Autor Thema: Hufbock selber machen?  (Gelesen 28622 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline tinkerbell

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #30 am: 18.08.07, 17:04 »
also, hab jetzt nicht jeden beitrag von diesem thread hier gelesen (also sorry, falls ich nicht die erste mit dieser idee bin), aber ich meine mich daran erinnern zu können, in einer älteren ausgabe der cavallo mal ein bild gesehen zu haben, von einem zum hufbock umgemodelten christbaumständer!! der war sogar höhenverstellbar, was bei marke eigenbau ja leider nicht immer machbar ist! der/die hufbock-bauer hat einen tennisball aufgeschnitten und - ähnlich wie bei einer anhängerkupplung - oben drauf gesetzt (da, wo der huf drauf gesetzt wird)!
der nachteil bei so einem tennisball dürfte wohl die größe sein - wenn man ein recht kleines pferd hat! aber da würden sich bestimmt alternativen zu finden...!??

Offline spiritrider

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 311
  • Ausgebildeter Pferdesklave
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #31 am: 22.08.07, 08:16 »
Das Teil zum Hufe drauflegen sieht ja klasse aus. Werd das Foto mal ausdrucken und Männe in die Hand drücken.
Mein Bandscheibenvorfall wird es mir danken, wenn ich mich nicht mehr runterbuckeln muß, um 40 Hufe auszukratzen ;)
Bewußtsein ist der lästige Zustand zwischen zwei Nickerchen.

Offline krümelzwergTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 279
  • Geschlecht: Weiblich
    • natural horsecare
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #32 am: 22.08.07, 16:20 »
Mein Pferd ist mit 1,30 m doch eher klein. Die Tennisballösung funktioniert auch bei ihm ganz prima. Der Artikel aus einer älteren Cavallo würde mich aber natürlich auch interessieren! Falls den irgendwer findet...?
Ein gutes Pferd hat keine Farbe - aber einen Aalstrich

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #33 am: 24.08.07, 11:24 »
Weihnachtsbaumständer! *vordenkopfhau* Dass ich darauf noch nicht gekommen bin.

Ich brauche ja nicht mal eine besondere Höhe, nur gerade einen "freitragenden" Huf.
Danke! :-*
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline paris*

  • raketenreiter
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 79
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #34 am: 08.12.07, 22:11 »
auch wenn der weihnachtsbaumständer unschlagbar ist, bring ich auch noch meinen selbstgemachten bock an ;)

hab meinen aus einer alten felge gemacht (na gut, papi hats gemacht *g*)

die felge hat ja zwei so "kränze" wo der gummi befestigt ist, einer davon wurde mit der flex abgeflext. das wurde dann die obere seite. über das loch in der mitte wurde eine kleine platte geschweißt und darauf ein rohr gesetzt. oben hab ich auch einen tennisball draufgesetzt.

ich versuchs mal etwas bildlich darzustellen:

wenn das die felge am anfang ist (seitlich am boden liegend):

 \_________/
  l               
  l.________l
 /                \

dann haben wir den oberen kranz abgesägt und scheibe und rohr draufgeschweißt: (mit tennisball drauf)


          :)
          l  l
          l  l
     ___l_l___
    /              \
    l_________l
   /                 \

ich hoffe, man kann sich da ungefähr was vorstellen  ::)

ist ziemlich stabil und trotzdem leicht






Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #35 am: 09.12.07, 22:09 »
Die raffinierte Darstellung kriegt auf jeden Fall Extrapunkte!
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline Banjo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 180
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nie mit offenem Mund misten!
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #36 am: 10.12.07, 08:49 »
Die raffinierte Darstellung kriegt auf jeden Fall Extrapunkte!

*zustimm*  ;D ;D ;D ;D

Offline Viviane

  • Sprungverweigerer
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 984
  • Geschlecht: Weiblich
    • Kaltblutpferdeforum | reloaded
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #37 am: 19.12.07, 15:15 »
Böh, ich bekomme die ganzen Fotos nicht mehr angezeigt! Wo ich doch über Weihnachten Zeit für Basteleien hätte...
Und irgendwas muss ich ja noch zu tun haben, wenn ich mit dem Projekt "Spikes in die Hufschuhe" fertig bin. *g*

Also: Her mit euren Bildern!
Viele Grüße, Eva
--
"Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen." Konfuzius

Offline Loisl

  • Mitglied anonyme Sattelsammlerinnen - ich liebe meinen Paketboten!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 326
  • Geschlecht: Weiblich
  • luhja, sag i - Mei Liaber: Luhja!!!
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #38 am: 19.12.07, 16:14 »
Ich habe meine aber nicht gelöscht. Muß wohl ein Moderator gemacht haben.
Sättel sind wie Kartoffelchips - man kann nicht nur einen haben....

Ein Sattel pro Pferd reicht niemals!

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #39 am: 19.12.07, 17:06 »
Dann wären da jetzt keine roten Kreuzchen. Vielleicht hast Du die bilder im Webalbum gelöscht oder verschoben? Oder das Webalbum ist nicht erreichbar?
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline Viviane

  • Sprungverweigerer
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 984
  • Geschlecht: Weiblich
    • Kaltblutpferdeforum | reloaded
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #40 am: 03.04.08, 13:24 »
Huhu ihr Bastler!

Brauche mal eben eure Meinung: Kann das hier ein Hufbock werden?



Klar sehe ich mir das Teil noch in natura an - sammle aber gern schon mal Gegenargumente, falls ihr welche habt. :)
Viele Grüße, Eva
--
"Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen." Konfuzius

Offline Karotte

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.258
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #41 am: 03.04.08, 13:34 »
hey,
so einen benutze ich schon seit ungefähr 25 jahren als hufbock, allerdings ist das keiner zum klappen, sondern ein starres teil (wesentlich stabiler und unten mit querstreben verbunden, auf die man sich zwecks stabilisierung draufstellen kann). ich habe einfach das t-stück abgemacht, das man von oben verstellen kann, so dass nur das offene rohr oben ist. bin damit absolut zufrieden und billiger geht´s nicht!
Das Leben ist keine E-Dressur!

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #42 am: 03.04.08, 14:58 »
Ich habe auch mal so ein Klappteil gekauft, fand es aber zu klapprig und zu klein und dadurch sehr instabil = recht mühsam, auch bei einem braven Pferd.

Wenn man die Füße auf eine größeren Platte fixieren würde, könnte es gehen.
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline Viviane

  • Sprungverweigerer
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 984
  • Geschlecht: Weiblich
    • Kaltblutpferdeforum | reloaded
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #43 am: 03.04.08, 15:05 »
Also entweder Füße vom Schmied mit Metallstreifen zusammenschweißen lassen oder Füße auf stabile Holzplatte schrauben?

Meiner ist eigentlich schon brav beim Raspeln, aber versauen muss ich ihn da ja echt nicht, nur weil ich am Arbeitsmaterial spare.
Viele Grüße, Eva
--
"Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen." Konfuzius

Offline Karotte

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.258
Re: Hufbock selber machen?
« Antwort #44 am: 04.04.08, 13:22 »
gibt´s die nicht mehr auch in starr. also ohne klappfunktion? bei denen ist die stabilität sehr gut!
Das Leben ist keine E-Dressur!