Autor Thema: Jährlingsstute tragend ?? !!  (Gelesen 7374 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LollipopTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
Jährlingsstute tragend ?? !!
« am: 29.12.07, 18:09 »
Hallo,

eine Berkannte von mir hat (scheinbar ) folgendes Porblem. Sie hat ihre Jährlingsstute in Aufzucht gegeben, damit die Kleine Spielkameraden hat.
In dieser Gruppe stand bis zum Sommerbegin auch ein Jährlingshengst. Da auch dieser ohne gleichaltrige Spielkameraden war, stellte man ihn zu den Stuten- nach dem Motto, da passiert schon nix, der ist doch noch sooo klein. ;)
Im Frühsommer wurde die Jährlingsstute rossig und kurze Zeit später ´entdeckte ´der Jährling, daß er ein Hengst ist .
Der Junghengst wurde aus der Gruppe genommen und die Jährlingsstute vorsichtshalber abgespritzt. Jetzt hat das Stütchen einen ´netten ´Bauch und meine Freundin ist beunruhigt. Der TA meint, eigentlich sollte die Spritze gewirkt haben, aber Ausnahmen gibt es immer. Was meint Ihr, kann ein Fohlen unterwegs sein ? Kann dies eigentlich gutgehen, wenn so ein junges Pferd fohlt ??
Hat jemand evtl. Ähnliches erlebt ?  ???

Gruß

Lollipop

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.020
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Jährlingsstute tragend ?? !!
« Antwort #1 am: 29.12.07, 18:15 »
es wäre superscheisse wenn sie tragend wäre !! denn das fohlen klaut dem stütchen alles an nährstoffen was es eigentlich für sich selber bräuchte !  >:( und wenn der aufzüchter schon so blöd ist einen jährlingshengst zu stuten dazuzustellen ist er sicher auch zu blöd genügend dazu zufüttern damit es nicht allzu übel wird ...

wenn das stütchen nicht tragend ist (kann der ta feststellen !!) hat es wohl einen wurm- oder strohbauch ..was beides nicht für den aufzüchter spricht

Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline LollipopTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Jährlingsstute tragend ?? !!
« Antwort #2 am: 29.12.07, 18:23 »
Würde das bedeuten, daß die Jährlingsstute nicht richtig auswächst, sondern klein bleiben wird ? Kann man dem nicht entgegenwirken und einfach mehr an Mineralien & co verfüttern ?
Dann hätte meine Bekannte einen ´Rassezwerg´ :-\
Gut gefüttert werden dort die Pferde, haben zur Zeit praktisch Rauhfutter rund um die Uhr und waren bis Ende November auf einer großen Wiese.
Die anderen Stütchen haben nur anders geformte Bäuche.

Offline kalea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 205
Re: Jährlingsstute tragend ?? !!
« Antwort #3 am: 29.12.07, 18:33 »
ruft da nen TA hinzu.. und lasst euch im schlimmsten falle gleich nen gutachten geben, der aufzüchter solle die folgeschäden tragen...dazu gehört auch der wertverlust der stute z.b.

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.020
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Jährlingsstute tragend ?? !!
« Antwort #4 am: 30.12.07, 14:45 »
wenn du mal gesehen hast wie sehr ein Fohlen an einer ausgewqachsenen Stute zehrt , dannwü5dest du nicht fragen ob ein Fohlen bei einem nicht ausgewachsenen Pferdo.k. ist . Da müssen bei so einem niderjährigen Pferdchen dann schon Unmengen auch an kraftfutter und Mineralien rein (während derTrächtigkeit schon und noch viel viel mehr, wenn sie das Fohlen bei fuss hätte) , damit die stute das auch nur ein bisschen kompensieren kann  :-[

ich würde ganz schnell den TA holen und eine Trächtigkeit ausschliessen bzw. sie ernsthaft auch beendigen lassen wenn sie wirklich tragen sollte - man schadet dem Stütchen nur wenn man es austragen lässt und dem fohlen gleich mit  :-[ :-[

Heu ad libitum reicht NICHT ...
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline LollipopTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Jährlingsstute tragend ?? !!
« Antwort #5 am: 30.12.07, 18:05 »
@ Hexle,  meiner Bekannten ist schon klar, daß eine Trächtigkeit schädlich für ihre Jungstute und sie hat Angst, daß in diesem Alter beim Abfohlen etwas schief gehen könnte. Du brauchst das alles nicht zu betonen .. ;)
Ob allerdings ein Trächtigkeitsabbruch die richtige Lösung ist, muß der TA entscheiden.
Überlege doch mal, was kann dabei alles schief laufen, liegt das Fohlen überhaupt richtig ?

Ich habe gehofft, daß schon jemand aus dem Forum etwas über eine Jährlingsträchtigkeit weiß und mit Tips / Ratschlägen weiterhelfen kann. Wichtig wäre, wie kann man dem Stütchen helfen , damit diese so wenig Schaden wie möglich nimmt.

Gruß

Lollipop

Offline Freckle

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Jährlingsstute tragend ?? !!
« Antwort #6 am: 01.01.08, 12:00 »
Also wenn der TA wirklich eine trächtigkeit feststellt!!!!!

Ist das kein problem, zwar nicht toll, na ja. Aber ist bei uns auch schon passiert, die Stute lief dann wärend der Trächtigkeit mit den anderen Stuten mit und nach dem abfohlen das normal verlief war sie auch nicht viel kleiner als die anderen,wobei keiner sagen kann wie groß sie geworden wäre wenn sie kein Fohlen bekommen hätte.