Autor Thema: HIT-Softbett-Wer hat eins?  (Gelesen 34928 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LittleJoe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Weiblich
    • Johannas quanza.de
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #30 am: 04.02.09, 16:52 »
Ich habe für mein Softbett für die Außenhülle die Hammerschlagmatten 8mm von Nord-Industriegummi genommen (http://www.nord-industriegummi.de/hammerschlagmatten.htm)
und den Verbundschaumstoff hier gekauft: http://www.saarschaum-schaumstoff.de

Das Softbett ist mit Schaumstoff gefühllt, es gibt Produktseiten auf denen ein Querschnitt-Bild vom Softbett gezeigt wird z.B. hier: http://www.natier.ch/3a-softbett.htm.
Die Matten von HIT sind ringsherum vulkanisiert, d.h. das Material wurde miteinander verschmolzen, da geht nix mehr auf.
Für die selbstgemachte Klebevariante muss man darauf achten dass der verklebte Rand breit genug ist, sonst geht sie zu schnell wieder auf.
Falls jemand eine Idee hat wie man die Matte besser zusammenhalten kann, bzw, Spezialkleber - immer her damit. Bei mir funktioniert es allerdings jetzt ganz gut.

Offline Dine

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 465
  • Geschlecht: Weiblich
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #31 am: 05.02.09, 12:56 »
Hi.

Jep, die HIT Matten sind mit Schaumstoffkern gefüllt. Wir haben vor dem Verlegen ein Bild gemacht, wenn es euch interessiert, kann ich es ja mal posten.

Little Joe: Hmmm. Meine Matten sind mit Spaxschrauben am Boden festgeschraubt. Sind zwar diese HIT Matten, aber das müßte doch auch mit den selbstgebauten Matten gehen? "Verschraubungsplan" habe ich auch noch. Wenn du willst, schicke ich ihn dir mal als .jpg ?

Gruß,
Dine.
"Es mögen mir die Kräfte fehlen, das zu erreichen, was ich will; aber ich weiß vollkommen, was ich will."

(Guiseppe Verdi an Arrivabene im Jahre 1874)

Offline caros0815

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #32 am: 18.11.09, 11:33 »
Habe bei LittleJoe gelesen, dass du dir auch ein Softbett selbst gebaut hast! Das habe ich gerade auch vor. Habe allerdings nur Gummibahnen, die 1,20 Meter breit sind. Also im Endzustand dann maximal 1 Meter Breite rauskommt. Will auch Verbundschaumstoff von Saarschaum da rein machen ... welch Zufall .... hatten wir exakt die gleiche Idee! :-)) Welchen Verbundschaumstoff hast du genau genommen? Welche Stärke in cm und welche Festigkeit VB 80-120? Ich habe mir einen zwei Komponenten Kleber bestellt. Dieser ist exakt für die Verklebung von 2 Gummibahnen geeignet. Wenn ich den da habe, kann ich dir mal schreiben von welcher Firma der ist. Ich habe auch mal geschaut, ob es nicht Unternehmen gibt, die einem das selbstgefüllte Softbett vulkanisieren. Aber irgendwie bin ich damit nicht weitergekommen! Würde mich freuen, wenn du mal mit mal mitteilst was du so exakt verwendet hast.
Dankeschööön!!

Offline LittleJoe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Weiblich
    • Johannas quanza.de
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #33 am: 18.11.09, 14:00 »
Hab den Verbundschaumstoff 120 genommen. Alles andere ist zu weich.

Im Sommer hab ich die Matten an ein paar Stellchen nachgeklebt mit Paddex Compact Kleber.
Wichtig ist wohl daß der Kleberand nicht zu knapp bemessen ist.
Außerdem hat mir jemand gesagt ich solle mich mal an die Firma Reisskraft wenden, die haben Spezialkleber. Da ich allerdings seit Sommer nichtmehr nachkleben mußte hab ich mich nicht darum gekümmert ob die Firma einen passenden Kleber hat.
Wenn man nicht im näheren Umkreis eine Firma hat die das Softbett vulkanisieren kann dann ist es wohl sowieso uninteressant, denn der Versand wäre zu hoch.
Am Boden verschrauben möchte ich nicht, da ich so immer mal wieder drunter sauberfegen kann.

Ich hab meine Matten mittlerweile fast 2 Jahre im Einsatz und möchte sie auf keine Fall missen!!


Offline caros0815

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #34 am: 18.11.09, 14:27 »
Mensch super, dass du geantwortet hast! :-)
Wie groß ist dein Softbett genau und wie groß der Schaumstoffkern? Wie wieviele cm stark ist der Schaumstoff?
Ich habe so Förderbandgummi. Angeblich wird der rutschig, wenn er nass wird. Also wenn die mal drauf pinkeln.
Du hast ja die Hammerschlagmatten. Sind die nicht rutschig bei Nässe?
Also das mit dem Spezialkleber müsste schon auf Dauer halten denke ich....

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.373
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #35 am: 18.11.09, 14:43 »
*durchzufallreinschnei*

Super Idee! Echt!

Ich hab EVA-Matten im Stall, hatte vorher auch mit dem Softbett geliebäugelt....

Wundert mich ja total, daß niemand (ich auch nicht) früher drauf kam, daß man sowas in der Art selber bauen kann.

Anstatt verkleben könnte ich mir vorstellen (dann kann man halt nicht mehr drunter fegen, bzw. müßte erst Schrauben lösen), einfach Dachlatten rundum drauf-, bzw. mitsamt den Matten im Boden festzuschrauben...
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline caros0815

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #36 am: 18.11.09, 14:54 »
Habe auch schon gelesen, dass man die mit Silikon ringsrum einfach verfugen soll, damit kein Urin drunter läuft.
Also Silikon was man auch für Aquarien nutz, weil das keine Schadstoffe enthält.
Also so ein Softbett selbst bauen probiere ich jetzt einfach mal aus... ;-)
Wo hast du diese EVA Matten genau her? Sind die wasserundurchlässig?

Offline LittleJoe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Weiblich
    • Johannas quanza.de
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #37 am: 18.11.09, 16:08 »
Mein Softbett ist 160 x 250 cm
Hab ne ganze Rolle Hammerschlagmatte(fast 200 kg) gekauft = 10 m
Daras hab ich gleich zwei Softbetten gebastelt.
Hab für das Gummi-Material mit Versand knapp 500 Euro gezahlt. (Dazu kommt dann noch Schaumstoff + Versand und der Kleber)
Die Hammerschlagmatte hat eine Stärke von 8 mm
Der Kleberand beträgt rundum 20 cm
Wie dick der Schaustoffkern ist weiß ich nicht auswendig, muß ich nachgucken.

Die Hammerschlagmatte wird definitiv nicht rutschig wenn sie nass ist. Viele Ställe haben die Matten ja auch auf der Stallgasse, genau deshalb, damit diese nicht rutschig ist.
Ich hab die Matten einmal im Jahr "generalüberholt" und Klebestellen die nicht ordentlich waren nachgeklebt. Mal sehen ob ich nächstes Jahr nochmal kleben muß. Beim Aussuchend es Klebers sollte man den Hersteller auf Urinfestigkeit fragen, denn Wasser scheint kein Problem zu sein, sondern der Urin.

Dachlatten = unbequem fürs Pferd, das Bett soll ja weich sein! So genau platzieren sich die Pferde nicht auf der Matte, dann liegen sie vielleicht mit dem Kopf oder den Beinen auf der Dachlatte?!  ::) :-X
Silikon = Silikon dichtet aber klebt nicht genug.

Die EVA-Matten waren nicht Hufeisen und Stollen-fest und kamen deshalb nicht für mich in Frage.
Ich hatte mir auch EVA-Matten angesehen und mir von 5 Herstellern Muster zusenden lassen. Nach verschiedenen Test auf Haltbarkeit und Pferde-Komfort (überfahren der Matten mit dem Auto um die Knautschigkeit zu testen) waren sie mir zu hart und zu empfindlich gegenüber den Hufeisen.

Ich bin schon früher auf die Idee gekommen sowas zu bauen, allerdings hab ich meinen eigenen Stall erst seit zwei Jahren und vorher war es einfach für mich uninteressant im Vereinsstall.

Offline caros0815

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #38 am: 18.11.09, 16:32 »
Genau an die gleiche Größe und Abstand fürs Kleben habe ich auch gedacht! ;-) Bin grad am Einholen von Angeboten
für die Hammerschlagmatten. Würde ggf. auch gleich 3 Softbetten brauchen. Dann hat jede eins! :-) Wegen der
Gerechtigkeit..
Ich habe ja so ca. 1 cm starke Gummiförderbänder da. Die sind aber ohne Hammerschlag und nur 1,20 m breit. Da habe ich
Angst dass die zu schmal sind und vor allem rutschig werden...Denke das mit den Hammerschlagmatten ist besser.
Sag mal, wie bist du bei der Verklebung vorgegangen? Hast du die obere und untere Matte ganz gelassen und beides
direkt verklebt oder hast du das Ganze in 4 Stücke geteilt? Aber dann hätte man ja wieder eine Übergangsstelle in der Mitte
wo wieder Urin eindringen kann, oder?
Wegen dem Kleber muss ich nochmal fragen, ob der urinbeständig ist .. .wie gesagt schicken die den und ich habe mir die Firma
nicht gemerkt ;-(
Also danke nochmal für die super Tipps! Vielleicht kannst du mir bei meinen paar Fragen ja noch weiter helfen  8)

Krümel 99

  • Gast
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #39 am: 18.11.09, 19:24 »
Was macht ihr denn wenn der urin bei betonboden an den Seiten drunterläuft?? ich hab so ein Boxenferkel im Moment das nicht raus geht zum pipi machen und auch das Pferdeklo ignoriert  ::) ich finde es langsam lästig ständig die Matten hochzunehmen um das wegzumachen  ::) :P

Naturboden wäre besser *seufz*

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.373
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #40 am: 18.11.09, 20:26 »
Ja, gut, Dachlatten wären unbequem das stimmt.

Die EVA-Matten hab ich von www.pferdestallmatten.de und meine Pferde sind barfuß, von daher kein Problem. Weich sind die in jedem Fall, die Pferde pennen drauf, OBWOHL ich auch noch ein Fläche von 3x3m dick mit Stroh eingestreut habe. Pro Matte hab ich irgendwas um die 67€ gezahlt, eine Matte ist 1,2x1,8m und ich hab eine Fläche aus 10 Stück ausgelegt.

Die sind wasserundurchlässig (außer an den Fugen natürlich).

@LittleJoe: Du bist aber nicht die Frau mit dem gefahrenen Shettie, oder?
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline LittleJoe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Weiblich
    • Johannas quanza.de
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #41 am: 19.11.09, 09:22 »
Also ob Deine Förderbänder rutschig werden kann ich Dir nciht sagen. Sind die für die Matten nciht auch ein bissl klein, ich mein ich weiß ja nicht wie groß Deine Pferde sind?
Ich denke 160 Breite braucht man auf jeden fall für "normal" Große; bei mir ein Lusitano mit 160cm und ein Württemberger mit 168cm.

Bau Doch einfach was anders mit den Förderbändern?! Ich hab mir neulich erst wieder von http://www.nord-industriegummi.de biegsame Gummiplatten geholt und mir daraus trichterförmige Eck-Heuraufen gebastelt damit nicht so viel Heu vertrampelt wird.

Zur Verklebung:
:D Schritt 1: Ich hab die 10m Rolle mit dem Cuttermesser iin vier gleich große Stücke geschnitten (jeweils 160 x 250).
:D Schritt 2: Dann hab ich für jedes der zwei Betten jeweils eine Matte mit der Hammerschlagseite  nach unten auf den Wohnzimmerboden gelegt (Zeitung drunter)  ;D
:D Schritt 3: Mit dem Cuttermesser den Verbundschaumstoff zugeschnitten (waren bei uns mehere Stücke) und passend daraufgelegt/gepuzzelt.
:D Schritt 4: Als alles gepasst hat hab ich den Schaumstoff auf die darunterliegende Matte mit vielen Klebepunkten geklebt und so fest positioniert. So kann der Schaumstoff später nicht im Softbett wandern.
:D Schritt 5: Auf jede Hammerschlagmatte mit dem Schaumstoff drauf hab ich dann wieder jeweils eine Hammerschlagmatte mit der Hammerschlagseite nach oben auf das Werkstück gelegt und passend positioniert.
:D Schritt 6: Wenn alles passte hab ich die obere lose liegende Hammerschlagmatte wie einen Teppich zur Hälfte zurückgeschlagen. Dann hab ich beide offen liegende Seiten mit Kontaktkleber bestrichen und diesen nach Verarbeitungshinweis auf der Dose einige Minuten trocknen lassen.
:D Schritt 7: Dann hab ich (zu zweit gehts am Besten) die obere Matte vorsichtig wieder zurückgeschlagen so daß die Kleberänder aufeinanderliegen. Beim Kontaktkleber muß das auf Anhib stimmen, da kann man später nix mehr verschieben. Dadurch dass die eine Hälfte der Matte ja noch korrekt ausgerichet auf der anderen Matte liegt geht das einigermaßen gut.
:D Schritt 8: Sofort danach muß man die Klebefläche so stark wie möglich aufeinanderpressen, der Druck ist entscheidend für ein gutes Ergebnis. Hier darf jeder kreativ sein, welches Möbelstück, Steine, Hammer etc. eingesetzt wird.
:D Schritt 9: Nun das gleiche mit der zweiten Hälfte des Softbed: obere Hammerschlagmatte zurückschlagen, Klebstoff daraufstreichen, warten, Klebeflächen verbinden, anpressen. Danach hab ich einen Tag lang die Matten noch liegen lassen obwohl auf der Kleberdose stand dass es gleich "fertig" ist.

So hat man keine Schwachstellen an den Matten oder Schnittstellen in der Mitte. Die Matten riechen in den ersten Tagen noch stark nach Gummi und in unserem Wohnzimmer konnte man Gummi mit Klebstoff schnüffeln  :o
Der Schaumstoffkern ist 30 mm stark (auch beim Original Hit Softbed), das hatte ich damals recherchiert.

Rund um meine Softbetten hab ich eingestreut. Ab und zu wird auch mal auf die Matte gepinkelt, was dann die drumrumliegende Einstreu aufsaugt. Ein wenig Feuchtigkeit unter der Matte wenn mal draufgepinkelt wird ist aber nicht schlimm und es stinkt auch nicht wie ich anfangs befürchtet habe. Solange der Boxenboden einigermaßen eben ist läuft das ja auch nicht sonderlich drunter. Ich hab allerdings auch mal gelesen dass manche Kalk unter die Matte machen, und zwar solchen den auch viele Kuhställe direkt zum Einstreuen der Kuh-Liegeflächen verwenden. Soweit ich weiß darf es kein Brantkalk oder Kalkstickstoff sein, Ingolf Bender (ich hab sein Buch nicht) hat wohl was von Algenkalk geschrieben, ich hab mir  mal einen Sack Raiffeisen Dolomitkalk(25 kg /8 Euro)  gekauft aber dann doch für den Garten verwendet  :D.
Bei Boxenferkeln ist es natürlich leicht einfach die Matte zweimal täglich abzufegen, dann sieht es immer ordentlich aus. Wichtig ist bei Boxenpferden ohne Sandpaddock oder Boxenklo dass sie eine genügend große eingestreute Fläche haben zum Pinkeln.

Da meine beiden ja Hufeisenträger mit Stiften wegen des Ausreitgeländes sind kamen für mich eben die Eva Matten nicht in Frage. Da ich allerdings tatächlich ein Mini-Shetty habe das noch kein Softbed besitzt, hmm, muß ich mir mal überlegen, für den tät ja eine einzige EVA Matte ausreichen. Puu, 10 Stück + Frach, das ist auch nicht ohne, nur für eine Box  :o

 ;) Ich hab zwar ein Mini-Shetty, was angeblich auch gefahren ist, aber ich glaube Du verwechselst mich mit jemandem.


Offline MoonShadowStable

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #42 am: 19.11.09, 09:47 »
Hallo,

möchte mal ein grosses Kompliment an LittleJoe loswerden:

Dein Selbstbau und die Anleitung sind grosse Klasse und inspirieren mich, bei einer geplanten Umstrukturierung auch 2-3 Softbeds anzubieten.

Danke schön!


Was den mögl. Kalk angeht, so reicht ganz banaler Futterkalk (häufig von Geflügelzüchtern gekauft), Kosten 3-4€/25kg. Der liegt seit Jahren unter meinen Softplatten im Stall.
LG MSS

Offline caros0815

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #43 am: 19.11.09, 09:55 »
Also ich wollte mich auch nochmal dicke bei LittleJoe bedanken für die super Tipps und die Aufbauanleitung!
Werde das umgehend auch bauen... Mache dann gleich 4 Stück dann rentiert sich das auch bei der Gummibestellung ...
bessrer Preis  ;D
Freue mich schon auf die Bastelei und vor allem auf das Ergebnis!
Bis dann. 8)

Offline LittleJoe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Weiblich
    • Johannas quanza.de
Re: HIT-Softbett-Wer hat eins?
« Antwort #44 am: 19.11.09, 10:25 »
Dankesehr!  :-* *rotwerd*