Autor Thema: Ortliebzubehör Wanderreiten: Suche Tips, Außentasche, weiteres  (Gelesen 20809 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Orie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 625
  • Geschlecht: Weiblich
  • carpe diem!
Zorba, da hast Du schon die richtige Box getroffen!
alles was wiederbelebt, ist willkommen. Und "Gewanderreitet" bist ja schließlich auch, ob mit oder ohne Baumlos....  ;D

Carola, da bin ich gleich wieder über Deine neuen Bilder gestolpert..... Hach, man könnte es so schön haben..... *träum*
Einer der zweifelhaftesten Siege über die Natur ist die Zivilisation!

Offline zorba

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Weiblich
    • Wanderreiten in der Schweiz
Wie befestigst du sie denn überhaupt hinter dem Sattel, ohne dass sie auf dem Pferd liegt? Siehe Wanderreiter-Quatschbox, ich habe es nicht geschafft und sie daheim gelassen.
geht nicht. Aber das geht bei mir auch mit der "normalen" Banane nicht, trotz Trachtensattel. Ich behelfe mir damit, dass ich zuunterst Isomatte und Schlafsack packe, dadurch alles optimal gepolstert ist, und sonst kommen die Kleider rein; schwerere Sachen alle in die Seitentaschen. Habe damit noch nie irgend eine Empfindlichkeit gehabt.
Schönwetterwanderreiterin

Offline carola

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 8.569
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Hmpf. Meine "jault", wenn du der leichte Regenmantel drin ist. Da hinten im Rücken will sie gar nichts haben. Nichts.
Okay, ich muss doch basteln.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline zorba

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Weiblich
    • Wanderreiten in der Schweiz
och, schade...
in dem Fall würde ich hoch oben eine Krampe befestigen lassen (habe ich bei meinem - ist allerdings ein Baumsattel), und die Wurst oder was auch immer richtig hochzurren. Ich hänge da auch die Ortliebtaschen mit einem Karabiner hoch, um sie noch etwas von den Trachten weg- und das Gewicht vermehrt auf den Baum zu bringen.
Schönwetterwanderreiterin

Offline carola

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 8.569
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Du meinst, ganz oben am Hinterzwiesel? Da, wo ich normalerweise noch meinen Lammfellbezug drüber habe? Hm.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Muriel

  • Gast
Wie befestigst du sie denn überhaupt hinter dem Sattel, ohne dass sie auf dem Pferd liegt? Siehe Wanderreiter-Quatschbox, ich habe es nicht geschafft und sie daheim gelassen.

Hi Carola,
ich hab solche Sachen die zu gross waren für die Trachten auch schon mit auf den Hinterzwiesel gepackt und dann mit den seitlichen Ringen festgezogen. Engt den Sitz etwas ein, geht aber je nach Befestigung der Ringe.
ich guck auch daß ich alles Material komplett vom Pferd weghabe.
dafür hab ich unter dem Hinterzwiesel hinten noch extra einen Ring zum Hochziehen des Gepäcks.

Zorba, ist das auf dem letzten Foto etwa ein Plastikschemel* *kreisch* :o geniale Idee zum Aufsteigen *schmeissmichfort*  :D

Offline zorba

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Weiblich
    • Wanderreiten in der Schweiz
genau!
(naja, war ein Scherz... aber das Viech ist mit der Schlafsack-Abschwitzdecken-Rolle wirklich nicht einfach zu erklimmen, und die Reiterin ist nicht die grösste! ich glaube, sie hat den Schemel mit leisem Bedauern wieder abgeladen...)
Schönwetterwanderreiterin

Offline carola

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 8.569
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Mit auf den Hinterzwiesel packen geht glaube ich gar nicht. :-[ Der ist zu hochgezogen. tiefer Sitz und so. ::) Wegen mir hätte er ruhig flacher sein können. Nicht, dass mich das so unbedingt stört, aber flacher wäre auch nicht weniger störend und man hätte eher was drüber ziehen können.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Dine

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 465
  • Geschlecht: Weiblich
Hi.

Ich habe auch einen Sommer Evolution Sattel und überlege die Anschaffung von Ortlieb Packtaschen (solange es sie noch gibt...). Aaaaber:

Zitat
Auf meinem Evolution war es etwas schwieriger, den Kreuzgurt zu befestigen, da die Trachten nicht lang genug sind. Da muss ich mir noch was überlegen. Entweder Kreuzgurt ab und statt dessen 2 einzelne Gurte, wovon  der vordere über die Sitzfläche läuft, oder ich bau mit noch einen Mantelsackhalter ( wie bei den Militärsätteln) dran, damit der Kreuzgurt da drüber hängt

Fine, wie sieht das aus: hast Du es geschafft die Taschen jetzt vernünftig zu befestigen oder sind die Taschen für den Evolution doch eher nichts? *Bange sei*

Gruß,
Dine.
"Es mögen mir die Kräfte fehlen, das zu erreichen, was ich will; aber ich weiß vollkommen, was ich will."

(Guiseppe Verdi an Arrivabene im Jahre 1874)

Offline carola

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 8.569
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
So, Dine, dann antworte ich mal hier. Da ich ja ein netter Mensch bin ::), habe ich allen Ernstes heute die Packtaschen mitgenommen. und was soll ich sagen? Ich finde, das geht einwandfrei. Ich habe den Kreuzgurt über die hinteren minimalen Trachten gelegt. Der nach vorne zum Pferd liegende, liegt super, der hintere rutscht runter. Aber da habe ich ja mal gar keine Hemmungen, den vor den äußeren D-Ring zu schieben und festzubinden. Und lediglich damit liegen die Taschen schon 1A. Man würde sie jetzt noch für einen Ritt unten zu machen und seitlich festmachen, aber alles liegt wirklich prima da, wo man es auch gleich befestigen kann. Puh, bin ich froh. Das löst mein Rackpack-Problem nicht, aber das kriege ich in den Griff. Entweder mit einer Sonderkonstruktion oder mit einer anderen Manteltasche oder mit beidem. ::)
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline fine02

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 150
  • Geschlecht: Weiblich
ups, Dine- ich hab gerade in der anderen Box was dazu geschrieben...

Offline Dine

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 465
  • Geschlecht: Weiblich
Hi.

Vielen, vielen Dank, carola!  :-*  :-*  :-*
Man, was bin ich erleichtert. Ich hatte schon Befürchtungen, dass das wieder nicht gehen würde. Aber deine Schilderung hört sich doch schon ganz brauchbar an.

Aber eine Frage habe ich da noch:
Zitat
Man würde sie jetzt noch für einen Ritt unten zu machen und seitlich festmachen, aber alles liegt wirklich prima da, wo man es auch gleich befestigen kann.
Wie man würde sie unten zu machen? Mit was? Wie? *AufdemSchlauchsteh* Ich kann mir darunter nix vorstellen...


@fine: Ich hab den Eintrag in der anderen Box gelesen. Danke.  :D

Gruß,
Dine.
"Es mögen mir die Kräfte fehlen, das zu erreichen, was ich will; aber ich weiß vollkommen, was ich will."

(Guiseppe Verdi an Arrivabene im Jahre 1874)

Offline carola

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 8.569
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Dine, die Ortliebtaschen haben unten noch zum Einklinken eine Art Bauchgurt, der wiederum mit dem eigentlichen Bauchgurt verbunden werden kann, so dass auch bei höherem Tempo die Taschen nicht hüpfen können und der Gurt da liegen bleibt, wo er hingehört.
Die Taschen haben überhaupt 100e Riemchen und Snaps.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Dine

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 465
  • Geschlecht: Weiblich
Weiowei carola,

das hört sich für mich Laien jetzt doch kompliziert an. Ist der 2te Bauchgurt denn im Lieferumfang der Satteltaschen gleich mit enthalten? Stört er das Pferd gar nicht? Wie fest muss der denn gezogen werden damit die Taschen nicht hüpfen?  ???

Gruß,
Dine.
"Es mögen mir die Kräfte fehlen, das zu erreichen, was ich will; aber ich weiß vollkommen, was ich will."

(Guiseppe Verdi an Arrivabene im Jahre 1874)

Offline leonida

  • Gründungsmitglied anonyme Sattelsammlerinnen
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.171
  • Geschlecht: Weiblich
  • Outdoorhopser™ aus Überzeugung
    • Mein Website
Dine schau mal da ist noch ein Foto, auf dem man ganz gut sehen kann, wie das mit diesem Bauchgurt ist. ;)


Grüßle
Steffi
Glücklich sind die Menschen, wenn sie haben, was gut für sie ist.