Autor Thema: Flehmen  (Gelesen 4142 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Unique

  • Gast
Flehmen
« am: 20.06.04, 19:03 »
Kann mir jemand 'nen Tipp geben, wie ich meinem Pferd Flehmen auf KOmmando bebringe?
Habe ihr schon Hundeleckerchen gegeben und ihr Parfum vor die Nase gehalten, aber sie flehmt einfach nicht. fällt noch jemanden was ein?

lG

Dana

Lostallo

  • Gast
Re: Flehmen
« Antwort #1 am: 21.06.04, 10:39 »
Weiss zwar nicht wieso du das unbedingt machen willst. Aber mein Pferd flehmt wenn er z.B. ganz fremde Pferdeäpfel riecht oder wenn ich ihm lange genug an der Nase kitzel letzhin ist er z.B. mit seiner Nase an eine Salbe gekommen mit der ich im eine Wunde eingesalbt habe und da hat ers auch getan.

Mein vorheriges Pferd hat geflehmt wenn man ihm Weizenbier auf die Nase geschmiert hat. (Hatte sein Boxenfenster genau zu unserem Grillplatz hin und war dann immer besonders neugierig, da hat ihm halt ein Stallkollege von mir mal ein bischen Weizenbier auf die Nase geschmiert.)

Offline Simonchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Flehmen
« Antwort #2 am: 07.07.04, 08:45 »
Spät aber doch eine Antwort von mir:

Nimm ein Leckerlie und halte es dem Pferd über die Schnauze, erst wird er natürlich den Kopf raufnehmen, aber halt ihm das Leckerlie so lange über die Schnauze, bis er versucht, es mit der Oberlippe zu erwischen. Dann gleich aufhören, loben und Leckerlie geben. Verstehn sie relativ schnell.

Offline Neele

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 89
Re: Flehmen
« Antwort #3 am: 10.07.04, 23:44 »
Hallo,
mein Kleiner Schatz hat das eher durch Zufall gelernt:
Habe Ihm mit einer Zahnbürste Zahnpasta in die Hufe geschmiert (zum Austrocknen ;) , war Winter). Kitzel Ihn anschließend mit der Zahnpasta-Zahnbürste an den Nüstern --> sofort geflehmt. Nachdem ich das entdeckt habe, noch 2, 3 Mal wiederholt, ab und zu immer mal wieder. Später kurzes Antippen mit der Zahnbürste one Geruchshilfe, also nur Kitzeln. Hatte er echt superschnell kapiert. Inzwischen macht er es auf Antippenmit dem Finger an einer Stelle der Nüstern. Zum Knutschen ;D

Hoffe, es hilft :)

Grüßle

Unique

  • Gast
Re: Flehmen
« Antwort #4 am: 20.07.04, 10:55 »
Hey, vielen Dank für die Antworten, ich werd das gleich mal ausprobieren!   :)

Offline LindenRathan

  • Pferdeversteherin
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ride 'till you puke!
    • Pferdewelt.org - Blick über den Koppelzaun
Re: Flehmen
« Antwort #5 am: 09.08.04, 09:19 »
Hi, also mein Pferd flehmt immer wenn jemand in seiner Nähe raucht. oder wenn ihn ein Raucher an der Nase streichelt.
VLGM

*************

Grosser Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin.
*Unbekannter Apachenkrieger*

Offline Trissa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 153
Re: Flehmen
« Antwort #6 am: 09.08.04, 22:51 »
Bei meinem Pferd kann ich Flehmen auf Kommando bisher nur beim Plantschen im Fluss abrufen. Wenn er getrunken hat und nur noch so zum Spiel das Maul ins Wasser taucht, flehmt er sofort. Und - seit er geschnallt hat, dass es dafür Leckerlis gibt - ausdauernd. Krieg ihn kaum aus dem Wasser raus.  ;D

Zuhause geht's bislang nicht. Leitungswasser scheint anders zu schmecken und zu riechen. Aber ich werde eure Tipps auch mal ausprobieren.

Gruß
Eva

Offline Trissa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 153
Re: Flehmen
« Antwort #7 am: 10.08.04, 13:16 »
Ha! Flehmen geht zuhause auch!

Und das kam so: Als zusätzliche Motivationshilfe beim Beineheben und sonstigem Spielquatsch hatte ich neben vielen Möhren diesmal auch einen geviertelten Pfirsich dabei. Und ruckzuck hatten wir Gesellschaft - in Form einer Wespe  >:(, die Fáni auch prompt in die Nase gestochen haben muss. Jedenfalls schoss er plötzlich davon und hat wie wild die Oberlippe am Boden gescheuert. Schnell kühlen, dachte ich, und tunkte ihm den Rüssel in die Leckerlischüssel mit Wasser. Und siehe da, Pony flehmt! Schnell das Zauberwort gesagt, Pony um den Hals gefallen und sämtliche im Wassereimer zwischendeponierten Möhren reingestopft.

Jetzt müssen wir das Ganze nur noch ohne Wespe hinkriegen.  ;D Und vielleicht etwas kultivieren.

Ich strahl immer noch wie ein Weihnachtsbaum!!!

Gruß
Eva
« Letzte Änderung: 10.08.04, 13:36 von Trissa »