Autor Thema: Konditionsaufbau für Orientierungsfahrt.  (Gelesen 4100 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline christi281Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Konditionsaufbau für Orientierungsfahrt.
« am: 24.02.08, 11:26 »
Hallo!
Hab mal eine Frage.
Wir haben gestern eine Einladung für eine Orientierungsfahrt Anfang April bekommen.

Letztes Wochenende haben wir das erste mal wieder angespannt und wollen jetzt jeden Sonntag fahren.

Pferdchen wird 3x pro Woche longiert für ca 30 min.

Krafu bekommt sie 2x täglich und wird jetzt umgestellt. Das Futter ist energiereicher aber ohne Hafer.
Meint ihr das es möglich ist in einem Monat so viel Kodition aufzubauen das sie 25 km in ruhigem Tempo schafft?

Jetzt fahren wir im Höchstfall 45 min und danach ist sie passend müde.

Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.393
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Konditionsaufbau für Orientierungsfahrt.
« Antwort #1 am: 24.02.08, 11:38 »
Christi, ich würde es nicht machen. Ich hab zwar von Fahren keinerlei Ahnung, aber zum Reiten wären mir 25km an deiner Stelle definitiv zu viel. Kann sein, dass das beim Fahren anders ist.

Trotzdem, es ist ein junges Pferd, mach lieber langsam mit ihr. Nächstes Jahr kannst du dann immer noch bei sowas mitmachen.

Offline christi281Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Konditionsaufbau für Orientierungsfahrt.
« Antwort #2 am: 24.02.08, 11:44 »
Fahren ist fürs Perd noch anstrengender soweit ich weiß.

Ich kann mir aber absolut nicht vorstellen wie viel 25 km fürs Pferd sind.

die Wahrscheinlichkeit das ich mitfahre ist eher gering aber es würd mich interessieren was andere denken.

Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!

Offline Monet20

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 831
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Konditionsaufbau für Orientierungsfahrt.
« Antwort #3 am: 25.02.08, 12:15 »
Na ja ganz sooo dramatisch seh ich das nicht, sind doch noch 4 Wochen  :P
Für Wanderritte mit ca. 25 km am Tag trainieren wir 8 Wochen vorher steigend.

Mit einmal die Woche fahren kommste da natürlich nicht weit da müsstest du schon 3 mal die Woche jetzt anspannen um sie fit zu kriegen.
Aber generell sollte das möglich sein.

Offline Monet20

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 831
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Konditionsaufbau für Orientierungsfahrt.
« Antwort #4 am: 25.02.08, 12:16 »
Trotzdem, es ist ein junges Pferd, mach lieber langsam mit ihr. Nächstes Jahr kannst du dann immer noch bei sowas mitmachen.

Überlesen...
Wie alt ist denn das Pferd???

Offline christi281Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Konditionsaufbau für Orientierungsfahrt.
« Antwort #5 am: 25.02.08, 13:47 »
DAs Pferd ist 3 und wir fangen grad erst an zu trainieren.

Ich hab mich dagegen entschieden und geb ihr noch Zeit. Aber nächstes JAhr werd ich mitfahren.

Sie ist so artig und deswegen ist die Versuchung groß bei sowas teilzunehmen.
Ich bin unsicher wie viel man einem Jungpferd zumuten kann.

Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.570
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Konditionsaufbau für Orientierungsfahrt.
« Antwort #6 am: 25.02.08, 13:52 »
Ich würde es auch auf keinen Fall machen. Monet, wenn du für für so einen Wanderritt jetzt anfangen würdest zu trainieren, ist das eine Sache. Ich hätte bei meinem Pferd beim Reiten auch gar keine Bedenken, die läuft auch so regelmäßig längere Strecken unter dem Sattel. Aber hier wird das Pferd wirklich nur am Boden gearbeitet und hat keine entsprechende Grundkondition, die man mal eben etwas erweitern kann. Wenn sie nach 45 Minuten (je nach Tempo sind das 7 km oder so) entsprechend müde ist, macht man sie mit der Strecke platt.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Monet20

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 831
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Konditionsaufbau für Orientierungsfahrt.
« Antwort #7 am: 26.02.08, 09:41 »
Ihr habt ja Recht, bei einem 3 jährigen Pferd dass wirklich NUR longiert wird und ein mal die Woche gefahren ist das tatsächlich zu viel, hatte ich irgendiwe nicht richtig gelesen  :)

Mit meinem Pony von guter Grundkondition würd ich mit 4 Wochen Training für 25 km aber kein Problem haben.

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.570
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Konditionsaufbau für Orientierungsfahrt.
« Antwort #8 am: 26.02.08, 09:57 »
Nein, Monet, sehe ich genau wie du. 25 km laufe ich selbst - untrainierterweise. Und bin hinterher geschafft aber nicht platt. Das müssen die Pferde auch abkönnen. WENN die Grundkondition stimmt. Aber die stimmt hier absolut nicht. ich würde das auch fahren mit meiner, nach 4 Wochen Fahrtraining. Weil sie eben sonst genug schafft.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline liesa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Konditionsaufbau für Orientierungsfahrt.
« Antwort #9 am: 26.02.08, 12:15 »
Hi Christi,
Du hast Dich ja schon dagegen entschieden :-)
Ich würde es mit einem 3j. auch auf keinen Fall machen.
Bei einem älteren Pferd, was durchgehend geritten oder gefahren wird, sehe ich keine Probleme mit 25km. Hab grad unseren letzten Ausflug nachgefahren (mit dem Rädchen auf der Landkarte) - es waren 17km in 3 Stunden - mit ganz viel Schritt und Wegesuchen ;-)
Für die Kutschtour planen wir ca 20-25km pro Tag. Das ist in ruhigemTempo sehr moderat :-)

Viele Grüße

Offline christi281Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Konditionsaufbau für Orientierungsfahrt.
« Antwort #10 am: 26.02.08, 13:51 »
Ihr habt Recht.
Im nächsten Jahr wird ihre Kondition besser sein weil sie bis dahin zusätzlich geritten wird.
Dann muss sie auch mal 2 Stunden unterm Sattel sein.
Aber dieses Jahr wird das wohl alles nichts.

Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!