Autor Thema: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...  (Gelesen 187446 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #15 am: 30.06.06, 09:03 »
@skyhopper
guckstu hier http://www.tiroler-steinoel.de/ unter Herkunft, da steht was.
Ich sprüh das auch an die Schlauchtüte und wisch den kopf damit ab, hatte bislang keine Reaktionen.
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Offline Sandra SA

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 623
  • Geschlecht: Weiblich
    • Die Seite über Serina SA, meine Araberin
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #16 am: 30.06.06, 11:15 »
@Krümel:
Naja, das Schwarztee mit Essig, Knoblauch und Nelken lass ich ziehen - keine Ahnung wieso - mir ist einfach, asl würde es besser stinken, wenn es in der Wärme steht und zieht...

Aber Du hast sicher recht, das ätherische Zeugs sollte sich verflüchtigen... *überleg* Dann werd ich das wohl eher danach (nochmal) reintun... 

Also ihr lasst Eure Mischungen mit Tee, Essig und Stinkeding (und Spüli) nicht ziehen? anmischen und gleich auftragen?
Women and cats will do as they please,
and men and dogs should relax and get used to the idea

Krümel 99

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #17 am: 30.06.06, 13:33 »
Ich lass das Zeug nicht ziehen, anmischen und drauf damit..

Annie, ich glaub 30 % steinöl ist n bissl viel, aber schaden tuts nicht.. aber ich weiss nicht, ob du das dann noch sprühen kannst ???

hab jetzt meine Hufölpinselflasche leergemacht und mit Stinkkram gefüllt, geht auch gut zum auftragen, vor allem draussen wenn etwas Wind ist.. egal wie ich mich stelle, hab immer gegenwind ::)

nattrun, ich hab auch immer recht, mittlerweile wirds sogar aktzeptiert*WUNDER*

Wenn das permethrin nicht frei verkäuflich ist, wird da auch bestimmt nicht viel von drin sein.. Aber wenns nicht gut gegen Bremsen hilft, nützt das ja eh nix...

Bleiben wir also bei der Turbostinkmischung.. ist vor allem recht günstig :o Wenn ich bedenke, wieviel ich letztes Jahr verbraten hab.

irgendeiner dieses Jahr schon Phaser getestet??

LFG

Offline Dana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.mk-arabians.de
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #18 am: 01.07.06, 22:21 »
Ja, ich hab mir gerade 'ne Flasche gekauft. Ist meines Erachtens gegen Bremsen nicht so richtig wirksam. Die lassen sich dadurch auch nicht wirklich abschrecken, wie ich leider gerade heute wieder festgestellt habe. Trotz ausgiebigen Besprühens haben sie weiterhin gebissen. Es waren vielleicht nur nicht mehr ganz so viele wie ohne Spray. Aber trotzdem noch zuviel.. Wenn das mit dem Stinki-Minki funktioniert, wie Du es beschreibst, werd ich das auch mal zusammenmixen. Die Bremsen sind ja echt ätzend dieses Jahr..
Gruß, Dana

Offline Pandygirl

  • W0 sich Wahrheit und Phantasie begegnen, da ist das höchste Menschliche Gefühl : Liebe
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 148
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pandora! Wir haben es geschafft!
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #19 am: 02.07.06, 09:51 »
Hey!

War gestern mal wieder im Gelände und habe vorher reichlich Bremsen frei Plus aufs Pferd geballert. Da der Wind etwas ungüstig war, hab ich auch erst mal ne Ladung abbekommen: Supi! Diesmal hatte  ich keinen einzigen Bremsenstich und Zosse blieb auch verschont ( hatte im Gesicht jetzt aber noch ne Fliegenfranzenband angebrcht, weil ich da nicht unbedingt sprühen wolte).
Die Bremsen umflogen uns zwar, aber sie stachen nicht an. Wenn mal einer sich aufs Pferd niedersetzte, schwupps- war Insektchen schon wieder weg.
Das einzige ist dieser unangenehme Teegeruch, den man schon vom weiten riecht.
Zitat Kind auf der anderen straßenseite zur Mutter: Das Pferd stinkt  ::)

LG
Pandygirl
Wer ruhig leben will, darf nicht sagen, was er weiss, und nicht glauben, was er hört!

Mit dem Herzen kann man Berge versetzten, aber ohne Kopf setzt man sie an die falsche Stelle!

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #20 am: 02.07.06, 10:27 »
Das einzige ist dieser unangenehme Teegeruch, den man schon vom weiten riecht.

Wenn es nur nach Tee riechen würde  ;D

Meine Freundin hat einmal fast Krach mit ihrem Mann gekriegt, als sie abends vom Stall nach Hause kam. Sie hatte ebenfalls eine Ladung Bremsenfrei Plus abgekriegt, aber er behauptete, sie rieche nach Kneipe.  ;D

Offline sway

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #21 am: 02.07.06, 14:25 »
HI!

Was mischt ihr jetzt eigentlich in euer Fliegenzeug. Das "echte" Tiroler Steinöl, oder das Bremsenöl? Hat von euch schon mal jemand das Bremsenöl getestet? Werd dann wohl morgen in die Apo fahren von daher wäre es nicht schlecht zu wissen was ich bestellen sollte...
Wie gut ist es denn? Härtetest schon bestanden?

Liebe Grüße sway

Krümel 99

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #22 am: 02.07.06, 17:45 »
bei meiner Bremsenmixtur hab ich das bremsenöl genommen.. ich sprüh die Pferdis möglichst im Stall ein, weil ich bei ner leichten Brise zuviel agkrieg.. will ja nicht aus dem Schlafzimmer fliegen ;D

Hab mir ja zum auftragen ne Pinselflasche fertig gemacht, zum Sprühen find ichs aber doch irgendwie besser, sieht nicht so extrem fleckig aus und man saut nicht so rum... vom Fell abkriegen geht gar nicht ohne Shampoo.. ist ja echt hartnäckig das Zeug.. Aber man gewöhnt sich auch an den Teergeruch auf der Diele, Vorteil- die Fliegen kommen gar nicht erst rein.. praktisch!!

Finde die Bremsen übrigens tierisch Agressiv dieses Jahr, mein Söhnchen kann kaum ins Planschbecken... echt fies die Viecher *ANGEWIDERTKUCK*

Offline diana m.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 414
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #23 am: 02.07.06, 23:24 »
Ich melde mich auch mal aus dem Bremsen-Hochzucht-Gebiet.

Wir haben praktisch auch schon alles ausprobiert, aber auch wenn was hilft, dann immer nur kurzzeitig - so wie auch das Tiroler Steinöl.
Pur aufgetragen, immer nur gestunken und trotzdem zerstochene Pferde.
Dieses Jahr haben wir zwei Fliegendecken - eine ganz einfache billige von Lidl und eine teure (60,- EUR) von der Genossenschaft mit Halsteil.
Und was soll ich sagen - unsere superempfindliche Halbblutstute hat die Halsteildecke an und steht ruhig mitten in der Wiese und grast.
Und die reibt sich sonst nur an den Bäumen die Bremsen ab oder rennt rum, bis sie schweißgebadet ist.

Krümel 99

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #24 am: 03.07.06, 09:15 »
Diana, pieksen die Biester nicht durch?? Wie dick ist denn der netzstoff??

LG

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #25 am: 03.07.06, 09:51 »
@sway
das Bremsenöl ist dunkelbraun und dickflüssig und wird in einer Blechflasche geliefert. Das Pferderepellent ist durchsichtig, wässrig, wird im halben Liter geliefert, der genau so viel kostet wie 1 l Bremsenöl.
Was in dem Pferderepellent drin ist, steht leider nicht drauf  :(  riechen tuts nach ätherischen Ölen - ich mische beides und nehme vom Pferderepellent nur nen Schuß, das riecht stark durch.

Allerdings ist es tatsächlich so, daß in manchen gegenden nur ne Decke hilft - die Rheinebene scheint ja noch harmlos zu sein, was man so hört. *frohbin* Meine Freundin in Niedersachsen muss ihre Isländer tagsüber sogar zeitweise aufstallen (!), geht gar nicht anders.
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Krümel 99

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #26 am: 03.07.06, 09:57 »
Ja, aufstallen tu ich meine auch.. die sind zur Zeit nur nachts draussen.. seufz.. Aber wenn ich sie wieder rauslasse, sprühe ich sie ein, damit sie dann wenigstens Ruhe haben.. Versteh nicht wie in der nachbarschaft die leute ihre Pferde auf der Wiese lassen können.. Die drehen doch voll an der Uhr.. Wünsch mir auch einen Bremsenfreien Ort.. seufz..

LG

kennt jemand die Firma cit-fabrics  ??? die stellen ein Mittel namens Bremsentod her, soll gut wirken..

LG

Offline diana m.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 414
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #27 am: 03.07.06, 10:05 »
Diana, pieksen die Biester nicht durch?? Wie dick ist denn der netzstoff??

LG

Die Decke ist dünn gefüttert.
Und die Bremsen sitzen drauf, stören das Pferd aber nicht weiter.
Also scheinen sie nicht durchzustechen.

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #28 am: 03.07.06, 10:11 »
@krümel - hab grad mal gegoogelt - cit-fabrics benutzt Pyrethroide für seine Repellents - also Nervengifte. Das gleiche wie Wellcare.
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Offline skyhopper

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 730
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #29 am: 03.07.06, 10:34 »
@sway
das Bremsenöl ist dunkelbraun und dickflüssig und wird in einer Blechflasche geliefert. Das Pferderepellent ist durchsichtig, wässrig, wird im halben Liter geliefert, der genau so viel kostet wie 1 l Bremsenöl.
Was in dem Pferderepellent drin ist, steht leider nicht drauf  :(  riechen tuts nach ätherischen Ölen - ich mische beides und nehme vom Pferderepellent nur nen Schuß, das riecht stark durch.

Habe beim Deutschland-Vertrieb per Mail nach den Inhaltsstoffen angefragt, mal sehen was die mir mitteilen  ;)

Verstehe ich richtig, die Mischung von beiden Mitteln ist wirksamer als einzeln? Oder würde auch das Pferderepellent alleine gut ausreichen? Wäre mir halt lieber als die dunkelbraune dickflüssige Pampe  :-X ;D
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt (Albert Einstein)