Autor Thema: Zu dünnes Shetty, früher Hufrehe, wie füttern?!  (Gelesen 9477 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline George

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 231
  • Geschlecht: Weiblich
  • wer duschen will muss damit rechnen nass zu werden
Re: Zu dünnes Shetty, früher Hufrehe, wie füttern?!
« Antwort #15 am: 14.10.04, 19:51 »
man sollte auch den fructangehalt im heu nicht unterschätzen. das heu sollte auf jeden fall gewässert werden. ab 1/2 std. wässern wäscht sich 30% heraus...
lieben Gruss
George
--------------------------------------------------------------------------------
Nur weil ich nie am Nordpol war, weiß ich doch trotzdem das es dort kalt ist...

Offline Fantasy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 102
  • Geschlecht: Weiblich
    • Animal-Services und mehr ...
Re: Zu dünnes Shetty, früher Hufrehe, wie füttern?!
« Antwort #16 am: 28.02.05, 23:14 »
Hallöchen,

hab ja auch ein Rehepony mit Cushing und füttere Baileys Horsefeed und Badminton Horsefeed  ;)
Grüßle Sandra

radautuete

  • Gast
Rehe
« Antwort #17 am: 09.03.05, 09:23 »
Hallo,

also Mein Pony hatte auch Rehe und ich dachte schon das wars, aber sie hat es geschafft. Sie steht jetzt im Sommer auf einer Diätwiese und wird vorher extrem angeweidet. ;D ;D

Rehe entsteht durch "FRUKTANE"

Ich habe meinem Stütchen das Müsli ohne Hafer von Havens gegeben. Wir müssen uns nur eins vor Augen halten, Rehe ist eine "Wohlstands Krankheit" der Pferde.

Ich habe damals eine Menge Bücher gewältz und mich im Internet umgehört und alles hat mich ein Stück weiter gebracht.
Heu darf nur gefüttert werden, wenn es älter als drei Monate ist. Man muß es dann auch nicht wässern.
Das Kraftfutter würde ich nur füttern wenn mein Pferd auch arbeitet!!

Da Dein Shetty ja nicht arbeitet würde ich ihr nur eine kleine Handvoll geben, damit sie nicht in die Röhre guckt wenn die anderen was bekommen.

Kaufe Dir ein Futter das nur gerade eben die lebendswichtigen Sachen abdeckt. Alles andere kann nur in die Hose gehen.
Bitte verstehe das nicht falsch, aber ich bin mit der sache gut gefahren und meinem Pony geht es hervorragend.

Wechselst Du ab und zu mal die Wurmkuren????
Mein Pony war auch extrem Dünn und hatte struppiges Fell und wir haben eine Wurmkur genommen die die Dasselfliegen?? abtöttet.

Man soll die Wurmkur einmal im Februar und einmal im Dezember geben, da dann alles weg ist. Und bei meinen Pony lag es auch noch daran da sie keine Siklage mehr bekommen hat. Als ich das alles wieder gemacht habe sieht sie wieder wunderbar aus.

Gewöhn dich nur daran das Rehepdere eigendlich immer etwas verhungert aussehen, weil sie nicht fett wreden dürfen.
Jedes Gramm zuviel kann verherend sein.

Gruß
Nicole

radautuete

  • Gast
Re: Zu dünnes Shetty, früher Hufrehe, wie füttern?!
« Antwort #18 am: 09.03.05, 09:26 »
Hallo,

habe noch was vergessen.

Nösenberger mischt für Dich ganz persönlich Dein Futter an. Lass es vom Tierarzt untersuchen und einen Futterplan zusammen stellen und die Mischen es dann für Dich ;D

War auch ganz baff.

Gruß
Nicole