Autor Thema: Pferde-Romane  (Gelesen 5707 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline lola²Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 178
Pferde-Romane
« am: 29.03.07, 15:02 »
Hallo!

Ich suche Titel/Autoren von Romanen, die in irgendeiner Weise von Pferden handeln. Egal ob Krimi, Komödie oder was auch immer für Geschichten.

Außerdem soll man sich hier über alle Pferderomane austauschen können.

Ich freue mich auf eure Einträge  :D


Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.739
Re: Pferde-Romane
« Antwort #1 am: 29.03.07, 15:40 »
- die Krimis von Dick Francis, auf englisch, alle im Rennbahn-Miliö der Insel angesiedelt  ;D
fällt mir da sofort ein.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.099
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Pferde-Romane
« Antwort #2 am: 30.03.07, 14:51 »
Arthur Heinz Lehmann: Raubautz (und andere)

Clemens Laar: Meines Vaters Pferde

Marguerite Henry: König des Windes, Misty, Justin Morgan had a horse, Zum Traben geboren, Der Sieger von Sienna

Walter Farley: Blitz....

Utta Danella: Quartett im September, Gespräche mit Janosch

Logan Forster: Sturmwolke

Mary O'Hara: Flicka, Sturmwind

Alber G. Miller: Fury

Anna Sewel: Black Beauty

noch mehr?






stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline lola²Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 178
Re: Pferde-Romane
« Antwort #3 am: 30.03.07, 14:53 »
Wow, super :-) Ich find nämlich immer so wenig, wenn ich bei Weltbild oder ebay schau.
Kennt ihr die Bücher: Die Pferdefrau und Die Tochter der Pferdefrau? Weiß den Autor nicht. Spielt in Irland und sind echt schöne Bücher.

Offline Svidi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Pferde-Romane
« Antwort #4 am: 31.03.07, 17:29 »
Hallo!

Das sind meine Favoriten:

http://www.amazon.de/Meine-Lieblings-Pferderomane/lm/1FL2AHNGUJCPT/ref=cm_lm_byauthor_title_full/302-4561603-6400860

Vielleicht ist da ja etwas für dich dabei?

Liebe Grüße,
Franzi

Offline Nighthunter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 358
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferde-Romane
« Antwort #5 am: 01.04.07, 22:31 »
Danielle Steele - Palomino
Evita Wolff - Im Schatten des Pferdemondes
der "Klassiker" schlechthin.....der Pferdeflüsterer
Sara Gruen - Alles Glück dieser Erde  und  Das Licht der Welt
Quarter Horses do it with a smile

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.739
Re: Pferde-Romane
« Antwort #6 am: 02.04.07, 10:43 »
Kennt jemand von Dschingis Aitmanov:
Abschied von Gülsary und
Frühe Kraniche?

In beiden gehts eher um Menschen, aber für diese spielen Pferde eine sehr wichtige Rolle.
Ich fand beide gut, wenn auch sehr traurig.

Offline lola²Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 178
Re: Pferde-Romane
« Antwort #7 am: 04.04.07, 08:26 »
Super, jede Menge Bücher  :D
Alles Glück dieser Erde hab ich auch gelesen und den Pferdeflüsterer natürlich auch  ;)

Offline Antje2

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferde-Romane
« Antwort #8 am: 21.06.07, 09:11 »
Total kitschfrei aber mit traurigem Ende: REITSCHULE von Egon Günther!

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferde-Romane
« Antwort #9 am: 21.06.07, 13:32 »
Von ich weiß gerade nicht wem (Zeitler?):

1. Ein Königreich für ein Pferd (Familien-Erstpferdekauf) und
2. Das Glück der Erde (Geschichte um einen jungen, das Reiten beginnenden Mann und vor allem seinen ländlichen Reitverein)

Satirisch, mit vielen eingeschobenen Anekdoten, manchmal etwas schwäbisch-deftig, aber dabei nett und lustig. Nicht mehr ganz neu, spiegeln die Verhältnisse vor (geschätzt) 20 Jahren. Deshalb wahrscheinlich eher gebraucht zu bekommen.

Logisch gehören sie in die genannte Reihenfolge, sind aber völlig unabhängig voneinander zu lesen.
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline Kate04

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferde-Romane
« Antwort #10 am: 24.06.07, 18:17 »
Im Schatten des Pferdemondes und Der Pferdeflüsterer sind meine absoluten Favoriten wenn's um ernsthafteres geht.

Wer Lust auf humorvolle, liebevoll erzählte Geschichten voller Pferdeverstand hat, sollte sich mal nach Christa Schütt erkundigen. Da fällt mir spontan 'Es begann mit Winnetou', 'Ponyhof sucht Pferdenarren' oder 'Das Trio mit dem Pferdetick' ein.
Mein Lieblingsbuch von ihr ist 'Pferde fallen nicht vom Himmel' ganz egoistisch, weil wir - die Pferdesitter - Familie - darin vorkommen.  ;D

Ihr neustes Buch heißt 'Ach, Sie haben Pferde...' und ist leider nur per Email oder Post zu bestellen, weil sie das selbst verlegt hat. Hier >>> http://kate.voyagerangel.org/Flyer_Christa_Sch_tt.doc ist mehr Info dazu, wer Interesse hat.

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferde-Romane
« Antwort #11 am: 24.06.07, 18:49 »
Ach, Christa Schütt ... ich gebe gern zu, sie immer wieder gern zu lesen, auch wenn es meist eher Kinder- und Jugendbücher sind.
Sind in dem Buch denn neue Geschichten, oder werden alte wiederholt? (Die Beschreibung klingt ein bisschennso.)
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline lola²Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 178
Re: Pferde-Romane
« Antwort #12 am: 25.06.07, 09:18 »
Kennt jemand das Buch: Das Feuerpferd? Oder nur "Feuerpferd"? von ??? weiß ich gerade nicht. (Rennbahnstory)
Hab das Buch vor 2 MOnaten angefangen und fand es total kompliziert (extrem viele Menschen- und Pferdenamen, viele verschiedene Schauplätze.) Aus Zeitgründen hab ich dann ne lange Pause eingelegt. Wahrscheinlich auch, weil es nicht so der Reißer ist.

Na ja, das Buch ist super dick und ich frage mich, ob ich es durchziehen soll oder ob es später auch nicht spannender wird... ::) Dann lass ich's lieber sein :-)

Offline Svidi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Pferde-Romane
« Antwort #13 am: 29.06.07, 14:13 »
Das Buch, dass du meinst ("Feuerpferd") ist von Jane Smiley und eines meiner Lieblingsbücher!

Es lohnt sich, sich durchzubeißen, denn das Buch ist gut durchdacht, toll geschrieben und ... Fazit: Genial!  :)

Offline lola²Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 178
Re: Pferde-Romane
« Antwort #14 am: 02.07.07, 08:30 »
Okay, dann werde ich es noch mal angehen und fang am besten noch mal von vorne an. Die Pause war jetzt doch zu lang.  ::) Danke Svidi für deinen Beitrag  :D