Autor Thema: Inhalieren  (Gelesen 36637 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fayenne

  • Gast
Re: Inhalieren
« Antwort #15 am: 04.07.07, 16:19 »
Hey,

ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Inhalator von der Firma Hippomed gemacht. Der Air-One hilft bei allen Atemwegserkrankungen (Allergie-COPD). Das Gerät wurde mit namenhaften Tierkliniken entwickelt.
Sie haben auch eine kompetente Fachberatung und einen Mietservice.

Kann ich nur empfehlen.

LG

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Inhalieren
« Antwort #16 am: 31.10.07, 23:01 »
*wiederaufwärm*

Wie kann man am besten ohne Technik inhalieren, mit Eimer und Handtuch?

Ich weiß schon, dass einUltraschallvernebler am besten ist, aber ob es das braucht, wird sich in den nächsten Tagen erst herausstellen. Bis dahin hätte ich gern die geniale Idee für ein bequem zu handhabendes Provisorium. ;)
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Karin 55

  • Gast
Re: Inhalieren
« Antwort #17 am: 01.11.07, 07:46 »
Die oberen Luftwege erreicht man auch gut mit folgender Möglichkeit :

Einkaufsbeutel aus Stoff ( gibts es ja fast an jeder Supermarktkasse ) - in diesen ein Tuch mit z:b. Biodessimin legen - Beutel mit Tragelaschen an die Halterseitenteile knoten -  Beutel um das Nasenband legen - und schon braucht man nicht die Dinger von Rakale usw. kaufen.
Durch den warmen Atmen des Pferdes wird dort dann in "Eigenleistung" inhaliert.

Warum willst Du denn inhalieren ? - Bei Allergien wäre ich z.B. vorsichtig mit Ölen ect. - obwohl meine das Biodessimin sehr gut verträgt.


Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Inhalieren
« Antwort #18 am: 01.11.07, 10:17 »
Es geht mir einfach um Dampf, der die Atemwege befeuchtet und evt. Schleim lockert.

Ätherische Öle würde ich auch lieber nicht einsetzen, wären aber sicher einfacher zu händeln. Was ist Biodessimin?
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)


Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Inhalieren
« Antwort #20 am: 01.11.07, 13:16 »
Das sind ätherische Öle.  ::) ???
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Karin 55

  • Gast
Re: Inhalieren
« Antwort #21 am: 01.11.07, 14:12 »
Das weiss ich  8) - darum hab ich ja dazu geschrieben das meine Stute sie trotz Allergie gut verträgt  ;)

Offline natea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Inhalieren
« Antwort #22 am: 19.07.08, 12:43 »
Ich bin gerade auf der Suche nach einem Inhaliergerät! (also ein Ultraschallvernebler)

Auf was muss ich achten (wie klein sollte vernebelbar sein?) Welche Erfahrung habt ihr mit Kegel-Inhalatoren bzw. Medisolan Inhalatoren??


Krümel 99

  • Gast
Re: Inhalieren
« Antwort #23 am: 19.07.08, 16:27 »
ich hab mich längere zeit mit Inhalatoren beschäftigt, da mein Pferchen auch so ein teil haben soll, ich bin auf dem Air one von Hippomed hängengeblieben, weil es mit Abstand das durchdachteste und hochwertigste Gerät ist, zb vernebelt der nur soviel wie das Pferd auch abatmet, das ist ein entscheidender Vorteil so weisst du was auch ankommt beim Pferd..

du kannst das Gerät auch erst ausleihen und dann kaufen, kostet glaub ich um 800.. das gerät.. sie beraten dich auch sehr gut am telefon, kann dir nur empfehlen da mal anzurufen..

Offline Yvi69

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Inhalieren
« Antwort #24 am: 20.07.08, 15:31 »
Hallo,
ich inhaliere mein COPD/RAO Pferd mit einem Kombi Astma-spray aus der Human Medizin.
Ich habe die Atemmaske von Medisolan da ist ein silikonstück dran wo das Spray raufgesteckt wird.
Er bekommt am Tag 3 Hübe und ist völlig beschwerdefrei u. wieder voll reitbar.(er hat ein beginnendes Lungenemphysem)
Da cortisonspritzen o. tabletten für mich nicht in frage kommen als dauertherapie wegen der nebenwirkungen,war diese therapie die letzte chance.
Es hat sich mehr als gelohnt.Kann ich jedem nur empfehlen. ;D

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: Inhalieren
« Antwort #25 am: 20.07.08, 16:44 »
Ich hatte zuerst den Kegelinhalator - der war ganz gut. Wenn man ihn gebraucht ergattern kann, eine gute und langlebige Investition.

Dann hatte ich letztes Jahr die Möglichkeit einen Air-one von Hippomed zu kaufen - der ist besser.
Er vernebelt feiner und gründlicher, heißt, daß das Zeug tief in die Lunge gelangt - und die Flüssigkeit ist nach einem Inhaliervorgang fast weg, was beim Kegel nie der Fall war.
Die Maske sitzt auch viel besser.
Wenn man sowieso neu kauft, dann den Air-one.
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Offline Doro2002

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Inhalieren
« Antwort #26 am: 27.07.08, 16:32 »
@natea
Ich kann Nattrun nur zustimmen. Inhaliere auch schon seit längerer Zeit. Wir kommen mit vernebeltem ACC und Cortison immer gut durch die Pollenzeit. Ich habe auch schon mehrere Geräte/Methoden probieren können. Einen Kegel Inhalator habe ich zeitweise geliehen, das war ein gutes und stabiles Gerät, das ich empfehlen kann. Dann hatte ich eines, was zwar qualitativ guten "Nebel" erzeugte, aber davon viel zu wenig. Ein umgebauter Pari Boy mit Air One Atemmaske brachte zwar schon mehr "Dampf", aber so richtig zufrieden bin ich erst mit dem Air One. Den konnte ich bei Hippomed als Vorführgerät erwerben. Die haben immer mal wieder Vorführer, die sie günstiger abgeben, nachfragen lohnt sicher.

@yvi69 habe auch eine Inhalierhilfe für die Air One Maske, mit der man Asthmasprays verabreichen kann. Mein Pferd fängt immer dann an mit dem Kopf zu schütteln, wenn ich draufdrücke, vom Spray kommt dann nicht mehr viel an, grrr. Ansonsten ist es nämlich auch eine gute Methode um mit wenig Aufwand diese Medikamente zielgerichtet ins Pferd zu bekommen. Funktioniert nur leider bei uns nicht.

Offline Cinnamon

  • Potentiallosengaulverbieger
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.309
  • Geschlecht: Weiblich
    • Spass mit Pferd :-)
Re: Inhalieren
« Antwort #27 am: 08.05.13, 10:47 »
ich hol den fred mal hoch...hat jermand erfahrung mir geräten von medisolan?
Tradition does not make a statement true. Hans Senn