Autor Thema: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?  (Gelesen 37967 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline VikiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« am: 22.07.07, 21:50 »
Ich möchte meinem alten Wallach Fermentgetreide zufüttern, da er mittlerweile wohl einen empfindlichen Darm hat. Brottrunk ist mir auf Dauer zu umständlich, schlägt aber gut an, wenn er Probleme hat.

Wie sind eure Erfahrungen? Wie viel gebt ihr? Wo bestellt man am besten?

Offline Socke

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 194
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #1 am: 26.07.07, 18:03 »
Hi Viki,

mein Pferd hatte im April eine Kolitis, seitdem gebe ich ihm immer was für den Darm: direkt danach gab es Pronutrin, Fermentgetreide von Kanne und Magnozym.

Mittlerweile bekommt er Bierhefe und Yea Sacc, weil das insgesamt günstiger ist auf Dauer zu geben. Yea Sacc sind aktive Kulturen, die auch in vielen Darmmittelchen vom TA enthalten sind.

Seitdem hat er keine Probleme mehr mit dem Darm gehabt, aber was jetzt wie geholfen hat, kann ich leider nicht nachvollziehen.

Wie äussern sich denn die Probleme? Eher im Dick- oder Dünndarm?

Das Fermentgetreide hab ich irgendwo im Internet bestellt und tägl. einen leinen Joghurtbescher voll gegeben.

Grüße
Socke

mari

  • Gast
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #2 am: 27.07.07, 08:24 »
hi viki,
ich hatte bei meiner anderen stute gerade über den herbst/winter auch immer fermentgetreide gefüttert. allerdings hab ich daraus keinen "trunk" gemacht sondern einfach immer 1 x täglich einen löffel über das futter gegeben. sie hat da nie probleme beim fressen gemacht! und viele leute haben mich drauf angesprochen, was die stute für ein schönes fell hätte. dieses fermentgetreide hilft auch ungemein beim fellwechsel und ist auch gut zur darmsanierung. ich hab mir immer einen sack gekauft (weiß allerdings jetzt nicht mehr, wieviel dort drin war) - hat ewig gehalten. ich bin von dem zeug schon recht überzeugt.....

Offline Orion

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 198
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #3 am: 27.07.07, 10:10 »
Hallo Viki,

unsere 3 Haflinger bekommen seit 3 Jahren jeden Tag Fermentgetreide von Kanne, ca 30gr pro Pferd und Tag. Ich füttere das vorallem wegen dem Fell (meine Stute hat ein leichtes Sommerekzem) und zur Unterstützung der Darmbakterien. Ich bestelle immer einen 20 kg Sack beim Raiffeisenmarkt, kostet ca 65 €, und komme damit so ca 6 Monate hin.

Gruß

Orion

Offline Socke

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 194
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #4 am: 29.09.07, 12:53 »
Hilft Fermentgetreide nach Euren Erfahrungen auch bei einem Blähbauch?

Offline Mutzel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #5 am: 18.10.07, 09:45 »
ja, bedingt.

hab mit meiner Dicken (Kb) arge Darmprobleme gehabt: ständig Blähungen, wenn in der Weidesaison über 3 Tage (bei großer Trockenheit auch mal 4 oder 5) kein heu, dann gas- und Krampfkoliken, keine richtig festen Ballen (aber auch keine Kuhfladenkonsistens -halt einfach zu weich), leicht säuerlicher Kotgeruch.
Ich weiß, dass sie beim Vorbesitzer nicht regelmässig entwurmt wurde, denke, sie hat da Darmschäden davon getragen. Parasitenbefund war negativ.

Hab dann erstmal über 6 Wochen täglich etwa 2x etwa 100-120 g FM gegeben. Dann über 3 Wochen Pause, dann immer als Kur so 2 Wochen, einige zeit Pause.
Kaum noch mal säuerlicher Geruch, stets feste Ballen, WENIGER Blähungen. Ob sie ohne heu auskommt, hab ich nicht getestet und will es auch nicht.
Ich geb jetzt immer FM zu (nur noch einmal täglich, außer in Notfällen wie Durchfall, nachts Frost auf der Weide gehabt, plötzlich sehr nasses Gras usw) wenn der Kot etwas säuerlich riecht oder sonstwie Probleme auftreten.
Hab es im April erstmalig gefüttert, hatte erst nur nen 7 kg Eimer, nun einen (noch halb vollen) 20 kg Sack. bestells immer im Online Pferdefuttershop (gibs so auf Google ein, dann steht er gleich ganz vorne). Hab für den sack 62€ bezahlt, plus 1,99€ Versand. Stellen sie dir notfalls auch vor den Stall. Als Erstbesteller musst du da übrigens Vorkasse zahlen, die liefern aber seehr prompt und schicken notfalls auch raus, wenn du den Überweisungsbeleg faxt.

Übrigens war Elsa das einzige meiner Pferde, die es erst nicht pur gefressen hat. Hab mit etwwas malzbier oder Apfelsaft nachgeholfen. Später nur noch mit wasser und nu nimmt sie es problemlos so.

Nur wg fell geb ichs nicht, ist mir dafür zu tteuer. da reicht dann auch Bierhefe!

Offline Nicki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.079
  • Geschlecht: Weiblich
    • Barhufpflege Moser
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #6 am: 18.10.07, 11:33 »
Hallo Leute,

ich füttere auch seit ca. 1,5 Wochen Fermentgetreide. Mein Pferd hatte so gut wie kein Immunsystem mehr. Ich hatte die THP da. Die hat mir das empfohlen. Nemo hat nicht direkt Durchfall, aber der Kot ist auch nicht so wie er sein soll. Das ist bei ihm total komisch. Einmal macht er sich den ganzen Schweif voll und eine Stunde danach sind es wieder festere Äpfel. Wie lange hat das bei euch gedauert, bis das Fermentgetreide angeschlagen hat?

Ach ja, ich gebe zwei Mal täglich drei EL voll. Sind dann ca. 100 g und mein Pferd ist ein Haflinger.
LG Nicole

Offline Mutzel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #7 am: 18.10.07, 13:07 »
Weit über 4 Wochen. Aber bei meiner wars halt auch jahre schon nicht mehr ok.
wenns ansonsten stimmt, sollte bei z.B. Durchfall oder Dünflitsch bei mehrmaliger Gabe binnen eines Tages Besserung sein.

Offline Peggy1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #8 am: 18.10.07, 13:12 »
ich bin auch am überlegen ob ich meiner Kleinen Fermentgetreide gebe .
sie äppelt auch sehr unterschiedlich .... mal schöne äppel , dann flutscht es mal wieder.

wo kauft ihr euer fermentgetreide ein ?
Und was kostet es ?
Ihr gebt es immer in Pulverform ,oder auch in den kleinen Brocken ( Leckerli ) ?
moinmoin

Offline Mutzel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #9 am: 18.10.07, 13:58 »
ja, bedingt.

hab mit meiner Dicken (Kb) arge Darmprobleme gehabt: ständig Blähungen, wenn in der Weidesaison über 3 Tage (bei großer Trockenheit auch mal 4 oder 5) kein heu, dann gas- und Krampfkoliken, keine richtig festen Ballen (aber auch keine Kuhfladenkonsistens -halt einfach zu weich), leicht säuerlicher Kotgeruch.
Ich weiß, dass sie beim Vorbesitzer nicht regelmässig entwurmt wurde, denke, sie hat da Darmschäden davon getragen. Parasitenbefund war negativ.

Hab dann erstmal über 6 Wochen täglich etwa 2x etwa 100-120 g FM gegeben. Dann über 3 Wochen Pause, dann immer als Kur so 2 Wochen, einige zeit Pause.
Kaum noch mal säuerlicher Geruch, stets feste Ballen, WENIGER Blähungen. Ob sie ohne heu auskommt, hab ich nicht getestet und will es auch nicht.
Ich geb jetzt immer FM zu (nur noch einmal täglich, außer in Notfällen wie Durchfall, nachts Frost auf der Weide gehabt, plötzlich sehr nasses Gras usw) wenn der Kot etwas säuerlich riecht oder sonstwie Probleme auftreten.
Hab es im April erstmalig gefüttert, hatte erst nur nen 7 kg Eimer, nun einen (noch halb vollen) 20 kg Sack. bestells immer im Online Pferdefuttershop (gibs so auf Google ein, dann steht er gleich ganz vorne). Hab für den sack 62€ bezahlt, plus 1,99€ Versand. Stellen sie dir notfalls auch vor den Stall. Als Erstbesteller musst du da übrigens Vorkasse zahlen, die liefern aber seehr prompt und schicken notfalls auch raus, wenn du den Überweisungsbeleg faxt.

Übrigens war Elsa das einzige meiner Pferde, die es erst nicht pur gefressen hat. Hab mit etwwas malzbier oder Apfelsaft nachgeholfen. Später nur noch mit wasser und nu nimmt sie es problemlos so.

Nur wg fell geb ichs nicht, ist mir dafür zu tteuer. da reicht dann auch Bierhefe!

Offline Peggy1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #10 am: 18.10.07, 14:03 »
@ mutzel , danke .
ich war mal wieder zu plöd es richtig zu lesen .
hab es aber schon gleich gefunden .
dort ist es sogar 99 Cent günstiger wie bei  masterhorse 
moinmoin

Offline Mutzel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #11 am: 18.10.07, 14:07 »
Vorallem  sind 1,99 € versand ziemlich unschlagbar...

Offline Peggy1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #12 am: 18.10.07, 14:15 »
die preise sind dort echt gut . :D
und ich würde dort auch weizenkleie bekommen ,
bekomme ich hier so nirgends .
moinmoin

Offline Mutzel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #13 am: 18.10.07, 14:20 »
Auch im reifeisenmarkt oder baywa nicht?  :o und ich dachte, ich bin diesbezüglich am A* der Welt  ;D
ja, die haben echt alles!

Offline Peggy1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fermentgetreide - eure Erfahrungen?
« Antwort #14 am: 18.10.07, 14:21 »
raiffeisen muss ich nochmal nachfragen ... doch die haben hier bei uns auch lange nicht alles ....
ich dachte immer  ich wohne am A**** der Welt ?
Gibt es hier mehrere ?
moinmoin