Autor Thema: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen  (Gelesen 16530 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Muriel

  • Gast
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #15 am: 04.11.07, 21:09 »
das is nicht zum Heulen, sondern zum Kotzen.

und die französischen Bilder zeigen nur sehr gut, daß es weit mehr als ein paar Sekunden waren. Und ausversehen verschnallt kein Mensch ein Pferd so.

aber wenn auch ein Herr Hess in einer öffentlichen Veranstaltung ein Pferd kommentiert, das am Stück hinter der Senkrechten geht: "das finde ich jetzt völlig in Ordnung so", brauch man sich nicht wundern wenn da überhaupt nichts passiert in Sachen Rollkur.

geolina

  • Gast
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #16 am: 04.11.07, 21:19 »
ach ja, ganz vergessen:

der niederländische tierschutz will sich jetzt einschalten. man ist allgemein besorgt darüber, wie mit pferden in der dressur umgegangen würde.

hoffentlich passiert was.

und da geb ich dir recht, dem pferd gegenüber gibt es kein schlechtes gewissen. würde das pferd eben immer von alleine gewinnen, dann müsste man ja nicht so hart sein - der dumme gaul hat ja selbst schuld.  :-X

alex

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #17 am: 04.11.07, 21:26 »
Und aus Versehen verschnallt kein Mensch ein Pferd so.
Weil man da nämlich schon ordentlich zerren muss, bis man die Ausbinder so kurz einhängen kann.
Hat der Fotograf eigentlich die Turnierleitung informiert?
Und wenn ja, haben die etwas unternommen?
Und wie blöd muss eigentlich die Schülerin, die ja wohl Besitzerin des Ponys ist, sein, wenn sie sich von ihrer Trainerin (Reitlehrerin würde ich das eher nicht nennen wollen) sowas bieten lässt und mitmacht? >:(

Und, noch schlimmere Frage: Wer weiß, was die zu Hause mit dem armen Pony anstellen, wenn keiner gucken kann. :o
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline Rübe

  • Ausbindende
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.513
  • Ha!!!
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #18 am: 04.11.07, 21:44 »
Und wie blöd muss eigentlich die Schülerin, die ja wohl Besitzerin des Ponys ist, sein, wenn sie sich von ihrer Trainerin (Reitlehrerin würde ich das eher nicht nennen wollen) sowas bieten lässt und mitmacht? >:(
Aleike, sie gewinnt. Das ist Rechtfertigung genug und alles, was da zählt, wach auf!
Manchmal ist das Ungesagte das Aussagekräftigere.

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #19 am: 04.11.07, 21:46 »
Ich bin leider schon wach.
Außerdem ist das Pony wahrscheinlich selbst schuld, wenn es halt den Kopf nicht runternimmt, bräuchte ja bloß ordentlich zu laufen.
*keinenkotzsmileyhat*
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #20 am: 04.11.07, 21:57 »
...außerdem stand die Mami der Schülerin auch noch am Rand und fand das ganze Procedere keineswegs merkwürdig, sondern fragte den Fotografen noch warum er denn so gucke oder fotografiere oder ähnliches.
Und ICH finde es auch unmöglich von der Reiterin, das "reitende Kind" ist nicht 5 Jahre alt sondern wohl schon ein Teenie -und da darf man durchaus schon seine Augen aufmachen und sein Gehirn einschalten, wenn man einen Sport mit Tieren betreiben will!  >:(

Sch... hoffentlich können die armen Wesen es solchen Leuten irgendwann mal kräftig heimzahlen -wenn sie sich schon im Moment und in diesem Leben nicht wehren können.  :'(
« Letzte Änderung: 04.11.07, 22:09 von Carlotta67 »

Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #21 am: 04.11.07, 22:05 »
Wenn ich lese, wie viele -auch jugendliche- Sportler schlecht mit ihrem eigenen Körper umgehen (Stichwort: Doping), wen wunderts dann, wenn sich einer keinen Gedanken um das Sportgerät Pony macht >:(

Offline MausiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 19
    • http://welsh-power.magix.net/
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #22 am: 04.11.07, 22:20 »
Mein nichtreitender Mann brachte diese Trainingsmethode übrigens heute auf den Punkt:
Verschnalle ich ein Pferd im Training in der Art, kann ich in der Dressurprüfung das Pferd mit einem normalen Zügelmaß ganz locker reiten. Es wird nämlich alles, was länger als diese Ausbinder sind als die Enspannung und Belohnung pur empfinden. Und für den Richter machen sie folglich auch keinen verkrampften Eindruck.
Wenn solche Bilder in diesem Umfeld zu sehen sind, wie mag es dann Zuhause hinter verschlossenen Türen ablaufen.
Ein Spruch hat sich bei mir derart eingebrannt: Wo Wissen aufhört, fängt Gewalt an.

Miezimau

  • Gast
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #23 am: 04.11.07, 22:58 »
Und ICH finde es auch unmöglich von der Reiterin, das "reitende Kind" ist nicht 5 Jahre alt sondern wohl schon ein Teenie -und da darf man durchaus schon seine Augen aufmachen und sein Gehirn einschalten, wenn man einen Sport mit Tieren betreiben will!  >:(

Das würde voraussetzen, dass sie welches hat.

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #24 am: 04.11.07, 23:28 »
Mein nichtreitender Mann brachte diese Trainingsmethode übrigens heute auf den Punkt:
Verschnalle ich ein Pferd im Training in der Art, kann ich in der Dressurprüfung das Pferd mit einem normalen Zügelmaß ganz locker reiten. Es wird nämlich alles, was länger als diese Ausbinder sind als die Enspannung und Belohnung pur empfinden. Und für den Richter machen sie folglich auch keinen verkrampften Eindruck.


Genauso funktioniert das mit der Rollkur und letztendlich mit der Learned Helplessness.
Die Pferde sind froh und strahlen, denn die Wegnahme von Terror ist die schönste Belohnung.
*KOTZ*
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Offline McFlower

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 879
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #25 am: 05.11.07, 09:34 »
Und wie blöd muss eigentlich die Schülerin, die ja wohl Besitzerin des Ponys ist, sein, wenn sie sich von ihrer Trainerin (Reitlehrerin würde ich das eher nicht nennen wollen) sowas bieten lässt und mitmacht? >:(

Ich finde, da verlangst du zu viel. Das Mädel ist Ponyreiterin und damit höchstens 16 Jahre alt. Meine Tochter ist auch 16, reittechnisch ohne Turnierambitionen, reitet am liebsten gemütlich aus, bekommt aber 1 x pro Woche Dressurunterricht. Sie ist wirklich der weichherzigste Mensch den ich kenne und hat schon ein schlechtes Gewissen, wenn sie ihrem gewerkschaftlich engagierten Fjordi mal eins mit der Gerte über´n Fellpoppo ziehen musste. Aber ich bin mir sicher: Wenn ihre Reitlehrerin ihr nett erklären würde, man müsse das Pony mal so ausbinden, es wäre nur das Beste für´s Pferd, würde dem Pferd nicht wehtun und immer käme man mit den Richtlinien auch nicht weiter blablaba - dann würde sie das glauben und nicht widersprechen. Da bin ich mir 100%ig sicher. Das hat nix mit ehrgeizzerfressener, schleifensammelnder Ponyrotzgöre zu tun. Mädchen in dem Alter glauben ihren Eltern nix, aber der RL alles.

Das Mädchen trifft keine Schuld.

Aber zum Thema: Die Erklärung von Fr. van Baalen ist mehr als lächerlich. Was glaubt sie eigentlich, wie blöd die Leute sind?
Treulos ist, wer Lebewohl sagt, wenn die Straße dunkel wird. (Gimli - Die Gefährten)

Offline Veracruz

  • Spring-Dummie
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 105
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #26 am: 05.11.07, 11:27 »
Und ich find es zum kotzen, das diese verdammte Reitweise alles andere in den Verruf bringt.
Der gesamte Sport leidet darunter, klar, in den Niederlanden ist Dressur am kommen, aber derzeit hört und liest man über all von der Rollkurdebatte, Doping und dem Fall Christine W.

Das macht echt keinen Spaß mehr. Vorallem die Armen Pferde...
Das sind die Starken die unter Tränen lachen, eigene Sorgen verbergen und andere glücklich machen.

Offline feuerblitz

  • Futtereimerschubse und Scheisseschepper
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 965
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer zieht hat Angst
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #27 am: 05.11.07, 11:50 »
Auch wenn das nicht passt, aber manchmal frage ich mich, wieso bei solchen Dingen laut geschrien wird - aber wenn das im heimischen Stall beobachtet wird... :-X
Stromberg: » Ich bin ja quasi die perfekte Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Gibt's in der Form ja sonst nur auf dem Straßenstrich. «

Offline Rübe

  • Ausbindende
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.513
  • Ha!!!
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #28 am: 05.11.07, 11:52 »
Warum laut geschrien wird? Vielleicht weil dann die eigenen Verfehlungen (ich fasse mich hier an die eigene Nase!) so viel kleiner erscheinen?
Manchmal ist das Ungesagte das Aussagekräftigere.

Offline McFlower

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 879
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Coby van Baalen - Bilder zum Heulen
« Antwort #29 am: 05.11.07, 11:58 »
Auch wenn das nicht passt, aber manchmal frage ich mich, wieso bei solchen Dingen laut geschrien wird - aber wenn das im heimischen Stall beobachtet wird... :-X
Im eigenen Stall beobachte ich vieles....und scheue mich dabei keineswegs, mal den Mund aufzumachen. Aber solche Bilder habe ich am heimischen Stall noch NIEMALS gesehen.
Pferde die etwas(!) hinter die Senkrechte ausgebunden sind - ja. Pferde, die beim Reiten hinter die Senkrechte kippen, weil von hinten der Motor nicht angeworfen ist - ja. Junge Pferde, die die Anlehnung noch nicht suchen und deshalb zeitweise zu eng werden - ja. Aber solche Rollkur-Bilder habe ich bei uns am Stall noch nie gesehen. Auch nicht vormittags, wenn die SB in aller Regel alleine in der Halle ist. Geschlossene Hallentore gibt´s sowieso NIE.
Treulos ist, wer Lebewohl sagt, wenn die Straße dunkel wird. (Gimli - Die Gefährten)