Autor Thema: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..  (Gelesen 22538 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fritzi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 566
  • Chinese Democracy starts now!
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #15 am: 18.02.08, 21:08 »
Hast Du eigentlich schon mal über Borelliose nachgedacht? Da gibts auch manchmal komische Schmerzen. *noch ein wenig Panik mach* ;-)
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens: durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens: durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens: durch Erfahrung, das ist der bitterste.
Konfuzius

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #16 am: 18.02.08, 21:52 »
hups  ;D und die Zähne mal nachschauen lassen vom Facharzt  ;D

entschuldigung, ich konnte nicht anders  8)

Ich schließ noch eins an: Vorsicht mit Orthopäden, falls die bei euch im Osten genauso bescheiden sind wie bei uns in Mittelfrankens Regierungshauptstadt  :P Wenn überhaupt, geh ich zu einer in 30 km Entfernung, die mir von einer Leidensgenossin empfohlen wurde.

Was richtig gut tut und auch wirkt bei mir ist Feldenkrais - außerdem hab ich eine Physio, die APM macht und andere alternative Dinge (Craniosacral etc.) - die hat mir wesentlich dauerhafter und angenehmer geholfen als irgendwelche Orthopäden.

Offline Fritzi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 566
  • Chinese Democracy starts now!
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #17 am: 18.02.08, 23:40 »
Leider liegst Du da, Viki, nicht ganz weit weg. Mein ehem. Orthopäde war der festen Überzeugung, dass Weißheitszähne u.a. schuld an Verspannungen sind. Er ist aber nicht aus dem Grund mein ehem. Ich bin zur "Manuellen Orthopädie" übergewechselt. Vieeel besser als normales Einrenken.

Meine Bekanntschaft verzweifelt aber auch schon an mir, da ich jede menschliche Krankheit über eine Pferdekrankheit beschreibe ... *duck*
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens: durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens: durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens: durch Erfahrung, das ist der bitterste.
Konfuzius

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #18 am: 19.02.08, 13:35 »
sind halt alles Säuger  ;D blos am unpassenden Sattel kanns bei uns nicht liegen, aber vielleicht am Schuhwerk  8)

Rüdiger, wie ist das - kriegt man von Ingwer Magenprobleme? Ich habe momentan auch mal wieder Gelenkprobleme (in der ganzen Hand) - das scheinen so arthritische Schübe zu sein, denn sie gehen auch einfach wieder weg.

Offline LadylikeTopic starter

  • Horrido!
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.589
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #19 am: 19.02.08, 13:46 »
Viki da hilft wohl nur ausprobieren und sachte an die richtige Dosis rantasten. :)
..ich hab keine Zeit mich zu beeilen..

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #20 am: 19.02.08, 14:38 »
Ich dachte auch spontan an (primär) chronische Polyarthritis:

Zitat
Dabei werden für die Diagnose üblicherweise die folgenden Kriterien des „American College of Rheumatology (ACR)“ von 1987 herangezogen:

Morgensteifigkeit in mindestens einem Gelenk für mindestens eine Stunde
Gelenksentzündungen in mindestens drei verschiedenen Gelenkregionen
Gelenkentzündungen an Hand- oder Fingergelenken
Beidseitige Gelenkentzündungen der selben Gelenke beider Körperhälften
Rheumaknoten
Nachweis von Rheumafaktoren
Radiologische Veränderungen der Gelenke
Die ersten vier Kriterien müssen über einen Zeitraum von mindestens sechs Wochen vorliegen und mindestens vier dieser sieben Kriterien erfüllt sein.
Quelle: wikipedia

Falls es sowas in der Art ist, sollte man früh behandeln - meine Tante hat das.
Geh also am besten bald mal zum Arzt.

Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #21 am: 19.02.08, 16:39 »
Puuh, die ersten 4 hätt ich schon mal  ::) und was macht man dann?

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.526
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #22 am: 19.02.08, 18:31 »
Entweder erschießen oder zum Reumatologen gehen.

Ich leb jetzt seit 7 Jahren oder so damit.... und dank entsprechender Medikamente gehts mir auch recht gut.
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline LadylikeTopic starter

  • Horrido!
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.589
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #23 am: 19.02.08, 18:52 »
Aleike pfui sind die Sympthome treffend... :-[

Entweder erschießen oder zum Reumatologen gehen.

Ich leb jetzt seit 7 Jahren oder so damit.... und dank entsprechender Medikamente gehts mir auch recht gut.

Was einen nicht umbringt, härtet ab, gell? :-*


Ich werd nächste Wo mal den Arzt aufsuchen...hätte da noch das eine oder andere was ich auch gern langsam mal behandelt hätte. Komisch...bei den Pferden wird ohne zu zucken der TA gerufen aber wenn es um einen selber geht, lässt mans schleifen. ::)
..ich hab keine Zeit mich zu beeilen..

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.526
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #24 am: 19.02.08, 19:02 »
Lady, hmm.... es passt schon ;)

Ich habs ein paar Jahre ohne entsprechende Medikation versucht, und nachdem ich mich dann nur noch von Alete-Kost ernährt hab, weil ich das Kiefer nicht mehr aufgekriegt hab und nicht mehr wirklich laufen konnte.... da ist die Spritze 1x in der Woche nicht sooooooooo schlimm.
Man lernt, Prioritäten zu setzen. ;)

Ein findiger Hausarzt kann übrigens da auch schon gut weiterhelfen. :)
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #25 am: 19.02.08, 21:09 »
Viki und Lady, :-[ :-\.
Naja, irgendwo klemmt es halt immer, aber das ist schon blöd.

Ich glaube, wenn es tatsächlich etwas Rheumaartiges ist, würde ich auf jeden Fall zu einem Facharzt gehen, und zwar zu einem richtig guten.

Da gibt es doch bestimmt auch Foren von Betroffenen, Sasthi?
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #26 am: 19.02.08, 22:04 »
Ich werd nächste Wo mal den Arzt aufsuchen...hätte da noch das eine oder andere was ich auch gern langsam mal behandelt hätte. Komisch...bei den Pferden wird ohne zu zucken der TA gerufen aber wenn es um einen selber geht, lässt mans schleifen. ::)

naja, und wenn man dann die ganze Schiene ablaufen lässt, wie ich letztes Jahr, kommt außer Zeit und Spesen auch nix raus - das war wirklich überflüssig wie ein Kropf. Wahrscheinlich ist es tatsächlich so was Entzündliches, das man eben weder auf dem Röntgenbild, noch in der Röhre sieht.
Aber den Ingwertipp merk ich mir mal.

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.526
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #27 am: 19.02.08, 22:17 »
Da gibt es doch bestimmt auch Foren von Betroffenen, Sasthi?

Gibt es, ja.
Allerdings ist mir das zu "jammerig".  :-X
Ich bin nicht halbtot, ich will leben.  :D

Nachdem diese Foren aber teilweise durch ihre Mitglieder einen etwas depressiven Touch bekommen, bin ich da nicht wirklich zugegen.
Wenn ich Fragen hab, wende ich mich an meine Studienambulanz bzw. an meine Poliklinik, da werde ich geholfen :)

Und dank entsprechender Medikamenteneinstellung kann ich an den täglichen Widrigkeiten des Lebens ;) wieder recht gut teilnehmen.
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #28 am: 19.02.08, 23:18 »
Die Foren haben auch manchmal was Runterziehendes - da kriegt man dann noch alle Scheußlichkeiten erzählt, von denen man bisher garnix wusste (siehe Abszess beim Meerschweinchen). Und so ähnlich können Ärztetouren werden - finden tun die immer was, das ist wohl ihr Ziel  :P

Offline LadylikeTopic starter

  • Horrido!
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.589
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Jahr für Jahr schmerzende Gelenke bei Kälte..
« Antwort #29 am: 19.02.08, 23:27 »
Und genau aus solchen Gruenden gehe ich oft den Verdrängungs-Weg.  ::)


Aber wir lassen uns nicht runterziehen, gell? Awg..alles wird gut! :D
..ich hab keine Zeit mich zu beeilen..