Autor Thema: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...  (Gelesen 187330 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #30 am: 03.07.06, 10:41 »
 ;) mir ist das Pferderepellent allein viel zu teuer  :o - hm, würde aber schon sagen, daß das kombiniert besser ist
Außerdem hab ich nen Rappen  ;D Da wo man sprüht, sieht man nachher so einen schönen irisierenden Braunschimmer auf dem Fell.  ;)
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Offline skyhopper

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 730
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #31 am: 03.07.06, 10:51 »
Mir wär's erst mal wichtig dass es WIRKT, bei dem jetzigen Leidensdruck bin ich momentan bereit (fast) alles zu bezahlen  :-\ ;D ... aber wenn die Mischung natürlich noch besser wirkt und dabei günstiger ist ... um so besser  ;D
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt (Albert Einstein)

Krümel 99

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #32 am: 03.07.06, 12:10 »
Nattrun, war ja klar, das das wieder so chemiezeugs ist-seufz..

Habe heute morgen meine beiden gewaschen, Wenn man das Zeugs gesprüht hat, kriegt manes gut ab mit seifenlauge, aber Krümels Experimentstreifen vom Pinsel sind äusserst hartnäckig und immer noch drauf, hab jetzt nen Streifen Hafi 8)

Sone decke werd ich mir auf jeden fall auch noch holen, weiss aber immer noch nicht welche.. GRUMMEL..

Aber momentan sind die pferde halt nur draussen, wenn die Luft rein ist ;D

bin mit der Billigmischung eigentlich ganz gut zufrieden, aber man sucht ja immer nach Wundermitteln...

diana, also kein Netzstoff??? Praktisch ne dünne gefütterte Decke??

LG

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #33 am: 03.07.06, 12:32 »
bei den Isländern las ich heute morgen, daß es bei www.as-das-pferd.de eine gute Fliegendecke gibt, die man in der Mitte aufmachen und zum reiten benutzen kann. Kostet zwar 85 eu, sei aber ihr Geld wert.

Im übrigen ist waschen wohl generell eine gute Idee - je weniger ein Pferd nach Schweiß riecht, desto weniger Angriffsfläche. Mene Freundin duscht ihr Pferd nach jedem Reiten komplett ab. Viele stellen die Pferde ja eher aufs Paddock, wo sich dann im Dreck gewälzt wird. Ergebnis: Pferd grau, Geruch bleibt.  :-\
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Krümel 99

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #34 am: 03.07.06, 13:01 »
danke nattrun, werd gleich mal schauen ;)  Abduschen tu ich Krümel immer, der liebt das.. nur heute musste mal Schampoo dadrauf, der hat so geklebt.. :P
natürlich wälzt er sich dann auch ::) aber da ich meistens spät abends was mache kommt er danach ja auf die Wiese und da ist fressen dann wichtiger ;D
Wenn die Witterung mal zu kühl ist wasch ich mit Essigwasser sattellage und co ab..

LG

winston

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #35 am: 05.07.06, 14:03 »
Bei uns hat sich folgendes Verfahren jetzt seit einigen Wochen bewährt: morgens und abends wasche ich die Rösser mit Retterspitzwasser ab. Danach sprühe ich sie mit der Bremsen-Bremse von Zedan ein. Das Retterspitz beruhigt die Haut, denn ich finde, diieses ganze Zeugs gegen die Bremsen ist doch ziemlich aggressiv. Unsere Trakehner-Stute ist ziemlich empfindlich, bei unserem Ekzem-Shetty kann ich auch noch lange nicht jedes Mittel aufsprühen. Aber bislang haben die Hottis einigermaßen Ruhe vor den Bremsen, und wir haben hier ganze Armeen davon.

Offline Météore

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #36 am: 06.07.06, 15:11 »
Hallo! Sorry, dass ich nicht alle Beiträge durchackern konnte, vielleicht habt ihr es nämlich schon angesprochen:
Mich würde interessieren, ob jemand Erfahrung mit Fliegendecken zum Reiten hat, bei Krämer gibt es so eine, hat die Form einer normalen Decke ohne Hals und wird unter dem Sattel aufgelegt. Nur: Der Bauch bleibt natürlich frei, also eine 100%ige Lösung kann das auch nicht sein. Aber sie kann vielleicht zumindest einen Großteil der "Angriffsfläche" schützen.

Katja

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #37 am: 06.07.06, 15:17 »
Hi ;)
bei uns im Isiforum greift das Deckenreiten um sich. Immer mehr Leute machen das und sind zufrieden.
Empfohlen wurde unter anderem die Decke von www.as-das-pferd.de . Geht das so weiter, werd ich uns wohl auch aufrüsten ...
Viel Erfolg!
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Krümel 99

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #38 am: 06.07.06, 15:22 »
Mach mir ja auch schon ewig n Kopf darum.. es gibt ja auch wirklich schon ne super Auswahl an decken.. Hätte bloss noch die bedenken, ob die Biester nicht tatsächlich durchpieksen.. ???

Gestern abend um 10 uhr hab ic h noch ne runde gedreht, und mein pferdi hatte dank der Stinkmischung echt Ruhe, bloss ich nicht trotz Autan und Co.. hab mir grade beim Rasenmähen ein altes hemd mit Stinkekram eingesprüht und übergezogen, das wirkt, bin begeistert, wenns auch warm war unter dem teil.. aber besser als sowieso schon warm und durchlöchert von den Bremsen ;D

Offline Météore

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #39 am: 06.07.06, 15:39 »
Danke! 85 € für eine Fliegendecke ist allerdings ein stolzer Preis! Ich hab mir gerade die Decke von Krämer bestellt, dadurch, dass sie keine Aussparung für den Sattel hat, kann man sie auch so verwenden :). Werde berichten...

Offline Météore

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #40 am: 12.07.06, 15:05 »
So, bin gestern mit Fliegendecke geritten. Etwas besser ist das schon, gemein ist allerdings, wenn die Bremsen am Bauch seitlich unter der Decke nach oben krabbeln und nicht mehr rausfinden ::) :-X. Sprühen muss man trotzdem, zumindest die restlichen Körperteile. Ich vermute, ich werde die Decke in Zukunft nur für den Stall benutzen, gegen Fliegen ist sie nämlich super. (heißt ja auch Fliegen- und nicht Bremsendecke... ;D).

Katja

Offline christi281

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #41 am: 13.07.06, 13:08 »
Habe auch die Decke von Krämer und bin eigentlich ganz gut zufrieden. Zu schnell kann man damit nicht reiten aber für eine gemütliche Runde durchs Gelande reicht es.
Habe mir das Tiroler Bremsenöl bestellt und meiner Freundin gestern zum testen mitgegeben. Pferd ( Schimmel) hat schwarze Flecken und sie selbst hätte fast gek.... Mach mir grad eine andere Mischung fertig und werde es gleich testen. Es ist so warm das die Bremsen gleich wohl in Fahrt sind.
Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!

Krümel 99

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #42 am: 13.07.06, 21:31 »
Naja Schimmeltauglich ist das Zeug wirklich nicht :o, Hafis haben aber auch tierische Flecken, wenn man das Zeug pur aufträgt.. wenns man das mischt, gehts aber ganz gut..an den geruch gewöhnt man sich.. :P

Offline christi281

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #43 am: 13.07.06, 21:57 »
Kleiner Testbericht!
Habe ca 30% Bremsenöl mit einem Sud aus Lorbeerblättern und 4 Knoblauchzehen gemischt. Dazu dann ca 4 Tropfen Teebaumöl. Musste mich fast übergeben als ich das Zeug aufgesprüht habe. Gott sei Dank musste ich die heute nicht reiten. Aber das Kind hat sich wacker geschlagen.
Bremsen waren so gut wie keine da. Als Haika anfing zu schwitzen waren sie da aber nicht so energisch wie sonst. Also für ruhige Ausritte würde ich sagen klappt das mit dem Zeug.
Werde das am Wochenende mal im Gelände ausprobieren.
Der Gestank geht selbst mit gründlich waschen nicht vom Pferd ab.
Das Butox soll super gut helfen. Werd mich mal näher damit beschäftigen.
Nur wer seine Schwächen kennt kann seine Stärken zeigen!

Offline VikiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #44 am: 13.07.06, 22:43 »
Ich habe vorhin die Benimischung zusammengekippt:

Hälftig Schwarztee und Obstessig (ca. 700 ml), dazu erst 2 TL Spüli, dann ca. 100 oder 120 ml Stinköl, dann noch die Öle, je 20 Tropfen (Lavendel, Teebaum, Nelken). Toll...blos eine homogene Mischung ergibt es nicht, auch nicht mit doppelt so viel Spüli  ::) Unten ist hellbraune Brühe in der Flasche, oben dunkelbraune Brühe, egal, wie viel man schüttelt.
Wenn es sich sprühen lässt, solls mir egal sein - ansonsten erinnert es mich an meinen Emulgatorversuch letztes Jahr (das hat sich auch nicht gemischt). Werde weiter berichten. Ganz bestimmt rühre ich das Zeug nicht offen im Topf oder so an  :P Ich habs einfach der Reihe nach in die Literflasche gekippt.

Beni, was ist falsch? Zu viel Stinköl oder mischt sich deins auch nicht wirklich?

Die ätherischen Öle kann man sich getrost sparen bei den Mischungeverhältnissen - es riecht nach STINKÖL - solls ja auch... Hab für das Zeug 10 € / 250 ml bezahlt.

Was kostet das Steinöl und wie mischt es sich?

Für meinen Isländer werd ich eine stinkölfreie Mischung mit Duftölen machen - der kann den Geruch nicht haben.

Christ: Zu Butox gibts Boxen. Es wirkt ca. 1 Woche gut gegen Fliegen (Bremsen?? Eher nicht...) - soll aber nicht wöchentlich nachgegeben werden laut Anleitung - es enthält außer Permethrin (wie Wellcare) auch Formaldehyd - da ist mir Stinköl noch lieber. ich habs nie gegen Fliegen verwendet (nur gegen Haarlinge im Frühling) und werd auch nicht damit anfangen.