Autor Thema: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde  (Gelesen 12795 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline friesi02

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 163
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #15 am: 19.01.07, 22:18 »
...und wo genau ist da jetzt das große Geheimnis?
Das man durch korrektes reiterliches Gymnastizieren die Möglichkeiten des jeweiligen Pferdes verbessern kann ist sicher nix  neues...  Es gibt viele Wege den Schritt zu verbessern.
Dass ein Fahrpferd davon profitiert, wenn es eine gute reiterliche Ausbildung hat streitet hier ja keiner ab. Odda?

Dieser Box heißt:"Aus der Praxis..." (wer kann dt lesen ist vorm Vorteil, oder sowas...). P R A X I S !!! OK? ist das laut genug?
danke.... lauter ist nicht nötig. Wer kann dt schreiben ist auch vorm Vorteil :-X
« Letzte Änderung: 22.01.07, 11:59 von friesi02 »

Offline silenceTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 40
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #16 am: 20.01.07, 15:02 »
friesi, hier möchte ich gern genauso konstructiv wie Du sein. Also:
es gibt viele Wege um Feuer zu machen. Persönlich mir gefählt am beste ein Feuerzeug.

Große Geheimnis gibts nur wenn man darüber nicht spechen möchte. Ich möche aber darüber sprechen.
Geheimnisse werden aber auch gemacht wenn man (Du?) NICHT darüber was davon hören möchte.

Ich wollte aber hier kein "Psycho-Box" aufmachen.Meiner Zeit und die Zeit auch von vielen andere Teilnehmer ist zu kostbar dafür. Deine etwa nicht friesi02?

Was meine geschriebene dt betrifft: ich kann es nur als kompliment annehmen ;D

Und was der Sattel betrifft: dein Argument darüber ("Quatsch") -wieder ohne es gesehen zu haben- ist mächtig gewaltig instruktiv. Danke.

Schade friesi.Wenn ich zum erste Mal dieser Sattel-Geschichte gehört hatte, ware ich auch ein bischen perplex aber ich fand die Idee nicht uninteressant. Und dieser Einstellung hat mich weiter gebracht. Ich habe da auch an die 4-spännerfahrer gedacht: mensch! schön für Die! Wenn man denkt dass 5 Pferde top trainiert sein müssen für einen Wetkampf... das ist schon mal gut zu wissen dass man dafür nicht 5 Sättel braucht, oder?

Geheimnissvoller Gruß 8)

silence
"Die Natur ist an glückliche Menschen interessiert" Bärbel Mohr

Offline friesi02

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 163
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #17 am: 21.01.07, 20:05 »
silence, ich brauche weder eine Psycho-Box noch  viel Palaber um große Geheimnisse.
Wenn du was zu sagen hast, tus doch einfach. Keiner hindert Dich daran.
Nur - viel Geschreibse um den heissen Brei - und nix dahinter, dafür ist mir meine Zeit mitunter tatsächlich zu schade.

Einen Sattel "erfunden" zu haben, der auf 95 oder gar noch mehr % aller Pferde passt, dass haben schon viele behauptet.
Wenns nun nicht gerade ein baumloses Modell ist, das nun wahrhaftig - liebe Baumlos-Freunde bitte verzeiht mir - sehr gewöhnungsbedürftig und Geschmacksache ist...(hatte mal selbst einen Torsion) ... mit dem man ausserdem auf keinem gewöhnliche Turnier auftreten kann - leider...  ...dann wird das einfach nicht funktionieren. Es ist UNMÖGLICH.

Wenn Du mich vom Gegeteil überzeugen kannst - und zwar mit Fakten und logischen Erklärungen - bitteschön - gerne.
Nur - dann komm endlich in die Pötte 8)
Zum Thema das Du ursprünglich angestossen hast kam auch noch nicht wirklich was rüber silence, auf welcher Seite steht das diesmal - 144 hatten wir schon glaube ich. Mmmh, mist, ich hab das Buch immer noch nicht ::)

Offline Eva

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3.276
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #18 am: 21.01.07, 21:44 »
Mit Verlaub, selbst die Baumlosen passen eher nicht auf 95% der Pferde, ich halte diese Aussage einfach für Werbequasselei, sorry silence, aber warum bringst Du das immer wieder und lässt es nicht gut sein? Es gibt doch sicher andere Argumente für diesen Sattel, oder nicht?

Daneben erschließt sich mir der Sinn dieser Box nicht so ganz - geht es um Erfahrungsaustausch oder worum? (Echte Frage)
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
(Konrad Adenauer)

Offline silenceTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 40
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #19 am: 22.01.07, 10:06 »
ja Eva, das frage ich mich zum letzte mal auch!
friesi, deine humorlose Aroganz erlaubt keine Austausch weil du wirklich nicht in der Lage zu lesen bist (mit oder ohne Buch!). Argument, egal welche Wert sie haben können, sind für dich und Konsorte sowieso sinnlos.
Ich bin nicht nur ein "virtueller Mensch", vielleicht treffen wir uns irgend wann. Mal sehen wie mutig du bist wenn du dich hinter deinen PC-Schirm nicht mehr verstecken kannst.

Danke , dieser Box ist jetzt definitiv uninteressant geworden.
Zieckenalarm zu ende!
Tschuß.
silence
"Die Natur ist an glückliche Menschen interessiert" Bärbel Mohr

Offline friesi02

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 163
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #20 am: 22.01.07, 10:36 »
...welche Arroganz? Die einer eigenen Meinung? ..die ich bereit bin auszudiskutieren?( öööhm, dafür bin ich doch hier *grübel*)

Leider kommt von Deiner Seite nichts als beleidigende flache Floskeln. Oberflächliche Aussagen ohne detaillierte Erklärungen auf sogar hinterfragte (!) Fakten.
Ich denke nicht, dass ich mich von Dir als "Konsorten" herabstufen lassen muß.

Frage mich nur warum Du eine Box eröffnest und dann nicht mal hinter dem stehen kannst was Du an Thesen aufstellst.
Wenn man hinterfragt, kriegt man direkt den Schuh aufgeblasen...
Schade, es nennt sich doch Diskussionsforum.
Das definiert man anscheinend so: Ein Löwe brüllt und alle nicken feierlich ... :-X


Offline Eva

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3.276
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #21 am: 22.01.07, 11:42 »
Interessant, dass die Verfechter einer Reitweise dieser mehr schaden als die Gegner ... silence, sorry, Du lässt mein Interesse echt schrumpfen (und ich hatte bei einer PK-Schülerin Unterricht und auch PKs Buch gelesen). Vielleicht, und das ist nicht böse gemeint, solltest Du das virtuelle Missionieren lassen. Ich glaub, Du dienst damit der Sache nicht wirklich. Auch ich empfinde Deine Art oft als beleidigend - mag sein, dass es gar nicht so gemeint ist.
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
(Konrad Adenauer)

Nearly95

  • Gast
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #22 am: 07.02.07, 10:42 »
Mal zum Ausgangsthema zurückschwenk.  ;)

Silence, inwieweit verträgt sich Deine Reitweise bzw. Baucher o. Racinett mit einem fleißigen Vorwärts eines Fahrpferdes? Meiner bisherigen Erfahrung nach ist der Aufbau dieser Reitweise erstmal über Balance vor Bewegung (reiner Stand, dann langsamer Schritt, dann langsamer Trab etc.)

Verstehe ich unter Deiner Art für Fahrpferde nur bestimmte "baueristische" Korrekturen für spezielle Probleme eines Fahrpferdes oder insgesamt ein Einreiten nach Baucher mit anschließender Ausbildung und Weiterbildung in Verbindung mit regelmäßigem Fahren?

Neugierige Grüße

Offline caldera

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #23 am: 11.02.07, 00:04 »
Hätte auch gerne die Fragen meiner Vorschreiberin von dir beantwortet, silence.

Grundsätzlich finde ich, dass vieles aus dem Sattel schonender bei gebracht werden kann. So reiten wir z. B. immer erst mit Unterlegtrense und Kandarre bevor wir die Fahrkandarre blank einschnallen.

Offline christi281

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #24 am: 11.02.07, 19:06 »
Silence ist doch böse auf Friesi und schreibt jetzt nicht mehr ;)
Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!

Offline caldera

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #25 am: 11.02.07, 23:44 »
Ach so, ich bin relativ neu hier und wusste das nicht. Vielleicht antwortet sie ja mir oder dir.

Offline christi281

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #26 am: 12.02.07, 13:28 »
Schreib ihr doch ne PN!
Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.259
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #27 am: 12.04.07, 13:38 »

 Und ich reite alle diesen Pferde mit EIN Sattel, ein von die 5% welcher auf 95% den Pferde passt.

*offtopic*
kannst du mir verraten, was das für ein Sattel ist? könnte mir dann vielleicht auch so einen zulegen und hätte vielleicht weniger Probleme...
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline silenceTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 40
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #28 am: 12.04.07, 21:44 »
Hallo Tara,
dieser Sattel ist eine Racinet-Sattel, von Ihm entwikelt. Er ist mit Baum, sehr plat, ohne "orthopädische Schnickschnak" (=Pausche usw...) => motieviert zum (so) perfektem (wie möglichem) Sitz. Die Blätter sind mit Handschue-Leder gemacht.Er ist mit einem 3.-Punktgurt-System ausgerüstet, damit sind 3 mögliche Gürtungstellungen:unten, rechts und links = erreichbar beim reiten. Man sitzt damit wo man sitzen soll: kein milimeter zu viel vorne. Die komplette Vorderhand ist absolut frei in ihrer Bewegung.Die Satteldecke gehört, durch ihre Form, zum System:sie hält auch diesen Sattel am Platz.
Nachteile:
1): J.C. Racinet ist absolut nicht kommerziell.D.h. keine große Werbung mit Fotos..usw... . Die Produktion geht NUR ab 6 verbindliche Bestellungen (ich kann sie sammeln. Keine Provision: bin kein Händler!). Herr Racinet versucht z.Z. ein Vorrat herstellen zu lassen. Vielleicht werden damit die nächsten Wartezeiten kürtzer.
Bei seinen Kursen ist fast immer ein Sattel von Ihm zu sehen.(Ansonsten, jeder der bei mir Unterricht auf meinen Pferden bekommt, reitet  mit meinem Sattel. Na!? Wäre das was? Du könntest Dir damit auch selber ein Bild machen über die Ergebnisse dieser Reitweise vor der Kutsche. Am Oster- WE war bei uns ein im Landgestüt ausgebildet 4-Spännerfahrer.Er hat nicht wenig gestaun... :o).
2): um mit diesem Sattel reiten zu können, muß man schon besträbt sein richtig sitzen zu wollen und zu können, also nicht wie ein konventionell Reiter welche die Zügel nutzt um überhaupt sitzen zu können (ja..ja.. ich weiß..sie sind nicht alle so...-so lange sie nicht S-Dressurmeister sein wollen ;) ).

Mit diesem Sattel wird dressurmäßig, gesprungen und military auch geritten.
Viele Grüße aus Ost-Sachsen, Deutschland.
Silence
"Die Natur ist an glückliche Menschen interessiert" Bärbel Mohr

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.259
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Aus der PRAXIS: Reitstunde für Fahrpferde
« Antwort #29 am: 13.04.07, 07:57 »
Merci beaucoup  Silence.

Vielleicht wäre es möglich, daß du diesen Sattel in einer eigenen Box vorstellst. Ich habe z. B. noch nie was davon gehört. (was aber gar nix bedeutet...). Vielleicht kannst du auch das eine oder andere Bild einstellen? Mich würde natürlich auch der Preis interesieren, gerne auch PM.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)