Autor Thema: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht  (Gelesen 72561 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sky

  • Gast
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #30 am: 07.09.06, 15:03 »
Fehlt nur noch das jemand die Internet Manta runter geleiert haette, Ist die Entwurmt, hat die Zahnproblem, Sattel ?passt der, Ostheopaten, Blutbild das grosse und nen Bild an nen Tierkomunikater, jesses wie konnte ich das vergessen die HP anrufen.

Der war gut  ;D

Offline friesi02

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 163
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #31 am: 07.09.06, 15:09 »
 :-X net so viel text.....

..ein Problem ist @GerlindeK, dass Du leider viele Sachen aufgreifst und anders wiedergibts, als sie ursprünglich gesagt wurden.

Ich kann mich nicht erinnern, das irgendjemand gesagt hat, das Avg das mit der Rollkur ganz dolle macht und das es nach neuestem Kenntnisstand DER Weg der schonenden stolz- und persönlichkeiterhaltenden Pferdeausbildung ist.

Ich kann mich nicht erinnern, das irgendjemang gesagt hat, das Stuten einen Hengsthals haben sollen.

Ich mag auch nicht auf jeden einzelnen Deiner Punkte eingehen, das dauert mir zu lange, denn ich schreibe keine 500 Anschläge pro Minute 8)
Und ich für meinen Teil mag es nicht wenn sich jemand soo  gerne reden hört, das er mich damit totlabert.
Du sagst du lässt Dich gerne überzeugen, aber Deine Art der Argumentation lässt leider keine neben Deiner Meinung gelten.
So erscheint es mir zumindest als relativen "Forumsneuling" . Du musst auch mal Grau-Zonen gelten lassen und nicht nur Schwarz/Weiss ausdiskutieren.

*huch,jetzt hab ich meine weisse Fahne verlegt* >:(

Offline feuerblitz

  • Futtereimerschubse und Scheisseschepper
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 965
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer zieht hat Angst
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #32 am: 07.09.06, 15:10 »
Hier, ich leih dir eine .... :-X
Stromberg: » Ich bin ja quasi die perfekte Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Gibt's in der Form ja sonst nur auf dem Straßenstrich. «

Offline friesi02

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 163
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #33 am: 07.09.06, 15:12 »
 ;D ;D Dankeeeeee ;D ;D

Offline ahpe

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 619
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #34 am: 07.09.06, 15:31 »
Ich werde auf jeden Fall diesen Thread persönlich katalogisieren und ihn an dem Zeitpunkt (wahrscheinlich sehr absehbar ) wieder hervorkramen an dem die Boxeneröfferin selbst mal in die böse letzte Kategorie abdriftet.

Nach 10 Jahren Pferdeforum-Erfahrung kann ich nur sagen, dass die die durchhalten (und ja - sie wird so hartnäckig sein) irgendwann dorthin "abrutschen" ... ;D ... scheint ne Art Internet-Überlebensstrategie zu sein  ;D

Offline Kimble03

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #35 am: 07.09.06, 15:38 »
Ich bin für Dualaktivierung. ;D



manches ist sicher nicht gerecht und nicht angebracht.
Schön. In diesem Falle finde ich einen Diskussionsanfang in dieser Form
Zitat
Kimble, wenn Du Matine mit durchhängenden Rücken und Strampeln meinst, würde ich Dir allerdings empfehlen, die Kartoffeln von den Augen zu nehmen, bzw dann lieber über der Kloschlüssel hängen zu bleiben bevor Du hier so ahnungslos rumrotzt....
unangebracht.

Wähle ich jetzt die von BP gewünschte Variante
Zitat
aber wie du schon sagst, derjenige der meint zu unrecht angemacht worden zu sein, hat die möglichkeit, die dinge zu klären, und das am besten per pn.  nur ist eine pn oder km, wies ja hier heisst, nicht besonders breitenwirksam und der darstellung der eigenen, vielfältigen und wunderbaren persönlichkeit damit nicht dienlich.
lasse ich den Angriff auf mich in der Öffentlichkeit einfach unkommentiert, bin als Rumrotzer abgestempelt und ausser der 2. Person bekommt keiner mit, auf was wir uns am Schluss einigen oder auch nicht.
Selbst wenn man nun nicht wirklich eitel ist und ziemlich wenig Wert darauf legt als Ahnungsvoll betrachtet zu werden, ist das schon recht hart.

Das finde ich nicht gut. Und auch nicht der Sinn einer Diskussion in einem Internetforum.

Ich werfe auch ab und zu mit Steinen auf die Kategorie 2, wenn es mir zu blöd wird, aber ich bemühe mich dann wenigstens um eine Form der Kritik, die der andere akzeptieren kann.
Weil was ist die Kritik denn sonst, wenn sie nicht darauf abzielt, dass das Gegenüber sie auch annehmen kann? Ist sie dann nicht auch nur eine
Zitat
darstellung der eigenen, vielfältigen und wunderbaren persönlichkeit
?


In dieser Box fand ich es absolut daneben mir so über den Mund zu fahren.
Das Pferd wurde nicht nur von mir als nicht "schön" empfunden, es wurde auch an anderer Stelle Kritik daran geübt, dort wurde nicht so "angerotzt".
Das empfinde ich bis zum heutigen Tag *dramatische Musk schwillt an* als unfair, ungerechtfertigt und bescheuert. *mit Verlaub gesagt*


Ich würde mich definitiv nicht als jemanden bezeichnen, der der Ansicht ist, dass ein Pferd verhätschelt gehört, ich habe durchaus nichts gegen den Sport, ganz im Gegenteil.
Bis jetzt habe ich mich in jeder Diskussion als FN/Sport-Freund beteiligt, wieso werde ich plötzlich von der Seite beschossen, als wäre ich meinetalben ein Raiter (also der Inbegriff der Inkompetenz ;D), der ständig damit wirbt, dass man alles auch mitm Bändele machen kann?



Wie wäre es denn (den Ausnahmefall des hartnäckigen Kiddies mit der Halfterfarbe, bei denen es definitiv zu viel Spass macht sie in den Boden zu stampfen, woraus sehr witzige schwarze Hengst-Boxen entstehen, die man sich an langweiligen Winterabenden durchlesen kann, wenn man PMS hat und dringend was Witziges braucht mal ausser Acht gelassen), wenn solche (ich nenn es jetzt mal wirklich so) Angriffe per KM geschehen würden?
Nur so als Vorschlag.

Ein freundliches "Kimble, du ahnunglsose Nuss, ich hab die Schimmelin in Echt gesehen und mir hing die Zunge bis zum Boden, weil das Tier so toll läuft, wo hast du denn hingeschaut?" als Beginn und schon verläuft der Thread völlig anders.


Auch hier wieder, meine bescheidene, unfähige, ahnungslose und unwürdige Meinung, aber ich wollte sie doch loswerden, auch wenn sie evtl. unpopulär sein könnte und vielleicht sogar noch falsch. *oh Schreck*

Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

Offline ahpe

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 619
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #36 am: 07.09.06, 15:41 »
ICH schreibe Dir jetzt eine PM!

winston

  • Gast
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #37 am: 07.09.06, 15:46 »
Also ich gehe ja hier auch durchaus oftmals nicht konform mit den Meinungen anderer Leute, aber das ist wohl kein Einzelschicksal. Stört mich auch weiter nicht.
Es gehört aber in meinen Augen schon eine gute Portion Überheblichkeit dazu, wenn man andere Personen nur aufgrund ihrer in einem Internet-Forum geäußerten Meinungen als "dumm oder unwissend oder sonstewiewas bezeichnet. Kaum eine der hier teilnehmenden Personnen kennt doch die anderen Leute hier, von Ausnahmen mal abgesehen. Finde, wir sollten schon weiterdiskutieren dürfen, auch durchaus mal ironisch, gibt der Sache die richtige Würze.... Wir leben doch in einer demokratischen Zeit (oder vertu ich mich da?).
Ich beschäftige mich auch seit mehreren Jahrzehnten mit den Vierbeinern, aber man lernt doch immer wieder dazu. Ich habe meine Ansichten, die sollte ich den anderen Teilnehmern dann auch zugestehen , wenns auch manchmal schwerfällt ;)

Sky

  • Gast
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #38 am: 07.09.06, 15:48 »
ICH schreibe Dir jetzt eine PM!

WIESO DENN?  ;D

Offline Kimble03

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #39 am: 07.09.06, 15:54 »
ICH schreibe Dir jetzt eine PM!
*click*  :-* ;) ;D
Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

Offline nob

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 297
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #40 am: 07.09.06, 16:09 »
>>>Kategorie 2:
Viele aktive Freizeitreiter, die sich Gedanken machen, die miteinander diskutieren, die ihre eigene Meinung vertreten, die sich mit anderen Meinungen auseinander setzen, die Fragen aufwerfen, die durch die Diskussion mit anderen Reitern dazu lernen (wollen), die interessiert am Geschehen sind.<<<

>>>Kategorie 3<<<

     
....die haben mal irgendwann zu "Kategorie 2" gehört. Und seither viel dazu gelernt  ;D. zum beispiel dass es oft besser wäre, wenn Kat. 2 nicht soviel quasseln sondern sich lieber wirklich hands on mit den Pferden befassen würde  :)


Nearly95

  • Gast
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #41 am: 07.09.06, 16:53 »
Kimble, da hast jetzt was vollkommen falsch verstanden.  ;)

Es geht darum, dass die unschönen Kommentare teils echt nicht sein müssen, so z. B. "Ihr seid alle unfähig, Pferde beurteilen zu können". Dies ist Verallgemeinerung, die zumeist gezielt auf eine oder zwei bestimmte Person(en) abzielt, aber im Endeffekt allen an den Kopf geschmissen wird, die dort geschrieben haben, weil nicht gezielt gesagt wurde "XY ist unfähig, ein Pferd zu beurteilen", sondern alle angesprochen wurden. Das ist nicht schön und soviel sollte schon drin sein, dass direkt angesprochen werden kann.

Wenn sich nun ein Schreiberling hier auf den Schlips getreten fühlt, dann doch bitte direkt an die diesen unfreundlichen Beitrag Schreibende entweder öffentlich wenden oder aber dann halt via PM antworten bzw. um Aufklärung bitten und NICHT, wie hier jetzt heute geschehen, wiederum einen allgemeinen Thread eröffnen, der von GerlindeK zu 99,99% auf einige bestimmte Personen abgezielt ist und NICHT auf die Allgemeinheit, nämlich nur auf die Personen, die Gerlindes Meinung nach sie selbst unflätig beleidigt haben.

So ist halt wiederum eine unschöne öffentliche Diskussion entstanden, die vielleicht via PM friedlich bereinigt hätte werden können.

Ging mir mit EEK auch mal so, da wurde tuschur in einem Thread öffentlich hin- und hergeschrieben, dann irgendwann ging es via PM weiter, damit wir die anderen nicht langweilen oder die anderen auch noch mit aufmischen, während wir fleißig gegeneinander diskutierten. Und siehe da, via PM konnten die Mißverständnisse (wir hatten einfach aneinander vorbeigeredet bzw. Worte des anderen einfach falsch verstanden) friedlich beigelegt werden.

@nob Bloß weil man in der Kategorie seiner eigenen Ansicht nach aufgestiegen ist, heißt es aber noch lange nicht, dass man mit Beleidigungen um sich schmeißen muss, die weit unter die Gürtellinie gehen, oder?

Offline nob

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 297
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #42 am: 07.09.06, 17:02 »
Nearly,

Nö. muß man nicht. Habe ich ja auch nicht geschrieben, glaube ich  :)

GerlindeK

  • Gast
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #43 am: 07.09.06, 17:23 »
nearly,
ich habe diese Box nicht eröffnet, weil ICH mich angegriffen gefühlt habe, sondern weil es plötzlich einen Chor "Maul halten!" gab, der sich auf geäußerte Nebensächlichkeiten (meine Meinung) bezog.
Ich finde es unpassend, wenn sich Erwachsene verbünden, um eine Jugendliche niederzumachen, die weder arrogant noch klugsch..... rüberkommt.

Die Kritik, die sich auf mich bezieht, kann ich wegstecken  8).
Weil 1) stehe ich zu dem, was ich schreibe,
und 2) betrachte ich das alles nicht so eng, eher als Übung in Rhetorik für´s wirkliche Leben

Aber da ich schon bei mir bin - Bildbeurteilung.
Mein ehemaliger Traber mußte in einem Kurs als Anschauungsobjekt für Pferdebeurteilung herhalten.
Und auf die Frage des RL´s: "wie läuft dieses Pferd?",
gab es die ultimative Antwort: KOMISCH.

Ich möchte aber nicht mit Ausdrücken wie "komisch", "eigenartig","irgendwie","unschön" usw. herumwerfen, sondern genau formulieren können.
Und wenn es ein Gegenargument (von EEK) gibt, wie z.B. "Hey, der VHuf des Pferdes klebt doch noch am Boden", dann hat der Gegenüber Recht, und damit kann ich leben.
Ich kann aber nicht damit leben, wenn es heißt: "Wie willst Du denn einen Profi beurteilen!", wenn mir damit suggeriert werden soll, daß ich zu doof für meine eigene Meinung bin.

Genau wie hier suggeriert wird, daß die Leute, die sich Gedanken machen, nur auf der Tastatur und nicht auf dem Pferd reiten (ups, schon wieder verallgemeinert).

geritten wird mit dem Ar...., "also setzt dich auf´s Pferd und Reite und quassel nicht soviel",.........
ja, aber nur, wenn ich sagen kann, warum ich gerade dieses und jenes mache.






Offline Kimble03

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Ich verstehe die dritte Kategorie nicht
« Antwort #44 am: 07.09.06, 17:33 »
Kimble, da hast jetzt was vollkommen falsch verstanden.  ;)
Immer diese Unterstellungen. ;D
Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.