Autor Thema: Verweigern & Co.  (Gelesen 3806 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sugarTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.507
  • Geschlecht: Weiblich
Verweigern & Co.
« am: 26.07.07, 11:23 »
hello!

was kann man mit pferden machen, die eigentlich sehr brav springen, aber immer erst beim 2. parcours? dh bei jedem sprung mehrmals verweigern und wenn sie alle sprünge kennen, klappt es wie am schnürchen.

meine reitkids reiten ordentlich und wir haben in 1,5 wochen prüfung. dressur mach ich mir keine sorgen, aber mit dem springen klappt es einmal super und dann wieder gar nicht. total nervzerreissend, weil ich natürlich auch will, dass sie es schaffen.

ich bau die sprünge auch jedesmal um, damit sie immer was anderes sehen. gibt es sonst noch irgendwelche tricks, damit es gleich beim ersten versuch funktioniert? ein parcours, der am vortag gut gegangen ist, kann am nächsten tag schon wieder ganz anders aussehen. echt mühsam...

am prüfungstag haben wir die möglichkeit, in aller früh nochmal durchzuspringen, aber garantie ist das natürlich auch keine. bis zur prüfung springen wir etwa noch 3x vorort am prüfungsgelände. meint ihr, dass sie sich dann endlich dran gewöhnen oder kann man noch was dagegen/dafür tun?
Das Leben besteht nicht darin, gute Karten zu haben, sondern mit denen, die du hast, gut zu spielen.

Offline bagatelle

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 51
    • vermeer-galoppclub
Re: Verweigern & Co.
« Antwort #1 am: 26.07.07, 13:44 »
Sorry, aber da gilt noch immer der gute alte Satz; wirf dein Herz über die Hürde und das Pferd springt hinterher...

Im Fall das das Pferd ausbildungsmäsig springen kann finde ich eher vermehrtes Springen über Hindernisse kontraproduktiv da viele Pferde dann anfangen Unsinn zu machen oder auszutesten. Zumindestens kenn ich das so. Grundsätzlich sollte man ein verweigern und noch dazu mehrfaches niemals durchgehn lassen, energisch vorwärts und im richtigen Augenblick eine auf den Arsch! Sorry, für den harten Ausdruck.

So wie du das jedoch beschreibst klingt das etwas seltsam für mich. Aber ist via internet auch schwer zu beurteilen.

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.585
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Verweigern & Co.
« Antwort #2 am: 26.07.07, 13:47 »
Ist das ein Pferd oder mehrere? Ich meine, ich bin kein Springer, aber ich habe schon erlebt, dass manche Pferde scheinbar nicht mehr so toll sehen und daher erst beim zweiten Mal sicher springen. Oder mit Vorpferd vornedran (Cavaletti...). Ein schlecht sehendes Pferd über Sprünge zu schicken ist sicherlich keine gute Idee, aber meist merkt man das den Tieren vorher nicht unbedingt an.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline sugarTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.507
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verweigern & Co.
« Antwort #3 am: 26.07.07, 14:16 »
sie sind mässig gut ausgebildet (2 an der zahl), springen aber dafür wirklich sehr brav.

ich bin auch aus dem dressurlager und weiß, dass man sein herz erst über den sprung werfen soll. die kids sind 11 und 12 jahre alt, also gewichtsmässig auch keine granaten, die die pferde da drüberheben.  ;)

wir müssen uns wohl aufs glück verlassen und es vorort nochmals üben. ist mir ohnehin ein rätsel, wie die springpferde sowas von fast nie schaun, obwohl sie den parcours noch nie gesehen haben. aber das sind dann wohl auch die draufsitzenden profis.

@carola: schlecht sehen schließe ich mal aus, da beide noch recht jung sind.

Das Leben besteht nicht darin, gute Karten zu haben, sondern mit denen, die du hast, gut zu spielen.

Offline Steffi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 205
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verweigern & Co.
« Antwort #4 am: 26.07.07, 16:26 »
einfach mit reiterlichen mitteln ausgleichen ;-) je nachdem, ob das pferd sich vor dem sprung total einbremst (ist aber glaub ich nicht der fall, oder!?), einfach einen haken schlägt oder schön langsam dran vorbeirennt ... da muss der reiter halt passend reagieren (was bei den kids wahrscheinlich nicht so leicht ist) ... wenn man verweigern ganz verhindern könnte, wär das "spannende" am springsport weg *g* - aber irgendwie auch nette aussichten ...

Offline feuerblitz

  • Futtereimerschubse und Scheisseschepper
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 965
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer zieht hat Angst
Re: Verweigern & Co.
« Antwort #5 am: 27.07.07, 17:59 »
Interessant wäre noch die Angabe wie weit die Pferden im Springen überhaupt ausgebildet sind...
Kennen sie das nämlich gar nicht ... ??? dürften die Zwerge oben drauf überfordert sein.
Stromberg: » Ich bin ja quasi die perfekte Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Gibt's in der Form ja sonst nur auf dem Straßenstrich. «

Offline sugarTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.507
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verweigern & Co.
« Antwort #6 am: 30.07.07, 10:25 »
:-) ich hab die lösung gefunden. eine stärkere reiterin startet zuerst. damit kenn das pferd den parcours schon und die beiden danach haben keine probleme.  ;D gestern getestet und für gut befunden...

sowas kann man wahrscheinlich nur langfristig üben und in einem jahr schaut die sache sicher wieder anders aus. so kurze kinderbeine sind eben nicht stark genug, um in der letzten wichtigen sekunde zuzumachen.
Das Leben besteht nicht darin, gute Karten zu haben, sondern mit denen, die du hast, gut zu spielen.