilco nicht.

ein paar hatten auf der Pferde-stark das Brustblatt nochmal unterlegt, finde ich auch gut die Idee.. sollten wir doch nochmal anfangen mit dem fahren, bei mir wäre das sieltec die erste wahl  :)

Offline SchnettTopic starter

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #8 am: 02.03.08, 18:44 »
Sieltec habe ich auf der HansePferd schon gesehen.

Ist ein interessantes Material. Aber ich hätte da auch Angst...
Zilco bekommst du auch bei Kellinghusen. Sieht echt gut aus, aber teuer... *jammer*


Ich habe gestern bei Ebay zugeschlagen, mal gucken, wie das ist. Aber das wurde so heiss gehandelt, im Notfall wird man das schnell wieder los.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=290209877679&ssPageName=STRK:MEWN:IT&ih=019

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=290210122999&ssPageName=STRK:MEWN:IT&ih=019
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Krümel 99

  • Gast
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #9 am: 02.03.08, 19:47 »
das sieht doch gut aus,  :D  und geschirre wirst du wirklich gut wieder los, meins hab ich auch ohne Verluste wieder verkauft  ;)

Offline Doro2002

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #10 am: 03.03.08, 18:34 »
macht wirklich einen guten Eindruck, was du da ersteigert hast!  ;)
Bei Leder hat man halt auch eher das Gefühl, man hat etwas höherwertiges als Synthetik.
Wünsch Dir viel Spass beim Fahren,
lg Doro

Offline SchnettTopic starter

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #11 am: 04.03.08, 08:21 »
Danke, ich bin mal gespannt,  heute geht die Überweisung ab.

Ich liebe ja auch dieses helle Leder, aber die "London" geschirre bei Kelli... sind ja doppelt so teuer wie einfache schwarze.

Mal gucken, ob das denn nun das Wahre ist.
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.586
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #12 am: 04.03.08, 10:17 »
Uh, sowas hatte ich auch mal gekauft. Weil ich die Farbe so toll fand. Farbe ist genau das richtige Wort. Ich bin umgefallen beim Auspacken. Boah, war das widerlich. Das stinkt, weil es eben kein helles Leder untendrunter ist, sondern alles mit einer Farbschicht angemalt. Ich habe dann alles in Einzelteilen verkauft - und noch Gewinn dabei gemacht bzw. alle ebay-Gebühren rausgehabt.

Ich würde bei Geschirren auch auf die Gesamtverarbeitung achten und ob wichtige Teile mit Nylon unterlegt sind. Mein erstes war von Busse, das hat damals im Sonderangebot statt 1.200 DM 800 DM gekostet und ist immer noch prima. Sicherlich gibt es bessere Lederqualität, aber es war okay, und alles nochmal verstärkt. Heute habe ich ein Marathonkumt und ein Selett mit Tilburyverschlüssen, beides unterschiedlich gekauft, und beides vernünftige Qualität.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline elke

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 504
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #13 am: 07.03.08, 16:56 »
Schnett, jetzt hast Du ja schon ein Geschirr, ich hoffe es passt und ist die richtige Qualität :)

Ich wollte noch was zum Sieltec Geschirr los werden, ich habe es selbst seit kurzer Zeit für mein Shetty (da hat es "nur" 135 Euro gekostet) und ich bin begeistert. Es hält wirklich was es verspricht, das Geflecht ist super robust und in keinster weise franzelig, sondern schön glatt, so daß es auch am Pferd keine Spuren hinterlässt. Das Brustblatt ist mit super dickem Schaumstoff gepolstert und auch beim abziehen des Platzes mit einer Palette haben wir keine Probleme mit Druckstellen!
Dazu muss ich sagen, ich war vorher auch sehr skeptisch, habe mich aber eines besseren belehren lassen, von jemandem, der mit seinem Shetty auf Distanzen fährt, er wäre wohl kaum erfolgreich, wenn das Geschirr irgendwo drücken würde :)

Krümel 99

  • Gast
Re: Geschirreinkauf
« Antwort #14 am: 07.03.08, 17:01 »
freut mich auch noch was zum Sieltec zu lesen.. mich hat das teil mittlerweile auch wirklich überzeugt, vor allem kann man das mal eben in die Waschmaschine stecken..  8)