Autor Thema: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam  (Gelesen 27129 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gunni

  • Leader of WEIGUMS
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 985
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gururesistenter Traber
Re: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam
« Antwort #15 am: 09.09.04, 15:42 »
Hallo!
Habe nun nicht alle alles nachgelesen.
Vor einigen Jahren hatte mein Pferd (Traber) plötzlich die Phase, daß er sehr viel pinkelte. Und er vernichtete den Salzstein. Er war dauernd am lecken. Blutbild eigendlich ok (bis auf eine kleine Abweichung). Es wurde die Harnblase untersucht, auch ok. Er hat vielleicht ein winziges Problem mit den Nieren, aber um das genau festzustellen, hätte mein Pferd eine langwierige und aufwendige Untersuchung über sich ergehen lassen müssen. Da sein Zustand sonst top war, nahmen wir (ich und TA) davon Abstand. ABER ich haben den Salzstein entfernt - und aus war es - keine Überschwemmungen mehr. Ich habe ihm dann jahrelang Salz und Elektrolyte in kleinen Mengén zukommen lassen. Jetzt hat er einen Steinsalz-leckstein, und den schleckt er nicht übermäßig.
Vielleicht kann ein Pferd auch irgendwo süchtig werden :o Salz lecken - Wasser saufen - salz lecken usw. usw.
LG Gunni
Begründer der "WEIGUMS"

“Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zum Wahnsinn stürmt.”  Sin City

Offline maatschTopic starter

  • Bezirk Tulln (NÖ)
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hafireiter :-)
    • Hafi sucht Freunde
Re: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam
« Antwort #16 am: 10.09.04, 07:35 »
vielleicht is er ja süchtig und braucht die tägliche dosis weil ich ihm so auf den nerv geh  ;D

vielleicht regt auch bewegung den stoffwechsel an?

gestern gleich nach der springstunde hat er sich ordentlich ausgepinkelt und beim heimreiten musste er äpfeln...
Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter. - Edita Gruberova

Offline Gunni

  • Leader of WEIGUMS
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 985
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gururesistenter Traber
Re: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam
« Antwort #17 am: 13.09.04, 11:16 »
Tja, da hatten (haben) wir wohl "Salz-Junkies" - groovy ;)
Begründer der "WEIGUMS"

“Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zum Wahnsinn stürmt.”  Sin City

Offline Kubana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 60
Re: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam
« Antwort #18 am: 14.09.04, 13:10 »
Hallo, mein Welsh pinkelt im Sommer auch sehr viel, manchmal dreimal, wenn ich zum Unterrícht fahre, dann in der Halle zweimal und einmal auf dem Anhänger.
Das pinkeln auf dem Anhänger hatte er sich letzten Winter gut angewöhnt...
Auch sehe ich ihn sonst sehr oft pinkeln, was mir bei meinen vorherigen Pferden nicht so aufgefallen ist.
Ein großes Blutbild hatte auch nichts ergeben.
Ich schiebe es momentan auf das Gras, Salzleckstein und vielleicht auch Angewohnheit...ich muß auch immer oft... :)
Ich werde dem Tierarzt wohl aber nochmal ein Glas voll Urin zum Untersuchen vorbei bringen.
Gruß Heike

Offline maatschTopic starter

  • Bezirk Tulln (NÖ)
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hafireiter :-)
    • Hafi sucht Freunde
Re: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam
« Antwort #19 am: 14.09.04, 13:46 »
weil du das gras ansprichst (gut, hat nicht direkt miteinander zu tun, du meinst wegen dem gras weil mehr feuchtigkeitsgehalt) - aber meiner kriegt verhältnismässig sehr viel heu. vielleicht trinkt er deshalb auch viel, weil das heu ja trocken ist?
den salzleckstein möchte ich ihm eigentlich nicht wegnehmen, er wird schon wissen wieviel er braucht. und das heu wegnehmen - darüber brauch ma gar nicht diskutieren  ;)

weil du sagst, dass deiner im sommer viel pinkelt - ich muss das jetzt mal beobachten, aber ich glaub im winter ist es doch um einiges weniger auch.
vielleicht ist es bei ihm auch nur gewohnheit, ich trink ja auch sehr viel, was ja gesund sein soll  ;)

urin untersuchen lassen ist ne gute idee - das "auffangen" stell ich mir allerdings lustig vor - ständig mit nem gurkenglas auf der lauer liegen  ;D
Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter. - Edita Gruberova

Offline Gunni

  • Leader of WEIGUMS
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 985
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gururesistenter Traber
Re: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam
« Antwort #20 am: 14.09.04, 15:09 »
Ich habe damals Urinprobe und Blutbild machen lassen. Es war wie gesagt ein wenig daneben, aber lt. Dr. Hladik lag das hauptsächlich daran, weil mein Pferd soviel gesoffen und eben dadurch gepinkelt hatte. Er riet mir den Salzstein rauszunehmen - und das hat es wirklich gebracht. Eventuell ist das wirklich eine Unsitte das dauernde Salzsteinschlecken, die sich entwickelt. Meiner hat sein Blutbild jedenfalls dadurch verfälscht, weil er zuviel Salz abbekam. Die Haltung war damals schon tagsüber Koppel/Weide und regelmäßig reiten. Und daß Pferde wissen, wieviel ihnen grad guttut, stimmt ja leider nicht immer (Hafer, usw.)
Es wäre auf jeden Fall den Versuch wert den Salzstein rauszunehmen und ihm das Ding einfach mal für 5 Minuten am Tag anzubieten.
Seit ich das mache hat mein Pferd keine Probleme mehr, pinkelt die Box über Nacht nimmer voll und das Blutbild ist seitdem regelmäßig ohne Befund.
Wenn das keine Veränderung binnen 14 Tagen bringt, dann vielleicht doch mal die Blase untersuchen lassen (Endoskop).
LG
Gunni
(Besitzerin eines ex-Salz-Junkies! Sollten vielleicht eine Grupper der Anonymen Salzfanatiker gründen ;D)
Begründer der "WEIGUMS"

“Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zum Wahnsinn stürmt.”  Sin City

Offline maatschTopic starter

  • Bezirk Tulln (NÖ)
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hafireiter :-)
    • Hafi sucht Freunde
Re: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam
« Antwort #21 am: 14.09.04, 15:19 »
@Gunni - was genau war am blutbild nicht in ordnung? unseres ergab nämlich nix  ::)

solange er wirklich "nur" viel pinkelt, und sonst keine körperlichen probleme hat is es mir eher wurscht, schmerzen beim wasserlassen oder so dürfte er ja nicht haben. urin ist auch nicht komisch verfärbt.

aber es is schon mal beruhigend zu hören dass es nicht nur uns so geht...  ;)
Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter. - Edita Gruberova

Offline Gunni

  • Leader of WEIGUMS
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 985
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gururesistenter Traber
Re: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam
« Antwort #22 am: 14.09.04, 15:48 »
ja was weis den ich was das damals war - ist schon länger her. Ev. finde ich es nochmals. Aber irgendwas, was auf Niere und Harnblase schließen läßt - aber eben auch total geringfügig. Vielleicht hat er ein geringes Problem mit den Nieren und das viele Salz war halt damals nicht das beste.Warum und weshalb er das hatte werde ich auch nie mehr erfahren, mittlerweile ist er 20jahre alt und gottseidank fit wie ein Turnschuh.
Urin war damals im übrien auch nicht verfärbt.
Und solange deiner sich nicht gerade während einer Dressurprüfung mit verzückten Gesicht erleichtert, kann es ja nicht so schlimm sein. ;D
Begründer der "WEIGUMS"

“Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zum Wahnsinn stürmt.”  Sin City

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam
« Antwort #23 am: 23.09.04, 14:25 »
Also, der Hafi sieht absolut Spitze aus! Und gar nicht so von der gemütlichen Sorte, nach dem aufmerksamen Blick. Allerdings, wenn er einen Herzfehler hat, kann es sein, daß er körperlich nicht so kann, wie er gerne würde. Er macht dann nur so viel, wie das Herzerl mitmacht. 8Crataegus oder Digitalis, homöopathisch, könnte helfen, UNBEDINGT MIT FACHPERSON ABKLÄREN!!!!
Es kann auch am Wasserhaushalt liegen. Was dabei allerdings Ursache (Herz/Pinkeln)und was Wirkung (Pinkeln/Herz) ist, vermag ich nicht zu sagen. Beim Menschen ist es oft so, daß Herzpatienten auch unter Ödemen zu leiden haben. Dein Hafi sammelt das Wasser nicht, sondern schickt es gleich raus. Einerseits nicht schlecht. Andererseits werden so zu viele Mineralien mit ausgespült. Oder, konzentrieren sich in den Zellen, weil das Wasser ja gleich durchgeschleust wird. Tja, Stoffwechsel ist schon eine sehr komplizierte Geschichte! ::)
Manchmal lassen sich mit Schüssler-Salzen Ungleichgewichte schnell wieder ins Lot bringen. Für den Wasserhaushalt ist Nr. 8 gut. Meiner, der immer eher zu wenig gesoffen hat,(obwohl er ein Salz-Junky ist) trinkt nach 3 Tagen Medikamentengabe deutlich mehr; gleichzeitig sind seine Ödeme am Scrotum verschwunden.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline saedis

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 20
    • stutteri stengård
Re: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam
« Antwort #24 am: 02.11.04, 19:06 »
hi maatsch,

bin beim "stöbern" auf deine frage gestossen - was macht der hafi? (den ich übrigens echt nett finde  ;D)

habe selber so ein "vielpinkler" im stall stehen - ist mittlerweile 17 jahre alt - das jährliche blutbild ist bislang immer völlig okay gewesen. das pferd treibt mich zum wahnsinn - die box sieht jeden morgen aus als wenn ein 100l fass ausgelaufen wäre - habe nun den direkten vergleich - meine beiden anderen pferde kreigen das gleiche zu essen/trinken - deren box sieht "normal" verwüstet aus - lange nicht so patschnass wie vom rappen.

wobei ich dazu sagen muss das mein "vielpinkler" eine gestoppte borreliose hat und unter starkem sommerekzem leidet (er ist importiert worden) - so ich denke das sein stoffwechsel nicht so ist wie er sein sollte - so zumindest die aussage des thp den ich damit "beauftragt" hatte.

ansonsten ist er völlig okay, normal belastbar und läuft auch turnier ohne jegliche anstrengung.

salzleckstein hat er keinen - da habe ich ein gespaltenes verhältniss zu, nachdem drei mir bekannte fohlen nachweislich (obduktion von klinik) an kolik, hervorgerufen durch zuviel salz im körper eingegangen sind  :o seitdem gibt´s bei mir portioniertes salz im wasser - solange die blutbilder unauffällig sind sehe ich nicht ein irgendwas zuzufüttern... auch kein salz...

Offline maatschTopic starter

  • Bezirk Tulln (NÖ)
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hafireiter :-)
    • Hafi sucht Freunde
Re: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam
« Antwort #25 am: 02.11.04, 20:15 »
ich glaub mal wo gelesen zu haben dass fohlen aus ebendiesem grund bis zu einem gewissen alter keinen zugang zu einem salzleckstein haben dürfen...  :-\

mein hafi scheint nur zur warmen jahreszeit so viel zu pinkeln. jetzt wo es kühler ist beobachte ich weniger. wenns warm ist hol ich ihn vorm reiten rein, da pinkelt er kaum dass er aus der koppel draussen ist, dann geh ich in den unterricht und nachher muss er sofort wieder...

beim letzten mal hab ich ihn vorsorglich vor der stunde in die box gestellt, da hat er aber gar nix getan, und nach der reitstunde auch nicht. und da wars beträchtlich kühler als zu der zeit als ich diese box eröffnet hab  ;)

anscheinend säuft er soviel wenns heiss ist...  ;D
Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter. - Edita Gruberova

Offline maatschTopic starter

  • Bezirk Tulln (NÖ)
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hafireiter :-)
    • Hafi sucht Freunde
Re: "Vielpinkelei" - normal oder doch schon seltsam
« Antwort #26 am: 27.02.05, 09:23 »
so - jetzt hol ich das thema wieder rauf...   ::)

nachdem wir jetzt bei hafel an der verletzungsbedingten mauke links vorne schon 1 1/2 jahre umsch***, habe ich sehr zu meiner freude   >:(  vor 3 tagen festgestellt, dass nun auch der rechte vorderhax zu schuppen beginnt.

nachdem ich eh grad am lektüre wälzen (fütterung, ingolf bender - sehr zu empfehlen) bin, habe ich nun durchgerechnet und festgestellt, dass hafeltier zuviel eiweiss bekommt.

ergo wird das eiweiss zurückgedreht und ich hoffe das "ausblühen" seiner füsse hiermit in den griff zu bekommen.

weiters werde ich wenn ich glück habe damit 2 fliegen mit einer klappe schlagen, weil hafel ist ja einer der ur viel pinkeln muss (um die verbindung mit diesem topic herzustellen ;) ).

hier passt auch sehr gut die erklärung, dass er eiweissüberversorgt ist, denn wenn der körper laut dem schlauen buch zuviel eiweiss bekommt, muss er mehr harnstoff bilden um das zeug wieder ausscheiden zu können.

ich bin gespannt, hoffe das hilft   :-\


achja - zum schnell mal "drüberrechnen" sehr zu empfehlen: der rationscheck (rechts unten) bei http://www.masterhorse.de
Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter. - Edita Gruberova