Autor Thema: Dicke und die reiterei.......  (Gelesen 41472 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sharon

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cranial Fluid Dynamics Human&Horse
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #15 am: 06.06.07, 10:29 »
... es passt auch nicht jeder Reiter optisch auf jedes Pferd.
Ich würd mit meinen 1,63 m und 54 kg auch auf keinen 190-Riesen passen...

aber du würdest dem pferd nicht schaden.

deshalb sagte ich ja: wir geben oft viel zu viel auf die optik. egal in welche richtung.
~ Was grob beginnt, endet selten fein ~

Offline Tanja.n

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 113
  • Geschlecht: Weiblich
  • Früher war sogar die Zukunft besser !
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #16 am: 06.06.07, 10:36 »
Nur mal so zwischendurch:

Mein RL ist 1,90 groß und wiegt um die 90 kg, reitet alle Pferdetypen ohne Probleme.
Warum soll nun ein Pferd bei einer Frau in der "gleichen Gewichtsklasse" Probleme haben  ??? Ich setze ein gewisses reiterliches Können und ein einigermaßen trainiertes Pferd hier aber voraus  :P

Nach der Theorie, daß ein hohes Gewicht schlecht ist für den Pferderücken, gehören dann alle Männer vom Gaul geholt ?
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

Offline Sharon

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cranial Fluid Dynamics Human&Horse
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #17 am: 06.06.07, 10:40 »
zumind. viele  ;D
es gibt ja auch kleinere, schlanke männer, die rel. wenig wiegen. also ich kenn solche...
~ Was grob beginnt, endet selten fein ~

Offline McFlower

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 879
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #18 am: 06.06.07, 10:42 »
Ist das die Göttliche (leider ohne Schlappen)?
http://www.letzehof.de/mediac/400_0/media/DIR_38727/Fanny.jpg

Klar gibt es Dicke, die gut reiten können.

Aber ich bin mir trotzdem sicher, dass es jedes Kilo mehr dem Pferd und auch dem Reiter erschwert, den Job gut zu erledigen.

- Dem Pferd durch das zusätzliche Gewicht - keine Frage. Man kann ruhig und geschmeidig sitzen wie man will, 100 kg sind 100 kg. Geht mal mit einem 5-kg Rucksack wandern und dann die gleiche Strecke mit einem 10-kg Rucksack.

- Beim Reiter kommt es drauf an, wie das Gewicht zustande kommt. Bei einem höheren Gewicht durch Muskelmasse und/oder Körpergröße sehe ich für den Reiter kein Problem. Bei viel Fettgewebe ist das anders - denke ich. Reiten ist aus mechanischer Sicht eine ziemlich komplexe und dynamische Angelegenheit. Fettgewebe kann nun mal nicht kontrolliert werden, sondern schwabbelt am Körper rum führt ein durch die Schwerkraft und die Bewegung des Pferdes verursachtes Eigenleben. Das muss es einfach schwieriger machen, seinen Körper zu kontrollieren. Nicht unmöglich, aber schwieriger.

Ich gebe zu, ich bin eher das Modell Zaunpfahl und kann deshalb nicht aus eigener Erfahrung berichten. Aber mein GG trägt etwas Bauch und der gibt selbst zu, dass der Bauch beim Reiten stört. (Es ist kein monster-großer Ballermann-Bierbauch, er wiegt bei 1,90 m 90 kg)

Werde ich jetzt gesteinigt?

Treulos ist, wer Lebewohl sagt, wenn die Straße dunkel wird. (Gimli - Die Gefährten)

Offline Thesi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 508
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #19 am: 06.06.07, 10:44 »
aber du würdest dem pferd nicht schaden.

deshalb sagte ich ja: wir geben oft viel zu viel auf die optik. egal in welche richtung.
Ich hab ja geschrieben "abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten für das Pferd".

Nach der Theorie, daß ein hohes Gewicht schlecht ist für den Pferderücken, gehören dann alle Männer vom Gaul geholt ?
Kommt drauf an, von welchem Gaul  ;)
Auf meine zierliche Stute dürfen schon auch Männer... allerdings nicht regelmäßig und häufig.
Mein Vater geht auch mal ausreiten mit ihr... auf jeden Tag wär das Gewicht wohl auch nicht ideal für sie.

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #20 am: 06.06.07, 10:45 »
Es ist ja auch die Frage, ab WANN bezeichnet man jemanden als Dick?
Eine Frau, die 1,80 groß ist und ihrem Ideal entsprechend ebenfalls ca. 80 kg wiegt wird wohl keiner als Dick bezeichnen.
Eine Frau, die hingegen 1,65 m grooß ist und obige Kilos auf die Waage bringt aber schon.

Reiten beide jetzt das gleiche Pferd, vom Können auch ungefähr gleich... hmm... *kopfkratz*
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Sharon

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cranial Fluid Dynamics Human&Horse
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #21 am: 06.06.07, 10:46 »
Werde ich jetzt gesteinigt?


von mir nicht. bin ganz deiner meinung  ;)
~ Was grob beginnt, endet selten fein ~

geolina

  • Gast
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #22 am: 06.06.07, 10:52 »
sofortige steinigung mc flower und bei dir dürrem ding reicht dafür dann ja auch ein kieselchen  ;D.

nein, ich als (nach sashtiis def) dicke muss es einfach zugeben, gewicht ist nicht gleich gewicht, deswegen ist die rechnung gut verteilte 80kg und bauch 80kg nicht gleich und deshalb sollte man eben auf einige pferdchen nicht drauf als dicke.

(übrigens fände ich auch ne 1,80 dame auf nen pony irgendwie komisch *g* - ich geh eben gerne nach der optik, ein zusammenpassendes gespann ist immer netter anzusehen und ja, es gibt ponys, die viel abdecken, die sind ja hier nicht gemeint ;) )

alex


Offline feuerblitz

  • Futtereimerschubse und Scheisseschepper
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 965
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer zieht hat Angst
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #23 am: 06.06.07, 10:53 »
Was mich immer auf die Palme bringt ist die nette Aussage von Pony und/oder Kleinpferdebesitzerin die ihre Untersätze prinzipiell als Gewichtsträger titulieren.... ::)
Stromberg: » Ich bin ja quasi die perfekte Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Gibt's in der Form ja sonst nur auf dem Straßenstrich. «

Offline Patti

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 103
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #24 am: 06.06.07, 11:02 »
was ich mir anhand des beispiels nun denke - hättest du die dame so richtig ruhigen und guten gewissens auf euren großen fuchs gelassen? oder war da auch gut bauchweh dabei?


Naja - ganz ehrlich - auch nicht ohne Bauchweh.
Allerdings bin ich im inneren meines Herzen davon ausgegangen, dass die Dame eh nicht auf auf's Pferd gekommen wäre.... ;)

Gruß
Patti

Offline Lyrana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 187
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #25 am: 06.06.07, 11:04 »
Für mich ist das Ganze auch eine Frage der Ästhetik. Für den Feld-Wald-Wiesen-Reiter mag das egal sein, aber auf dem Turnier im enganliegenden Jacket sind man mit 20 kg Übergewicht meiner Meinung nach einfach nicht mehr gut aus. Und da ich jedes Jahr am Turnier Protokoll schreibe etc. weiß ich, daß 80% der Richter das auch so sehen.

Ansonsten kommt es eben einfach auf das Exterieur eines Pferdes an. Ein 1,40 m Norweger kann sicherlich mehr Gewicht im Sattel vertragen als ein zierliches 1,40 m Connemara. Aber wie schon beschrieben, warum sollten beleibtere Menschen nicht ebenso gut reiten können wie die "Dünnen"...
... und wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten !!!

Offline Sharon

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cranial Fluid Dynamics Human&Horse
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #26 am: 06.06.07, 11:05 »
das dachte ich mir.

rein optisch bin ich übrigens für meine ponys wohl auch eher eklig anzusehen für die meisten  ;D gewichtsmäßig ist es an der kippe. ich achte sehr darauf, nicht mehr auf die rippen zu kriegen. http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/sharoenchen/detail?.dir=549d&.dnm=78c8.jpg&.src=ph *hihi*
~ Was grob beginnt, endet selten fein ~

Offline feuerblitz

  • Futtereimerschubse und Scheisseschepper
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 965
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer zieht hat Angst
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #27 am: 06.06.07, 11:07 »
NAja du gehörst ja nun nicht zu den Menschen die man als dick bezeichnen würde  ;)
Stromberg: » Ich bin ja quasi die perfekte Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Gibt's in der Form ja sonst nur auf dem Straßenstrich. «

Offline Lyrana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 187
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #28 am: 06.06.07, 11:09 »
Bissl lang geraten vielleicht für´s Pony, aber dick ist anders...
... und wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten !!!

Offline Sharon

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cranial Fluid Dynamics Human&Horse
Re: Dicke und die reiterei.......
« Antwort #29 am: 06.06.07, 11:12 »
er is halt insgesamt ein elflein. und das tier is 1,42 gross. ein araber. ich bin 1,64. manche 1,36 tierchen decken mich um ein vielfaches besser ab.

~ Was grob beginnt, endet selten fein ~