Autor Thema: Kein Platz?  (Gelesen 23061 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mirandaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 185
Kein Platz?
« am: 13.02.07, 12:08 »
Ich habe schon - bisher vergeblich - sämtliche Schutzhöfe und Tierschutzorganistionen abgeklappert, um einen Platz für meine Stute zu finden (ich verschenke sie). Ich weiß nicht, wo ich noch suchen soll. Ich brauche aber unbedingt aus finanziellen und gesundheitlichen Gründen einen Platz für sie. Sie ist eine 6-jährige Zweibrücker-Stute, sehr freundlich, sehr sozial in der Herde, geht auf andere Pferde zu und schließt leicht Freundschaften mit ihnen. Völlig und dauerhaft unreitbar, weil sie Ataxie hat. Sie ist nur ganzjährige und ganztätige Offenstallhaltung in der Herde gewöhnt, nichts anderes. -  Es haben schon vier Leute gesagt, sie können sie nehmen - es dann aber doch nicht getan (entweder wegen der Ataxie, weil sie nicht reitbar ist oder weil sie gerade ihren Stall renovieren). Es ist wirklich sehr dringend. Sie steht Nähe Nürnberg.

Offline lola²

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 178
Re: Kein Platz?
« Antwort #1 am: 13.02.07, 12:11 »
Guck doch mal bei www.beistellpferde.de

geolina

  • Gast
Re: Kein Platz?
« Antwort #2 am: 13.02.07, 17:40 »
hallo,

sei mir nicht böse, aber wenn du das pferd nicht halten kannst und das pferd ataxie hat, würde ich für eine tötung plädieren. v.a. aus dem grund, dass das pferd sehr jung ist. du kannst dir nicht sicher sein, dass sie (wohin du sie auch immer verschenkt) auch ihr ganzes restliches leben im neuen stall stehen kann.

und bei einem pferd, das dann evtl. von außen noch relativ gut aussieht, ist die gefahr, dann groß, dass man "vergisst", dass das pferd unreitbar ist und sie noch als reitbar verkauft. da wäre mir das risiko für die stute und den netten menschen, der das pferd unwissend dann reitet zu groß.

ich würde ein krankes pferd, das dazu noch eine stärkere ataxische krankheit hat (weiss ja nicht, wie das bei dir ist) einschläfern lassen, wenn ich selbst keine möglichkeit hätte, das pferd gut unterzubringen. (oder bei mir in der nähe kein platz wäre, wo ich immer guggn könnte)

zum glück komme ich nie in so eine zwickmühle, da ich selbst genug platz hätte, um das pferd unterzustellen.

dir viel glück für die suche. denn natürlich wünsche ich euch, dass die geschichte ein gutes ende nimmt....aber ich würde mir dennoch die tötung als letzten ausweg im hinterkopf behalten. v.a. weil ich mal gehört habe, dass stark ataxische pferde wirklich so schlimm leiden, dass eine tötung absolut im sinne der tiere ist.

alex

Offline tanjau.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Kein Platz?
« Antwort #3 am: 13.02.07, 20:09 »
@mirande

ich hoffe sehr, dass du den beitrag von geolina nicht für bare münze nimmst. das kann nur ein schlechter scherz sein :(

@geolina

schämst du dich denn garnicht?


@miranda

ich weiß dass die sos-pferdehilfe in berlin derzeit einen platz frei hat! versuch es doch bitte mal dort:
die betreiberin ist sehr hilfsbereit und engagiert!

 
Da wir nicht wissen ob die Institution mit Weitergabe von Adresse ect. einverstanden ist - gelöscht- Falls doch - Ich bin dagegen  ;D das reicht mir als Grund.
Gruß Walle



tanja
« Letzte Änderung: 15.02.07, 16:14 von Walle »

Offline christi281

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kein Platz?
« Antwort #4 am: 13.02.07, 20:28 »
So weit her geholt ist der Beitrag von Geolina gar nicht. Wer bezahlt denn weiterhin für das Pferd? Die Spendengelder sollten evtl. in Pferde fließen denen noch zu helfen ist!
Natürlich hört sich das alles schrecklich an aber wenn ihr genau nachdenkt stimmt es.
Hatte fast die selbe Diskussion mit meinem Mann heute Abend als es um ein Pferd ging. Er denkt genauso und wenn ich es mir wirklich genau überlege stimmt es.
Ich kenne ein Pony mit leichter bis mittlerer Ataxie und das ist schon kein Spass. Wer meine Beiträge über dieses Pony verfolgt hat weiß das es schwer ist selbst bei diesem Grad der Ataxie.
Also keine bösen Antworten sondern ehrliche. Wer von euch würde nur einen neuen Platz in Erwägung ziehen.
Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!

Offline thyrie

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 923
  • Geschlecht: Weiblich
    • Pferdeschutz
Re: Kein Platz?
« Antwort #5 am: 14.02.07, 07:21 »
Miranda, pass bitte mit Anzeigen bei beistellpferde auf und bei SOS auch....
"Die schlimmste Kriminalstatistik gab es zu Kains Zeiten; auf einen Schlag löschte der Bursche ein Viertel der Menschheit aus."  (Gabriel Laub)

Nearly95

  • Gast
Re: Kein Platz?
« Antwort #6 am: 14.02.07, 09:16 »
Miranda, pass bitte mit Anzeigen bei beistellpferde auf und bei SOS auch....

Und solcher Aussagen wegen solltest Du, Miranda, über Geolinas Gedankengang ernsthaft nachdenken, wenn Dir der weitere Werdegang Deines Pferdes etwas bedeutet.

Offline mirandaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 185
Re: Kein Platz?
« Antwort #7 am: 14.02.07, 10:16 »
Was stimmt denn bei Beistellpferde und SOS  nicht?

Offline tanjau.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Kein Platz?
« Antwort #8 am: 14.02.07, 10:59 »
Zitat
Was stimmt denn bei Beistellpferde und SOS  nicht?

das wüßte ich auch gern :-\

wenn man bei beistellpferde.de eine anzeige veröffentlicht, sollte man genau schauen, WER sich dann meldet. vorsicht vor dubiosen leuten!
dass man sich hier aber negativ über die sos-pferdehilfe in berlin äussert, kann ich nicht verstehen ???

an der sos-pferdehilfe ist m.e. nun wirklich nichts auszusetzen. das forum pferde-schutz.de, das wirklich äusserst kritsch ist -besonders wenn es um pferdeschutzhilfen-/höfe geht-steht mit der betreiberin immer wieder gut und gern in kontakt.


gruss,
tanja
« Letzte Änderung: 14.02.07, 11:01 von tanjau. »

Offline Roxy

  • Sulky-Raser
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 97
  • Geschlecht: Weiblich
  • ...geht neue Wege....
Re: Kein Platz?
« Antwort #9 am: 14.02.07, 11:04 »
Das ist der Punkt, tanjau.
Woran erkennst Du dubiose Leute? An der Sonnenbrille und den Goldkettchen?

Wenn Du Dein Pferd weitergegeben hast und es spurlos verschwunden ist, weil es entweder an den Schlachter oder an eine dritte Person weiterverkauft wurde, ist es zu spät.
Da hilft Dir auch kein Schutzvertrag.

Ich stimme geolina zu. Wenn ich keinen hundertprozentigen Platz für mein Pferd finden würde, würde ich es einschläfern lassen.
Und nein, ich schäme mich nicht, das zu sagen.
Grüße  Elke

Liebe heißt auch, den anderen gehen zu lassen.

Offline thyrie

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 923
  • Geschlecht: Weiblich
    • Pferdeschutz
Re: Kein Platz?
« Antwort #10 am: 14.02.07, 11:15 »
Mit manchen Leuten muss man vorsichtig sein, mehr schreibe ich dazu öffentlich nicht.

Da Schutzverträge nicht ihr Papier wert sind, auf dem sie geschrieben sind, ist die Abgabe eines Pferdes immer riskant. Und solange gutes Geld für Schlachtpferde gezahlt wird, ist der Raffgier Tür und Tor geöffnet.
"Die schlimmste Kriminalstatistik gab es zu Kains Zeiten; auf einen Schlag löschte der Bursche ein Viertel der Menschheit aus."  (Gabriel Laub)

Offline Ladylike

  • Horrido!
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.589
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kein Platz?
« Antwort #11 am: 14.02.07, 15:41 »
Sorry aber wer sein Pferd ohne vorige, gründliche Überprüfung auf einen "Schutzhof" stellt, kann es auch gleich einschläfern. Wer einmal auf dem Gelände eines Vermeintlichen solchen warr und sich das Elend selbst angesehen hat, weiß wovon ich rede. :o

Lasst um Gottes Willen die Finger davon!!!!!!!!  :-\


Und Internetseiten/ Foren sind nun wirklich nicht das ausschlaggebende Kriterium für die Qualität bzw. Realität eines Gnadenhofes/ Hilfsorganisation und weiß der Geier. Ein gutes Marketing kann einiges Verschleiern und auch ein bekannter, großer Name hat nullkommanix zu bedeuten!!
Hinfahren, selber gucken und DANN urteilen. Oftmals trügt der Schein ganz gewaltig. :-X

Wenn die Entscheidung für ein Leben als Beistellpferd fällt, dann bitte Zeit nehmen und suchen. Hab selber einen Dauerkranken bei mir und diese Sucherei ebenfalls hinter mir. Doch aus bereits genannten Gründen (noch jung, schaut gut aus...Risiko des Vergessens der Krankheiten einfach zu groß) bleibt er nun bei mir, bis er zeigt, dass es nicht mehr geht.

Solltest du die Zeit zum suchen nach seriösen Leuten nicht haben, dann würde ich Geolina beipflichten. So traurig das auch ist.  :-[


Auf Wunsch editiert...wer wisen will wovon ich rede, bitte pn.
« Letzte Änderung: 14.02.07, 20:41 von Ladylike »
..ich hab keine Zeit mich zu beeilen..

Offline hombrecito

  • ODH™ by nature
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 323
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vertrauen ist keine Einbahnstraße
Re: Kein Platz?
« Antwort #12 am: 14.02.07, 16:04 »
Und Internetseiten/ Foren sind nun wirklich nicht das ausschlaggebende Kriterium für die Qualität bzw. Realität eines Gnadenhofes/ Hilfsorganisation und weiß der Geier. Hinfahren, selber gucken und DANN urteilen. Oftmals trügt der Schein ganz gewaltig. :-X

*zustimm*   Genausowenig wie ach so tierfreundliche Namen - SOS ..., Pferdefreunde ... etc.


Ich kenne die SOS-Pferdehilfe nicht, ist geographisch ein paar hundert km von mir weg. Doch ganz bei uns in der Nähe gibt es auch so einen Verein, der in Massen Schlachtfohlen kauft und weitervermittelt. Dass hier vielleicht ein paar nette Pferdchen in ein neues Heim vermittelt werden (und im Idealfall der neue Besitzer und das Pferd auf viele viele Jahre glücklich miteinander sind) find ich ja nicht verwerflich. Was mich stört, sind die erwähnten MASSEN  :o   für die auf dem Vereinsgelände weder ausreichend Platz noch Futter noch Pflege vorhanden ist. Die armen Tiere stehen auf viel zu kleiner Fläche tief im Mist und das bei zuwenig Futter, das auch noch von nicht einwandfreier Qualität ist. Zu uns in den Stall kam mal eins dieser Tiere, ein junger Hengst, der wirklich nett aussah, viel viel besser als die anderen dort; das Pferd war auch nicht besonders lange dortgewesen und hatte trotzdem u. a. Blutwürmer. Und dieser Verein ist kein Einzelfall.

In meinen Augen ist sowas entgleister Idealismus. Wieso 'rettet' man nicht ein paar Pferde weniger und den 'geretteten' geht es gut, anstatt dass es allen besch... geht  ???

Sorry für das halbe OT  ;)
"¡Caballito criollo del galope corto,
del resuello largo, del instinto fiel ...
Caballito criollo que fue como un asta
para la bandera que anduvo sobre él!"

Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away.

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.739
Re: Kein Platz?
« Antwort #13 am: 14.02.07, 16:07 »
*auchgeolinazustimm* Ist leider so, und richtig!

Offline Mim

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.203
  • Blaufußindianer
    • Achtung wildes Landleben!
Re: Kein Platz?
« Antwort #14 am: 14.02.07, 16:14 »
Hallo,

wer ist so nett und beschreibt mal was es mit "Ataxie" auf sich hat und welche Konsequenzen für Pferd und Reiter?

Danke - es ist mir einfach nicht geläufig.

Gruß

Mim
Die-mit-dem-äusseren-Zügel-kämpft