Autor Thema: Fedimax-Decken  (Gelesen 59541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #30 am: 15.11.07, 21:52 »

Meine sind inzwischen auch eingetrudelt und ich bin völlig zufrieden damit. Für das Geld hätte ich keine besseren kriegen können denk ich. Verarbeitung und Material sehen wirklich gut aus. Gerutscht oder verzogen haben sie sich weder mit noch ohne Beinschnüre nicht.
Eingematscht wurden sie natürlich auch schon ausgiebig, aber man kann sie supergut ausbürsten!

Hab sie jedenfalls meiner Freundin gleich weiterempfohlen.

Offline Ramona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
  • Charakterpferd
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #31 am: 16.11.07, 07:57 »
Ich hab inzwischen mehrere Decken von Fedimax und bin sehr glücklich damit. Mein Pferdchen hat einen recht kurzen Rücken, dafür aber extreme Gurttiefe, gar nicht so einfach da eine passende Decke zu finden.  ::) Da es bei Fedimax aber auch Decken mit extra tiefem Schnitt gibt, habe ich eine gekauft un bin total begeistert, weil die Decke super sitzt. Mein Pferdchen hat einen etwas hoch angesetzten Hals und auch nicht gerade den schmalsten, aber bei uns geht es noch ganz gut *freu*

Nähen musste ich bisher erst eine Decke und dass war etwas unglücklich und wäre mit jeder anderen Decke auch passiert.
Charakterpferde besitzt man nicht, sie geruhen einem anzugehören ;-)

Oft übersehen wir die vielen kleinen Glücksmomente, weil wir auf das vermeintlich große Glück warten.

Krümel 99

  • Gast
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #32 am: 17.11.07, 16:07 »
Ich bin bisher auch mit der Schlammfarbenen fedimax gut zufrieden und werde Horseware wohl dauerhaft untreu  :o

Offline Ranula

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #33 am: 18.11.07, 08:22 »
Hätte da auch noch mal ne Frage zum Thema Regendecke: Ich liebäugele mit der der Regendecke mit Vlies (oder Fleece? ???) - Innenfutter, Modell "dark-mint". Mein Pferd hat nen eher kurzen Rücke mit einer großen Gurttiefe, bisherige Decken in Größe 145 passten gut (hätten nicht größer sein dürfen). Aber irgendwie finde ich bei Fedimax dieses Modell nur mit 155 bzw 165 cm?!? Bin ich zu schusselig oder blind?? ::) Oder sind die vielleicht nicht lieferbar zur Zeit in 145? Darauf aber finde ich auch keinen Hinweis...
Grüßli von Ranula

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #34 am: 18.11.07, 11:07 »

Manchmal sind bestimmte Modelle in einer bestimmten Größe gerade nicht da. Ging mir auch so. ->Ein paar Tage warten oder einfach mal nachfragen wann wieder lieferbar.

Offline schuddelwatzi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 88
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #35 am: 10.01.08, 12:04 »
Mir wurde gestern von Fedimax per Mail abgeraten. Ich suche ne Regendecke mit Abschwitzfunktion für meine Schwarzwälderin. Sie ist eher ein zierliches Kaltblut...Fedimax sagte, die Decke passe Kaltblütern nicht...Habt Ihr da Erfahrungen??

Krümel 99

  • Gast
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #36 am: 10.01.08, 13:13 »
also unser Tinker ist bestimmt nicht schmaler als dein zartes Schwarzwälder  ;D nimmst halt ne Nr Grösser und verstellst vorne aufs Grösste  ;)

Offline schuddelwatzi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 88
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #37 am: 10.01.08, 13:32 »
Welche Decke habt Ihr denn?? *neugierig*

Offline Tebasile

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #38 am: 10.01.08, 17:24 »
Hi!

Also ich habe seit kurzem als "nachts im Offenstall"-Abschwitzdecke die Fleece-gefütterte 1200 Denier Decke in Braun mit hellblauen Absetzern für meinen sehr kräftigen Isi (Typ Kaltblut-Isi 450kg bei 142cm wenn er nicht in Weidekondition ist :o) der auch recht lang ist.
Ich habe sie in 135cm, das braucht er aber auch in anderen Decken (mit Ausnahme von den sehr groß ausfallenden HKM-Decken) von der Läger, an der Brust ist sie mir etwas lang, aber von der Breite passt es mittel eingestellt sehr gut und auch der sehr kräftige hochangesetzte Hals passt rein.

Den ersten Belastungstest hat sie aber erst heute, da ich heut früh vor der Arbeit reiten war und ihn dann mit Decke  auf die Koppel gestellt habe im Offenstall steht er nur mit nem Shetty und draußen auch noch mit 2 Großen.

Hat sich als erstes mit der Decke in den Schlamm geschmissen ::)
Saß danach aber noch 1a! :)

Ich habe keine Vergleichsmöglichkeit zu anderen Outdoordecken, da es meine erste ist und ich bisher nur Abschwitzdecken hatte, aber scheint so ganz in Ordnung zu sein.

Bei uns am Stall hat alles Horseware aber die haben keine Abschwitzfunktion und ich brauchs für meinen nur als wasserdichte Abschwitzdecke , der hat genug Püschefell für sonst ;)

LG
Katrin


Krümel 99

  • Gast
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #39 am: 10.01.08, 17:26 »
Welche Decke habt Ihr denn?? *neugierig*
äh, ziemlich hohe Denierzahl 1680 oder so.. ungefüttert und schlammfarben...  8)

Offline schuddelwatzi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 88
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #40 am: 10.01.08, 21:07 »
Und die können auch echt aufs nassgeschwitze Pferdi drauf?

Krümel 99

  • Gast
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #41 am: 10.01.08, 21:12 »
die Fleecegefüterten bestimmt, aber die ungefütterten natürlich nicht.. ich lass vorher abschwitzen und deck erst ein wenn die Pferde trocken sind  ;)

Offline Gismo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 297
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #42 am: 11.01.08, 10:25 »
Ich hab seit ca. Mitte Dezember die Fedimax-Decke "darkmint mit Fleece in 145" in Gebrauch.
Die Größe ist nicht so das wahre ... etwas zu lang und rutscht dadurch ständig nach hinten und spannt vorne an der Brust.

Ich hatte vorher ausgemessen: meine uralt-Decke von K.. die mit 135 etwas knapp saß. Eine Abschwitzdecke von 135 von BlueCheval die auch etwas knapp war, eine dünne Regendecke von BlueCheval in 145 die gut paßt.

Zum Jahresanfang dann der Schock: Die Kreuzbegurtung ist abgerissen! Habe alle Teile auf der Weide wiedergefunden und provisorisch zusammengenäht; leider ist meine Nähmaschine zu schwach, so das ich die Decke jetzt beim Schuster habe. Mein einziges Hi-Lite ist das die Decke nicht kaputtgerissen ist ... das hatte ich schonmal bei der BlueCheval und hab dann im do-it-yourself verfahren genäht und geklebt.

Offline schuddelwatzi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 88
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #43 am: 11.01.08, 11:22 »
Uih!! Kannste die nicht reklamieren?

Offline Gismo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 297
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fedimax-Decken
« Antwort #44 am: 11.01.08, 13:08 »
Hm, ich glaub nicht ... Ich denke da hat einer der anderen Jungs beim spielen dran gezogen. War deutlich abgerissen, nicht nur die Naht aufgegangen. Das wichtigste war das die Decke nicht zerfetzt ist.