Autor Thema: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern  (Gelesen 10497 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline swayTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
HI!

Ich hab ein Problem und weiß absolut nicht was ich machen muss/ kann.

Wir haben bei uns einen Junghegst. Er ist jetzt etwas über ein Jahr und steht mit allen Pferden zusammen. (Bis vor kurzem standen meine Stute und ein Wallach gemeinsam, getrennt von den anderen). Ich habe mehrfach gesagt das ich auf gar keinen Fall ein Fohlen will. Mir wird immer wieder nur gesagt er kann doch noch gar nicht. Stimmt das? Ich kanns ja gar nicht glauben... Ich hätte es toll gefunden wenn sie mir vorher bescheid gesagt hätten was sie vorhaben, denn dann hätte ich noch Zeit gehabt einen TA zu Rate zu ziehen :-\ Jetzt ist es nun Passiert, seit Dienstag stehen sie zusammen und meine Stute rosst. Da ich momentan nicht jeden Tag hin kann (Examen) weiß ich nicht was ich machen kann. Welche Möglichkeiten bleiben mir? Soll ich ihr Hormone spritzen lassen damit sie nicht aufnehmen kann? Wie wird das denn gemacht? Täglich geben geht ja leider nicht... Oder einfach warten und bevor ich den Stall verlasse (ich werde zum Winter hin ausziehen, nur das weiß noch keiner) sie auf eine evtl. Trächtigkeit untersuchen lassen und dann das entfernen? Ich mein es kann ja schon zu spät sein ::)

Kann ich mir das Geld wieder holen? Ich seh es einfach absolut nicht ein das da so eine Ignoranz herrscht >:( Deshalb werde ich auch gehen sobald ich Arbeiten kann, ein Stall ist schon gefunden nur kann ich ihn noch nicht bezahlen :-\

Ich weiß einfach nicht was ich tun soll und kann.

Liebe Grüße Angie

sahen

  • Gast
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #1 am: 25.08.07, 21:09 »
Sowas halte ich für den Gipfel der Ignoranz von Seiten der SB. Wenn es sich bei dem Junghengst nicht um einen Absetzer von diesem Jahr handelt, dann kann der sehr wohl. Ich würde per sofort den Stallbetreiber schriftlich dazu auffordern, Deine Stute und den Hengst zu trennen. Inwieweit Du bei der Verteilung der Ausläufe/Koppeln bzw. Herdenzusammensetzung Mitspracherecht hast, ist in der Regel im Einstellvertrag geklärt.

Dennoch kannst Du ganz klar auf schriftlichem Weg ausdrücken, dass Du Bedenken gegen die Kombination hast und um Änderung der Weidesituation bzw. wiederherstellen des gewohnten Zustandes (Wallach und Stute separat) fordern. Dazu gehört auch die Ankündigung, dass Du eventuelle Folgen (z.B. Folgekosten für Trächtigkeitsuntersuchungen und/oder Abspritzen der Frucht) nicht tragen wirst sondern aufgrund Deiner Bendenkenanmeldung die rechtlichen Grundlagen für einen Erstattungsanspruch gegen den Stallbetreiber resp. Deinen Vertragspartner des Einstellvertrages schaffst.

Abgesehen davon, gehört es für mich zum guten ton, die Einsteller vorab über Änderungen der Herdenzusammensetzung oder z.B. Koppelbelegung zu informieren. Sicher kann man dann nicht mit jedem einzelnen darüber diskutieren, aber wenn die Änderung logisch zu begründen ist, versteht es jeder.

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #2 am: 25.08.07, 21:21 »
Wir haben im Mai einen Kaltblutjährling in den Stall bekommen. Neue Pferde stehen bei uns erst mal alleine, haben aber zu den anderen Schnupperkontakt über den Zaun. Die einzige Stute fing sofort an zu rossen und der Jüngling wusste auch genau, was zu tun war.

Ich würde das nicht akzeptieren und verlangen, dass der Hengst sofort in eine andere Gruppe gestellt wird. Ich finde das Verhalten eures SB auch völlig inakzeptabel.

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #3 am: 25.08.07, 21:42 »
Sahens Hinweis auf was Schriftliches finde ich wichtig, falls Schadensersatz fällig wird.

Eigentlich garnicht einzusehen, dass die Stute behandelt werden soll, aber es wäre sicher besser, den TA mal zu fragen, was man machen kann. Und die Rechnung gleich an den SB  :P

Offline swayTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #4 am: 25.08.07, 22:12 »
HI!

Schön das ihr hier einer Meinung seid... Ich dachte schon ich komm vom anderen Stern. Denn alle finden ihn süß und wenn da Fohlis rauskommen, dann hat man sich ja die Decktaxe gespart ::) Also ich werde dann Morgen nochmal bei denen Anrufen und es ausdrücklich sagen dass sie die trennen sollen. Hat einer Von euch zufällig ein Schrieb einen Artikel oder so wo drin steht ab wann ein Hengst kann? Wie gesagt die glauben mir alle nicht. Dann leg ich den Ausdruck direkt mi dem Schreiben bei. Ich finds einfach nur sche*** von denen. Was zum Henker soll das denn? Welche Rechtlichen Möglichkeiten hab ich denn? Sobald ich einen Job habe (wohl 1.10) werde ich da auch ausziehen, aber noch ist gar nix sicher.

Den neuen Stall hab ich auch schon begutachtet, besser geht nicht mehr (naja fast)

Liebe Grüße Angie

Offline Barrie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #5 am: 26.08.07, 09:39 »
So wie gleich in der ersten Antwort:
Schriftlich machen, Kopie behalten, auf Schadensersatz (Nutzungspause wärend der Trächtigkeit und des Abfohlens, gesundheitliche Riseken für die Stute, Kosten für das papierlose Fohlen usw usw)
Dazu kommt, daß in diesem Fall wohl grobe Fahrlässigkeit zu vermuten ist, das macht den Schadensersatzanspruch noch leichter duchsetzbar....Insgesamt finde ich die Situation ziemlich bodenlos unverschämt von den SBs.
Bei uns mußte ich wegen dem Hafi-Hengschtle ja auch ein paar Takte sagen.....
Junghengste können manchmal schon mit 10 oder 11 Monaten erfolgreich decken - guck mal in google....so ein Fohlen von 11 Monate aletem Hengstle und 2jähriger Stute hab ich mal gesehen.....ein armes Mickerchen, der Mutter hats auch nichzt gut getan......
Wenn die jetzt schon zusammen standen, würde ich auf jeden Fall den TA holen und auf Trächtigkeit untersuchen, die Abtreibungsspritze kann im übrigen auch Koliken auslösen....Ich würde sowas von toben....
Barrie

Offline Barnados

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #6 am: 26.08.07, 11:55 »
zum einen ist es wohl völlig normal einen Hengst nicht zu Stuten zu stellen, auch wenn dieser
noch recht jung ist! Zum andern schon garnicht, wenn die Pferde nicht dem Hengstbesitzer
gehören. Du kannst auf jeden Fall darauf bestehen deine Stute nicht in dieser Herde mitlaufen zu lassen!

Zum anderen kannst du den Besitzer auf Schadenersatz verklagen, sollte deine Stute trächtig werden,
dazu brauchst du auch nichts schriftliches. Es reicht vollkommen, wenn du Zeugen hast die bestätigen
können, das du ihn mehrfach darauf hingewiesen hast den Hengst nicht in die Nähe deines Pferdes zu lassen.
An deiner Stelle würde ich erst mal darauf verzichten dein Pferd mit raus zu stellen, solange die Sache nicht geklärt ist,
denn sollte etwas passieren, hättest du rechtlich auch schlechte karten, weil du nicht gehandelt hast! So hast du dann
noch die Möglichkeit zu sagen, das aufgrund dessen dein Pferd nicht auf die Koppel konnte, einfach wegen der Gefahr
das sie trächtig werden könnte!

Finde es wirklich mehr als nur unverschämt so rücksichtslos zu handeln und sich über deine Entscheidung
hinwegzu setzen. Da setzt wohl bei manchen der Verstand aus!
Je lebendiger und voller die Erinnerung,
desto schwerer ist die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung
in eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne
wie ein kostbares Geschenk in sich.

Offline Safira

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.624
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Stute Saphira
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #7 am: 26.08.07, 12:13 »
Meine Stute ist mit ihremHalbbruder aufgewachsen; sie ist im Februar 1 Jahr alt geworden, ihr Halbbruder hat im Mai Geburtstag. Im März/April fing meine Stute an zu rossen und der Kleine an raufzuspringen. Klar ist es sehr unwahrscheinlich, dass in dem Alter was passieren kann, aber wenn Kopf und Hormone schon so weit sind, ist es ja nur noch eine Frage der Zeit, bis dann der Rest des Körpers auf "Hengst" eingestellt ist. Gab dann kurz vor seinem 1. Geburtstag "schnippschnapp" und gut war´s ;)
Lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.

Offline swayTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #8 am: 26.08.07, 16:25 »
HI!

Also ich habe gerade it ihm telefoniert und ihn nochmal auf alles was ihr hier geschrieben habt hingewiesen, auch darauf das im Falle des Falles keine Versicherung der Welt zahlen würde. Naja ich durfte mir erst einiges anhören so von wegen das er ja vieleicht zeugungsfähig ist er aber doch körperlich noch gar nicht drauf kann (er ist nun ca. 135cm mein Stuti ist 155)

Sie wird nun seperat gestellt, also komplett alleine :( Besser als wenn sie trächtig wird aber effektiv ist es trotzdem sehr bescheiden :-\

Ist das ein Grund für eine fristlose Kündigung? Ich könnte ja morgen beim anderen Stall vorbei fahren und fragen ab wann ich einziehen kann (nur leider erst ab 14.9 weil ich bis dahein mehrere Prüfungen pro Woche habe :P) Ich hab die schnauze voll.

Liebe Grüße Angie

Offline Barrie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #9 am: 26.08.07, 16:45 »
Kommt auf den Einstellvertrag an, wenn da Koppelgang mit drin ist, Gruppenhaltungs usw., dann ist das schon eine  grobe Vertragsverletzung.  Vor allem, wenn die Alternative ist, deine Stute zu einem Junghengst zu stellen. Wenn ich Du wäre, würd ich da stehenden Fußes ausziehen, so kannst du ja auch nicht in Ruhe Prüfung machen-
Die Größe spielt da auch keine so große Rolle, machen nutzen einen Hang....und vor allem kann er deine Stute bei Deckversuchen bös verletzen. Ich würde da echt rotieren....
Barrie

Offline perdita

  • *Offizieller Sponsor der Bundesrepublik Deutschland*
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 309
  • Pfostensetzer
    • Beads and Beyond
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #10 am: 26.08.07, 18:10 »
der wallach und der hengst sind noch nicht aneinandergeraten??
eigentlich kann es auch den besitzern den beiden männlichen tiere nicht recht sein, der hengst wird im umgang schwiriger und wie oben schon angedeutet kann es zu auseinandersetzungen kommen.
auch kann die stute den hengst schwer verletzten, genauso umgekehrt. frag mal den sb ob er schon für die schadensersatzklagen spart  8)
The art of horsemanship is                 If Horses were Wishes,
keeping the horse between                 Baggers would ride.
you and the ground !!

Offline swayTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #11 am: 26.08.07, 19:21 »
HI!

Nein bis jetzt ist angeblich noch keiner aneinander geraten (es sind 4 Wallache und ein hengst). Das Problem wird nun mal eben auch sein dass sich mein Stuti wahrscheinlich nicht gut verladen lassen wird und ich auch keinen Hänger habe... Also muss ich rüberführen (ca.16km zum neuen Stall, reiten geh nicht da sie gerade Probleme mit dem Kreuzdarmbeingelenk hat ::)) Dann ist schon ein ganzer Lerntag futsch. Auf den könnte ich wenn überhaupt erst übernächste Woche verzichten... Dann sind die Praktischen vorbei ::)

Ich fahr erst mal Montag zum neuen Stall und frage da mal nach wegen Hänger und Verlaeprofi.

Liebe Grüße Angie

geolina

  • Gast
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #12 am: 27.08.07, 08:10 »
hallo,

leute freuen sich über ein fohlen von einem jährling - bei dem man noch nicht mal weiss, was aus dem hengst (so er einer bleiben sollte) mal werden wird. was im himmel soll man denn mit einem fohlen mit solchem papier, ohne brand? verschenken?

meine güte, so naiv kann doch gar keiner sein, dass nun deine stute dafür bestraft wird, ist doch unsinn. vorher ging es doch auch - warum der ganze aufstand und nicht wieder mit dem wallach zusammen raus?

die sbs machen sich ja auch das leben selber schwer. *kopfschüttel*

mach`s doch nochmal schriftlich, bei solchen leuten weiss man nie, ob sie an tagen, an denen du nicht kommst nicht doch zu faul sind die pferde auf 2 koppeln zu stellen (bei so viel unvernunft ist so einiges möglich)

alex

Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #13 am: 27.08.07, 09:09 »
Mach ALLES schriftlich, schnellstens. Dafür muss bei allem Lernen Zeit sein...(Ich würde waqhrscheinlich auch Zeit fürs Wegstellen finden, und wenn ich die Nacht durchmachen müsste)


Offline swayTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Stute und Junghengst Trächtigkeit verhindern
« Antwort #14 am: 27.08.07, 14:50 »
HI!

Also Ich hab nun einen Hänger besorgen können, und die Trainerin einer Freundin würde mir wahrscheinlich beim Verladen helfen.
Nun werde ich heute zum neuen Stall hinfahren und schauen das das klappt.

Aber ihr habt ja gut reden, ich musste in meinem ganzen leben noch nie soviel lernen wie jetzt, und sollte ich nicht bestehen wird es mit dem bezahlen des neuen Stalls verdammt eng, denn das sind 100€ mehr im Monat :-\ Aber egal. Irgendwie klappt das.

Liebe Grüße Angie