Autor Thema: Rennpferdebesitzer  (Gelesen 76983 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline traber79Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 498
Rennpferdebesitzer
« am: 09.08.04, 14:11 »
Hallo!
Weiß nicht ob die Box hier richtig plaziert ist, aber mal schauen;-)!

Also, mich würde mal interessieren, ob hier noch mehr Rennpferd-oder Exrennpferdbesitzer zu finden sind (bzw. Trainer, RB o.ä....)?
Und was für Erfahrungen ihr so gemacht habt...*neugierigbin*?

Ich habe seit 2 Jahren einen Traberwallach, er ist jetzt 9 und hat einige Wochen bevor ich ihn gekauft habe sein letztes Rennen gelaufen, war wohl zu langsam und wurde deshalb verkauft.
Insgesamt ist er wohl knapp 4 Jahre Rennen gelaufen.
Jetzt ist er ein "Hobbypferd", ich reite ihn (najaa...Gymnastik am Platz halt und Gelände...mit so einem "steifen Brett" gar nicht so leicht;-))...) und er läuft mittlerweile auch relativ ruhig und gut vor der Kutsche.

Soviel zu uns, bin gespannt ob hier noch mehr Traber-oder Galopperfreunde auftauchen, ob jetzt aktiv bei Rennen oder als Freizeitpferd...

LG
Daniela
Es ist wie es ist.

Pepi

  • Gast
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #1 am: 10.08.04, 08:38 »
Hallo Daniela,

du bist falsch  ;D unter Rubrik Pferederassen gibt es eine Vollblutbox  ;)
Bist herzlich willkommen.

LG Pepi

Offline Peggy1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #2 am: 10.08.04, 10:25 »
und natürlich auch eine Traberbox .......  ;D ;D
wir sind eine ganze Menge Leutchens dort ,die gerne über unsere / ihre Traber schreiben.
Doch wir können gut noch Verstärkung gebrauchen ;) ;)
moinmoin

Offline traber79Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 498
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #3 am: 10.08.04, 12:54 »
Hallo ihr!

Danke für die schnellen Antworten;-)!
In der Traberbox war ich auch schon mit ein paar Beiträgen vertreten, hatte aber leider das Gefühl da nicht richtig "zwischenzukommen" und hab dann irgendwann nur noch still mitgelesen.Schade, vielleicht probier ichs nochmal, mal gucken;-).

Bei der Vollblutbox schau ich dann gerne mal vorbei (dachte halt da wären ausschließlich die Galopper vertreten??)!

Trotzdem danke:-)!
Es ist wie es ist.

Offline Peggy1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #4 am: 10.08.04, 14:05 »
ja versuch es ruhig nochmal. ;)
es ist aber nicht nur in der Traberbox so ,das mal die Beiträge überlesen werden ....... das kenn ich auch von anderen Boxen oder auch anderen Foren.
moinmoin

Offline JazzDancer

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 234
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #5 am: 30.08.04, 07:43 »
Hallo !
Dani, wie besprochen - probieren wir es hier  ;) Jazzi´s Story kennst Du ja schon. Vielleicht können wir eine Ebene von Galopper und Traber finden. Im Endeffekt haben beide Rassen den gleichen Job - Rennen gewinnen ;)  gehabt.
Liebe Grüsse
Angelika

Offline Peggy1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #6 am: 30.08.04, 09:07 »
@ Angelika sowas hatte ich damals im alten Forum auch schon mal vorgeschlöagen ..... nur leider ist es wieder eingeschlafen.
Also ich würde es gut finden ,wenn wir da einen Zusammenschluß finden könnten.
moinmoin

Offline traber79Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 498
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #7 am: 30.08.04, 12:57 »
Hallo!

Jo,starten wir mal einen Versuch:-))!

Stimmt,vielleicht gesellen sich auch noch ein paar Galopperfreunde hinzu...mal abwarten!
Mein Traber war so ca. 4 Jahre auf der Bahn,aber wohl nie der große Knaller (ums mal so auszudrücken).
Bin da ja nicht so der Experte,ich denke mal Mittelmaß,hat ein paar wenige Rennen gewonnen,einige Platzierungen und dann halt noch "unter ferner liefen" (besonders zum Schluss).

Aber jetzt ist er ja Hobbypferd und dafür definitiv schnell genug...;-)
Naja,zur Zeit haben wir (besser ich) etwas Frust,aber ich hoffe wir kriegen das wieder in den Griff...

Wie gehts denn Jazzi zur Zeit so?

LG
Dani

Es ist wie es ist.

Offline JazzDancer

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 234
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #8 am: 30.08.04, 13:35 »
Dani, danke der Nachfrage  ;)
Es geht ihm soweit so gut - fahre jetzt wieder zu ihm, weil er schon wieder (zum 3 x ) sein Halfter verloren hat und Halfterpflicht ist. Er hat zwar so ein ungarisches Waschhalfter drauf, das ist aber viel zu eng. Sein Haxn schaut schon viel besser aus und ich hoffe dass er heute noch besser aussieht ;)
Welche Problemchen hast Du denn ? bzw. was frustriert Dich ?
Kann nur mehr heute posten, weil ab morgen im Urlaub, wo kein Pc ist :D
Liebe Grüsse
Angelika

Offline traber79Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 498
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #9 am: 30.08.04, 14:06 »
Na,dann hoffe ich doch mal dass es ihm diesmal noch besser geht:-)!
Hast du denn schon irgendeine Ahnung wies mit ihm weitergehen soll??
(Wenn ich mal einfach so direkt fragen darf...?)

Zu unseren Probs:
Hab ich ein eigenes Thema zu begonnen ("Frust beim reiten"...toller Titel,ich weiß:-)).
Hauptsächlich gehts um Probleme beim ausreiten,wenn Hotte sich fest macht und mit 7-Meilen-Stiefeln losläuft (im Schritt) und nur guckig ist und ich mich EIGENTLICH nur entspannen möchte...
es frustet dann halt wenns öfter so ist (natürlich gibts auch immer wieder gute Tage,gell).

Naja,werden wir auch hinkriegen (so hoffe ich)!

Ansonsten wünsch ich dir einen schönen Urlaub!
Meld dich wenn du wieder online bist,ok?

LG
Es ist wie es ist.

Offline Gunni

  • Leader of WEIGUMS
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 985
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gururesistenter Traber
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #10 am: 30.08.04, 14:12 »
Hallo!
Jazzi hat mich hierhergelockt ;D
Alsdenn habe auch ein Trabertier - mittlerweile seit 16 Jahren und er ist 20 Jahre alt (er glaubt es nur nicht ;))
Er war seeeeeehhhhr heftig und ist noch immer sehr sehr lustig beim ausreiten.
Dazwischen hatte ich mehrere andere Traber, welche ich auf gute Plätze vergeben konnte.
Von wegen Frust beim reiten - ich kenne das gut. Pferd hat früher wie ein irrer gepullt. Heute ist er immer noch nervig im Gelände - sprich es gibt immer noch kein entspanntes dahingelatsche von ihm. Aber gegen früher ist es gold. Ich kann nur sagen Geduld, Geduld Geduld Geduld
LG
Gunni
Begründer der "WEIGUMS"

“Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zum Wahnsinn stürmt.”  Sin City

Offline eifelreiter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
    • Eifelreiter
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #11 am: 30.08.04, 17:27 »
Hallo zusammen,

mich hat auch Agelika hergelockt... :-)
Bin auch stolze Besitzerin eines Trabertiers. Wielange er Rennen gelaufen ist und wie gut weiss ich leider nicht, sein Name und wahrscheinlich auch die Männlichkeit und die Papiere sind beim Händler verloren gegangen. (wobei ich das mit der verlorenen Männlichkeit noch nicht unterschreiben würde)
Am Anfang war Tiamo im gelände auch immer zum rennen bereit. Als wir dann aber direkt zu Anfang wegen einer nochnicht ausgeheilten Sehnenverletzung Schritt gehen mussten  hat er es sehr schnell gelernt. War ein bißchen Arbeit (Zügel länger lassen, sobald er antrabt durchparieren, wieder langlassen) aber jetzt läuft er im Schritt total entspannt, auch wenn wir vorher getrabt oder galloppiert sind.
Tiamo ist auch schon über 20 und ist eigentlich kein bißchen ruhiger geworden, wir haben uns nur immer besser aneinander gewöhnt... :-)

Offline Peggy1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 608
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #12 am: 30.08.04, 17:36 »
also ich kann mit Kiwi auch ganz gemütlich am langen Zügel durch`s Gelände schlendern .Auch nach traben und galoppieren ,Zügel vor und er geht wieder einen normalen Schritt.
moinmoin

Offline JazzDancer

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 234
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #13 am: 03.09.04, 16:00 »
Hallo !
Bin wieder da. Jazzi gehts soweit ich es aus der Ferne beurteilen konnte, sehr gut, Fuß sieht auch sehr normal aus - nicht wie Klumpfuß ;)
Wir wollen im Frühjahr nochmals Röntgen machen, sollte sich die Arthrose nicht weiter verschlimmert haben - dann holen wir ihn als Reitpferd zurück - ansonsten bleibt er im Offenstall und genießt das Leben.
Gehe dann mal Deine andere Box suchen um zu lesen.
Liebe Grüsse
Angelika

Offline JazzDancer

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 234
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rennpferdebesitzer
« Antwort #14 am: 03.09.04, 19:25 »
Hi !
Also, meistens hab ich schon bei den ersten Metern bemerkt, ob Frust angesagt ist, oder nicht.  Die Anspannung ging aber sehr oft von mir aus, weil ich geschafft vom Büro war, oder die Kinder recht nervig, oder ich zu hohe Erwartungen hatte (heut mach ich eine große Runde und  dort  kann man super galoppieren und war selbst schon ganz aufgeputscht) bzw. schon mit den Gedanken " na hoffentlich spinnt er nicht wieder" aufgestiegen bin. Dann hab ich entweder umgedreht, bin heim und hab eingespannt (nennt man Frustersparnis  ;) ) oder ich habe bewußt Atemübungen gemacht, gepfiffen oder uns ein Liedchen vorgesungen und dabei mit den Händen Schwämmchen ausgedrückt. Tja, das hat uns ganz gut geholfen, schwierige Situationen zu überbrücken.
Allerdings wäre ich bei unserem Tino schon froh gewesen, wenn er 7-Meilenstiefel angehabt hätte, er ist nämlich ein richtiger Zeppler gewesen, wenn er nervös war und das war dann auch nicht angenehm :-\
Liebe Grüsse
Angelika