Autor Thema: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel  (Gelesen 15769 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RegiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« am: 21.02.07, 12:56 »
hallo ihr pferdenarren da drausen

hab jetzt schon öfter gesehen dass meine dicke pferdeäpfel auf dem padock frisst :P. kann es sein dass sie einen mangel hat, aber sie bekommmt hafer und mineralfutter. oder könnte es daran liegen dass auf unserem auslauf nichts fressbares ist? ist es eigentlich schädlich wenn sie es ist?? oder kann ich se getrosst weiter die pferdeäpel mampfen lassen??  ;D

hoffe ihr könnt mir helfen

regina

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #1 am: 21.02.07, 13:01 »
Wieviel Rauhfutter bekommt sie?
Mein Pony macht das leider auch, immer wenn er findet, daß er zuwenig Rauhfutter bekommt. Leider ist er rehegefährdet, weswegen das Heu abgewogen und 5 mal pro Tag in kleinen Mengen gefüttert wird, ich kann also nicht erhöhen.
Ich würde regelmäßig die Äste zum knabbern austauschen, die werden nämlich schnell langweilig und können aber das Kaubedürfnis gut auffangen.
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Offline Netto

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.092
  • Geschlecht: Weiblich
  • Carpe Diem
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #2 am: 21.02.07, 16:09 »
Hallo!
Blutuntersuchung machen und mit TA dann genau Fütterung durchsprechen - im Regelfall ein Hinweiß auf nicht ausreichende Mineral- und Vitaminversorgung!
Annette
Bleep!

Offline ally

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 100
  • Geschlecht: Weiblich
  • wanderreiten-die schönste Form sich Zeit zu lassen
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #3 am: 21.02.07, 16:52 »
Das haben unsere auch immer wieder mal, besonders in den Wintermonaten wenn sie nicht auf die Weide konnten, gemacht. In diesem Jahr schaue ich das immer Stroh in Heunetzen im Paddock vorhanden ist, damit sie was zu knabbern haben. Das Heu muss bei unseren Dicken auch rationiert werden. Seitdem habe ich das Pferdeäpfelfressen noch nicht beobachtet.

Offline RegiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #4 am: 21.02.07, 16:55 »
danke schon mal für die antworten!

also unsere pferde bekommmen in der früh eingeweichte graskops und abend bekommt meine 2 hände voll hafer und ein becherchen mineralfutter. zum heu haben unsere von 17:00 - 07:00 freien zugang und die restliche zeit stehen sie oben auf dem großen padock wo sie allerdings auch mittags nochmal für 2 stunden in den stall gelasen werden zum trinken und saufen.
 
ich denke dass die fütterung ok ist und mein pferd ist auch nicht ausgehungert sie frisst nämlich immmer sehr langsam und gemütlich.

hab dass pferdeäpel fressen jetzt erst 3 mal beobachtet.ich glaube auch nicht das mein pferd einen mangel oder so hat. aber ich spreche das auf jedenfall beim nächsten TA besuch an. ich kann mir eher die sache mit der langeweile vorstellen.

was für äste schmeist ihr euren pferden zur beschäftigung hin?? oder was kann man noch machen? weil ich glaube am futter liegt es bei meinenr süßen echt net!!!

freue mich auf viele weitere antworten

bussi regina

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #5 am: 21.02.07, 17:02 »
 ;D Wer so wohlversorgt ist, hat keinen Hunger. Davon kann meiner nur träumen  :o
Klingt echt nach Langeweile. Wie oft und wie lange reitest Du?

Unsere haben zur Zeit noch zwei alte Weihnachtsbäume da ligen, die werden aber langsam fad.
Ich schleppe gerne Birkenkronen mit meinem Pferd aus dem Wald, Birke lieben sie, so ne Baumkrone beschäftigt lange. Geeignet sind auch Obstbaumsorten etc.
Nicht geeignet: Eiche, Buche, Weide bedingt (Rinde enthält Salicylsäure), naja, Thuja, Eibe sollte klar sein.
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Offline Viki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #6 am: 21.02.07, 18:37 »
Hier gabs was über Äste http://www.agrar.de/pferde/forum/index.php/topic,17445.0.html

ot: von wegen "Dicke" - wenn sie nachts ad lib Heu kriegt und mittags nochmal 2 Stunden finde ich die Cobs zum Frühstück überflüssig (falls sie wirklich zu dick ist).

Vielleicht könnt ihr im Auslauf etwas Stroh anbieten?

Ich hab im Winter auch schon Rundhölzer mit Rinde reingelegt - wenn die Rinde abgeknabbert war, kommen die Rundhölzer wieder auf den Stoß wo sie hingehören.

Offline lola²

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 178
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #7 am: 22.02.07, 14:10 »
Bei einem Pferd hab ich das noch nie gesehen, aber mein Hund hat es früher öfter gemacht (Pferdeäpfel und anderen Hundekot gefressen). Bei ihr war es Mineralmangel und war nach Futterumstellung weg. Probier doch einfach mal aus, einen Eimer Mineralpellets zuzufüttern. Falsch machen kannst du damit nicht viel. Vielleicht hift's.

Offline Sugar-for-Rick

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.709
  • Geschlecht: Weiblich
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #8 am: 22.02.07, 14:52 »
Mein Pferd hat auch eine Zeit lang seinen Mist gefressen. Eine Blutuntersuchung zeigte einen leichten Eisen-Mangel, der mit einem speziellen Vitamin-Eisen-Präparat vom TA ausgeglichen werden konnte.

Zudem war ihm schlicht langweilig, da es wegen Lungenproblemen auf Spänen stand.  :-\

Vielleicht kannst Du dem Pferd etwas zu Knabbern anbieten auf dem Auslauf. Das wäre auch für den Magen besser.  ;)

Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.
(Charlie Chaplin)

Liebe Grüsse von Simone

Offline Frau Peh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.039
  • Geschlecht: Weiblich
    • Comic-Schilder und andere schöne Dinge
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #9 am: 22.02.07, 15:17 »
Zitat
Nicht geeignet: Eiche, Buche, Weide bedingt (Rinde enthält Salicylsäure), naja, Thuja, Eibe sollte klar sein.
Nur mal so rein interessehalber: warum ist Buche schädlich? (Die frißt mein Pony nämlich seit Jahren mit Hochgenuss  :o   allerdings ohne Folgeschäden bisher)

Offline RegiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #10 am: 23.02.07, 17:21 »
hallo ihr süßen!
danke schon mal für die vielen lieben antworten. also mein pferdchen ist eigentlich nicht zu dick, sie ist genau richtig  8). ich reite sie ca 5 mal die woche 1-3 stunden im gelände oder ab und zu auch in der halle. ich schaue eigentlich dass ich se echt so gut wie möglich beschäftige mach auch oft abends noch für ne halbe stunde bodenarbeit und übe kleinere kunststückchen.

hab jetzt n paar birkenäste in den padock gelegt da knabbern jetzt alle dran außerdem bekommen sie jetzt  auch noch n bischen stroh rauf. wobei meine da sehr wählerisch ist denn obwohl die n hafi ist ist sie nicht wirklich verfressen.

darum kann ich mir auch echt nicht vorstellen dass es am hunger liegt weil meine eigentlich nicht alles frisst. passt also garnicht zu ihr dass sie die pferdeäpfel frisst also ich tippe auf irgend einen mangel.

danke nochmal für die antworten

bussi regina

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #11 am: 23.02.07, 17:41 »
@Frau Ponnaggel
Die Bucheckern sind sehr giftig:
Letale Dosis
Pferd:     0.3-1 kg Bucheckern.
Klinische Symptome
Pferde:     besonders empfindlich: heftige Kolik, Tobsucht, Schreckhaftigkeit, tetanische Krämpfe, Taumeln, Zittern, Dyspnoe, Hinterhandsparese, Mydriasis (mit fehlendem Drohreflex), Tod durch Atemlähmung innert 12 Stunden oder Erholung.
Kälber:     auch Vergiftungsfälle.
Schweine:     unempfindlich.
(clinitox.ch)

Ich meine aber, daß auch Rotbuchenblätter/Zweige nicht ohne sind. Also zumindest ebenso wenig empfehlenswert wie Eiche (da fallen sie ja auch nicht tot um von, aber der Gerbstoffgehalt ist nicht gut)
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Offline Frau Peh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.039
  • Geschlecht: Weiblich
    • Comic-Schilder und andere schöne Dinge
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #12 am: 26.02.07, 08:41 »
Ah, ok. Die Bucheckern hat er nie gefressen, immer nur Blätter und Zweige. Aber gut, man lernt ja nie aus...  :-\ *Pony ausm Baum zerr*

Offline Sugar-for-Rick

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.709
  • Geschlecht: Weiblich
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #13 am: 26.02.07, 08:51 »
Die Hainbuche ist hingegen nicht giftig - bis auf die Nüsse (Eckern). Man kann Rotbuche und Hainbuche noch gut an den Blättern unterscheiden.
Die Blätter mit den deutlichen Falten und eckigen Rändern sind von der Hainbuche, von der man Äste (ohne Eckern dran!) verfüttern darf.
Die Rotbuche hat weiche, relativ flache dunkelgrüne Blätter. Diese verfüttere ich gar nicht.

(Ich habe Degus, die ja wegen der geringen Körpergrösse sehr empfindlich sind. Und sie vertragen die Hainbuche auch problemlos.)
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.
(Charlie Chaplin)

Liebe Grüsse von Simone

Offline Frau Peh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.039
  • Geschlecht: Weiblich
    • Comic-Schilder und andere schöne Dinge
Re: hilfe mein hafi isst pferdeäpfel
« Antwort #14 am: 26.02.07, 11:35 »
Dann müssen das vom Aussehen her Hainbuchen sein, was der Herr Pferd sich da immer reinzieht (die mit den deutlich zackigen helleren Blättern). *das mal noch genau nachschlagen muss*