Rund ums Reiten > Alles rund um uns 2-Beiner

Job, Familie, Haushalt, Pferd -wie organisiert ihr euch?

<< < (3/34) > >>

klippdas:
Oh, interessantes Thema, da können wir uns die Hand reichen.

Ich bin voll berufstätig, arbeite oft 10 Stunden oder mehr im Büro, habe dann aber noch einen Nebenher-Spaß-Job, den ich abends am Telefon oder Computer erledige, habe ein Pony und will mir jetzt noch 'nen Hund anschaffen.

Morgens bin ich ca. um 8.30 bis 9.00 im Büro (außer, wenn ich morgens reite, dann wird es etwas später). Abends gegen 19 oder 20 Uhr zuhaus, schnell dem GG einen Kuss auf die Wange gedrückt, umziehen, ab in den Stall. Dort das Pferd bespaßt, mit Riesenloch im Magen zurück, schnell einen Salat gemacht oder vom GG gemacht bekommen :D, diesem dafür einen Kuss gegeben und geplaudert beim Salat-Kauen, schon mal den Computer hochlaufen lassen, kurz ins Agrar geschaut  ;), dann mache ich mich an die Artikel oder was sonst so zu tun ist. Gegen 23.30 Uhr fallen mir die Augen zu (na, sowas   8) ).

Haushalt? Zum Glück habe ich einen gern kochenden GG und eine Putzfrau einmal die Woche. Bügeln und so'n Kram mache ich widerwillig  :-X immer spät am Abend oder am WE. Und einen Stall mit Vollversorgung - anders ginge es nicht. Aber ich bin jeden Tag beim Pony (sonst würde mir auch was fehlen...)

Wenn ich das so lese - ganz schön verrückt. Macht aber Spaß und auf keinen Teil will ich verzichten. Irgendwie haben wir Pferdeleute haben doch 'nen Klapps, was man so für's Hobby auf sich nimmt...  ;D 8)

Ladylike:

--- Zitat von: klippdas am 21.06.07, 12:07 ---Irgendwie haben wir Pferdeleute haben doch 'nen Klapps, was man so für's Hobby auf sich nimmt...  ;D 8)

--- Ende Zitat ---

Das habe ich bereits schon des öfteren gedacht und finde es durch unsere Beiträge hier bestätigt. ;D

Als ich noch in der Ausbildung war, war ich bereits zw. 6:30 und 7:30 im Büro. Bis 16/17Uhr gearbeitet und zum Stall (gut 1h Anfahrt). Dort gemistet, Futter vorbereitet und geritten. Zw. 20:00 und 21:00 wieder zu Hause gabs erst mal was zu essen. Haushalt? So spät abends?? Höchstens einwenig Küche aufräumen und Wäsche von einer Ecke in die andere schieben. Große Sachen wie putzen, wischen und saugen hab ich immer amFreitag erledigt. Ansontsen hab ich es mir wirklich angetan diesen Rhythmus 1,5 Jahre lang durchzuhalten da Voll-Selbstversorger. Dann ein halbes Jahr in VP aber durch die noch längere Anfahrt hatte ich weniger Zeit fürs Pferd als vorher und brauchte dann auch ne RB. Später verringerte sich die Anfahrt zum Stall durch erneuten Wechsel auf 45 Min und aufgrund unserer damaligen Haltergemeinschaft musste man auch nicht mehr täglich kommen. So hab ich es geschafft auch zu Hause wieder mehr ins wirbeln zu kommen. Doch so gut wie es jetzt funzt, war es nie. Und ich hoffe, dass es noch eine ganze Weile so bleibt wie es ist. Klar liebe ich meine Pferde...aber man braucht schon auch ein wenig Zeit für andere Dinge. Auch (m)eine Beziehung will gepflegt werden. :)

Rigilkent:

--- Zitat von: Ladylike am 21.06.07, 13:08 ---Klar liebe ich meine Pferde...aber man braucht schon auch ein wenig Zeit für andere Dinge. Auch (m)eine Beziehung will gepflegt werden. :)

--- Ende Zitat ---
Sehe ich ganz genauso :)

Meine normale Woche sieht so aus
Von 8:30 bis 17 Uhr arbeiten
17:30 ab in den Stall
um 19:30 / 19:45 wieder zurück nach Hause und nochmal eben beim Supermarkt vorbei, wenns nötig ist. Zum Gück gibts bei uns um die Ecke einen Penny der bis 22 Uhr auf hat. Daher kann ich mir im Stall auch mal Zeit lassen.
Um 20:30 bin ich wieder zu Hause. Dann noch schnell ne WaMa anschmeissen, kochen, Staubsauger reiten (wenn nötig) und ab aufs Sofa.
Zwischen 23 und 24 Uhr liege ich in der Falle.

Bei mir gehts eigentlich....ich fahre allerdings auch nur jeden 2. Tag in den Stall. Grade eben auch aus den Gründen, dass ich zu Hause was muddeln möchte, oder noch verabredet bin etc. Das kann ich mir auch nur erlauben, da mein Traberpferd in einem Stall steht wo man selbst keinen Handschlag machen muss.
Ich gehöre nicht grade zu den putzfimmelbehafteten und kann eine Wollmaus auch ruhig mal ne Weile in der Ecke liegen sehen.

Ansonsten habe ich auch auswärtige Termine und bin deöfteren auch über Nacht weg bzw. komme erst gegen 20 Uhr von einem Kundentermin wieder.
Danach habe ich auch wenig Lust noch 30 Minuten Fahrtzeit auf mich zu nehmen um in den Stall zu kommen.

Ich hoffe ich werde irgendwann mal näher am Stall wohnen und mehr Zeit fürs Pferd haben.
Manchmal denke ich nämlich auch dieses:   
--- Zitat von: klippdas ---Irgendwie haben wir Pferdeleute haben doch 'nen Klapps, was man so für's Hobby auf sich nimmt...
--- Ende Zitat ---

Wenn ich mir manchmal vorstelle, was ich alles ohne Pferd machen könnte....
Aber: Das Hobby ist einfach zu schön!!!

klippdas:

--- Zitat von: Rigilkent am 21.06.07, 14:55 ---
Wenn ich mir manchmal vorstelle, was ich alles ohne Pferd machen könnte...
--- Ende Zitat ---

Och, so wunderbare Dinge wie Fernsehen?  ;D  ;D Neee, ich glaube, uns würde das schnell langweilig, es gibt dann auf einmal so viele Abende, die verbracht werden müssen...

maatsch:
wenn wir damit nicht zeit rumkriegen würden dann würd uns gewiss was anderes einfallen und es tät genausowenig übrigbleiben  ;)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln