Autor Thema: Erhöhung für Bodenstangen  (Gelesen 31691 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kari

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 463
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #30 am: 28.09.06, 09:21 »
So war mein Denkansatz auch.
Nur , muß man bedenken, der Schaum hat eine irre Verdrängungskraft, wenn man nicht seeeehr vorsichtig dosiert !
Das quillt und beult an allen Ecken und Enden. Ich hab schon gesehen, wie ganze Türrahmen sich dabei verbogen haben  :o

Offline Ibn

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 159
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #31 am: 07.10.06, 09:13 »
Was für einen Bauschaum verwendet ihr? Mir sagte man im Baumarkt, dass das Montageschaum ist und ich kaufte direkt 2 Dosen für á 30 l Ausbeute. Leider war da nur so wenig Schaum drin, dass ich pro Dose noch nicht einmal einen 10 l Eimer füllen konnte  :-\ und etwas wackelig isses auch und teuer  ::)
Also was für ein Marke habt ihr verwendet?

Offline woody

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.758
  • Geschlecht: Männlich
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #32 am: 19.10.06, 06:08 »
@Ibn, entweder nicht genug die Dose geschüttelt oder der war einfach überlagert, war die Dose dann anschliessend leer. Wie hast du die Dose beim ausschäumen gehalten überkopf (also das Röhrchen nach unten) ?

Alternativ kann statt der teurenPlastik-Klötze auch einen Kasten bauen in vergleichbarer Form. Mittel Stichsäge macht man dann als Auflage für die Stangen halbrunde aussparungen
für ein 120-150mm Rohr. Als Platten sollte man entweder Siebdruckplatten ~8mm oder vergleichbares verwenden, wenn es draussen verwendet werden soll.
Ich überlege gerade das ganze auf einen Rahmen aus Dachlatten zu bauen und die Platten 10mm vor der Kante enden lassen dann könnte man das ganze mit abgerundeten Kanten versehen. Die Aussparung (für die Rohre) dürfte dann allerdings nicht mehr als 50% der Dicke der Dachlatte betragen. Anschliessend die Dachlattenkanten und die Siebdruckplatten rundschleifen und das ganze Lackieren.

LG Andreas
LG Andreas

Lebe den Tag

Beni

  • Gast
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #33 am: 19.10.06, 08:08 »
Was für einen Bauschaum verwendet ihr? Mir sagte man im Baumarkt, dass das Montageschaum ist und ich kaufte direkt 2 Dosen für á 30 l Ausbeute. Leider war da nur so wenig Schaum drin, dass ich pro Dose noch nicht einmal einen 10 l Eimer füllen konnte  :-\ und etwas wackelig isses auch und teuer  ::)
Also was für ein Marke habt ihr verwendet?

Ich habe zum Ausschäumen der Eimer den billigsten Bauschaum verwendet. Du darfst den Bauschaum allerdings nur schichtweise einfüllen. Also jeden Tag ca. 1/4 Flasche pro Eimer. Dann erst richtig Aushärten lassen, am nächsten Tag dann die nächste Schicht usw. Dann sind die Eimer wirklich sehr fest ausgefüllt, der Bauschaum erreicht auch das angegebene Volumen und der Eimer ist prima standfest.
Füllt man nämlich den gesamten Bauschaum mit einem mal in den Eimer, dann kann er sich nicht in sein endgültiges Volumen ausweiten und richtig verhärten, da nicht genügend Luft rankommt.

Offline Flash Over

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.verena-2horses.de
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #34 am: 19.10.06, 08:48 »
Hi Beni,
finde die Lösung mit den Eimern spitze, kannst Du mir vielleicht einen Tip geben, wo ich günstig die Stangen dazu bekomme??

Beni

  • Gast
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #35 am: 19.10.06, 08:57 »
Hallo,
also die Stangen bekomme ich direkt vom Holzhändler. Wir haben hier vor Ort einen Händler, wo man eben Bauholz, Zaunteile, Palisaden etc. und eben auch Hindernisstangen bekommen kann. Meine mit 3m Länge hat er im Großhandel bestellt. Kosteten pro Stück ca. 8 Euro incl. MwSt.
Dafür sind die Stangen lediglich imprägniert, also man muß sie selbst streichen.
Habe auch im I-Net nix günstigeres gefunden, zumal der Transport ja immer sehr teuer ist. Also ruf doch mal beim nächstgelegenen Holzhändler an und frag mal nach, ob er welche ordern kann.....viel Erfolg! :D

bezüglich des Bauschaumes: wirklich nur in Schichten aushärten lassen und kleine Lücken zwischen den Stangenlöchern im Eimer und dem Eimer selbst vor dem Ausschäumen von innen abkleben...

Offline Flash Over

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.verena-2horses.de
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #36 am: 19.10.06, 09:02 »
Danke für den Tip, werd mich gleich mal ans Telefon hängen  8). Auf die einfachsten Sachen kommt man immer nicht  :-\, hab auch das ganze i-net durchsucht....

Offline wiassi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #37 am: 20.10.06, 09:16 »
Wir haben aus den Gartenbaumarkt Stangenabschnitte ( ca 30 cm), die schon halbrund ausgehöhlt waren. Die haben wir fest mit den Stangen verbunden und damit  das L und das Labyrinth gelegt. So rollen die Stangen nicht weg und gammeln auch nicht so schnell
Umwege erhöhen die Ortskenntnis!

Mönchen

  • Gast
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #38 am: 24.01.08, 21:54 »
Ich zerr die Box mal hoch. Wollte mir hier ein paar Tipp´s holen, ich bin dann aber mal durch unseren Garten gelaufen und hab mir gedacht die Big blocks meiner Kinder wären doch eventuell dafür nutzbar. Sie sind eh aus dem Alter raus damit zu spielen und sie liegen im Weg. Es sind ganz große Legosteine für draußen von der Firma Big, damit kann man sich bestimmt gut Stangenerhöhungen bauen sogar in verscchiedenen Höhen, da aus Plastik sind sie Wetterfest und natürlich auch leicht.Ich werde die Idee mal testen und berichten.
Simone 

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #39 am: 24.01.08, 22:45 »

Oh, das hört sich ja wieder richtig gut nach "zweckentfremdet und brauchbar" an. Was kosten die denn?
Hoffentlich ein vielfaches weniger als ein Cavaletti-Block?  :D

Mönchen

  • Gast
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #40 am: 25.01.08, 00:32 »
Big bloxx heißen die Dinger, scheint es aber neu nicht mehr bei Big zu geben, ich wollte den Link hier reinsetzen, aber bei ebay oder so gibt es die bestimmt immer mal wieder. Googel spuckte bei Preisbrecher z.b 100 Steine für 29,00 aus.Damit kann man schon einiges bauen.
Simone   

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #41 am: 25.01.08, 07:45 »

...nachher gleich mal gucken geh...  :)

Offline wawa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #42 am: 24.09.09, 09:09 »
Hallo!

Ich dachte ich lebe den Thread hier mal wieder ein bisschen auf und hoffe auf weitere kreative Lösungen.

Und zwar bin ich auf der Suche nach einer preiswerten, einfachen und einigermaßen wetterfesten Bodenerhöhung für Stangen. Diese sollen allerdings schon so in 15-20 cm Höhe liegen und nicht fest mit der Erhöhung verbunden sein.
Wichtig ist vor allem, dass die Erhöhung gut transportabel ist (also nicht allzu schwer und am besten stapelbar) und vor allem standfest ist. Letzteres, weil ich derzeit nur ein kleines abschüssiges und leicht buckliges Wieschen für Bodenarbeit zur Verfügung habe - da kippen viele Sachen schnell um.

In der Pegasus-FS dachte ich DIE Lösung gefunden zu haben: Eimer mit Ausschnitten (Nachzusehen auf der HP unter Haltung und Fütterung). Ich habe also brav gesägt und es ausprobiert. Leider fällt die Kombi aber ständig um, weil die Auflage nur an einem Eimerrand ist, der Eimer eben leicht ist und es wie gesagt nicht ganz eben ist.

Jetzt überlege ich. Maurereimer würden mir schonmal allein schwer gefallen, weil sie flexibler sind und damit sicherer, falls doch mal ein Pferd drauftritt *denk*.
Auf jeden Fall müsste die Auflage sich über möglichst den ganzen Eimer erstrecken. Entweder ich würde wieder mit der Stichsäge arbeiten und diesmal aber durch den ganzen Boden sägen oder auch denkbar wäre doch das Aufschrauben von je zwei Latten oder Leisten, so, dass man die Eimer eben doch noch ineinander stellen kann. Dann sollte es nicht mehr in dieser Hinsicht umkippen. Offene Seite kommt zur besseren Standsicherheit nach unten. Tja jetzt frag ich mich nur, ob das wohl reicht? Ob ich die Emer noch beschweren muss? Und wenn ja wie?

Oder habt ihr eine bessere Lösung?
Niedrigere Erhöhungen wären auch denkbar, wenn sie sich auch mit der Stange stapeln lassen (so wie PolePods oder so). Muriel's Idee find ich auch klasse, aber von denen müsste ich ja einige aufeinanderstapeln :(.

LG Wanda

holzwurm

  • Gast
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #43 am: 24.09.09, 09:16 »
Wie wär's mit Colakisten? Die für die 1,5 Liter Flaschen? Die gehen so schnell auch nicht kaputt und Du hast mehrere Möglichkeiten die Stangen rein zu legen  ;D.

Ich weiß allerdings nicht so genau, ob die zum Durchmesser der Stangen passen, meine Saftflasche hat nur 8 cm Durchmesser.

Will das selber demnächst mal probieren (bzw. mal eine Kiste ausmessen)  ;D

Stangen hab ich seinerzeit im Baumarkt gekauft. sind allerdings nur 2,50 m lang (10 cm Durchmesser) - schlichte Zaunpfähle in rund und angespitzt (Spitze habe ich abgesägt) und kesseldruckimprägniert. Stückpreis lag bei 4,50 Euro glaub ich.

Wegen Stangen muss ich auch noch mal wieder gucken, aber diesmal geh ich zum benachbarten Sägewerk  ;D.

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.280
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erhöhung für Bodenstangen
« Antwort #44 am: 24.09.09, 09:20 »
wie wäre es mit Getränkekisten ? Bierkisten z.B. bei denen du aus dem Boden ein Loch für die Stange sägst - die sind leicht - stabil - gut stapelbar
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...