Autor Thema: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...  (Gelesen 172018 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline VikiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Also - weiter gehts! Winston, vergiss meinen Hasenrasen nicht...

Krümel 99

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #1 am: 29.06.06, 07:39 »
HUHU,

hab mein Tiroler Zeug gekriegt, und erstmal jemischt.. au wei das stinkt ja nach Teerstrasse.. :-\  Hilft aber bis jetzt ganz gut, wobei, wenn die Megabremsenzeit ist, hilft wohl nur ab in den Stall .. ich möchte mich da nämlich nicht mit einsprühen.. und die Stiche machen ja echt AUA!

Hab jetzt 5% Öl in die Mischung getan, reicht das??

LG

Offline VikiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.844
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #2 am: 29.06.06, 10:25 »
Ausprobieren  ;D Lässt es sich gut sprühen? Wie viel Spüli hast du drin?

Offline Sandra SA

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 623
  • Geschlecht: Weiblich
    • Die Seite über Serina SA, meine Araberin
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #3 am: 29.06.06, 10:35 »
Kennt ihr "black Jelly"?
(iiirgendwie denke ich da an was anderes...)

Nun, bei uns ist das grad der Renner! Gestern hatten wir das nach einem Gewitter ausprobiert - nun, ich weiß nicht wie es ohne dem Zeug gewesen wäre - aber mit war es grausam!

Eigentlich ist das für Kühe - Euterpflege, Klauenpflege und Fliegenschutz... ???

Nun, ich werde huete zur Apotheke pilgern und einkaufen gehen.

Mein Plan war es, eine Mischung zu machen aus schwarzem Tee, Obstessig (komisch, ich dachte mit Essig lockt man diverses Getier erst an?), Nelken, Knoblauch, Teebaumöl und evtl noch irgendein Stinkezeug. (welches nur?)

Hatte ich letztes Jahr schon (ohne Stinkezeug) und habe es sehr lange ziehen lassen (2 oder 3 Wochen an warmen Platz), es wirkt schon, und es ist halt so günstig, dass man es einfach übers Pferd schütten kann.

Ich werde dann berichten...
Women and cats will do as they please,
and men and dogs should relax and get used to the idea

Offline annie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • immer auf der Suche...
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #4 am: 29.06.06, 14:21 »
oh, ne box für mich 8)

mein pferdchen flippt bei bremsen leider total aus. naja, kanns fast verstehen, armes pferd....

hab mein Tiroler Zeug gekriegt, und erstmal jemischt.. au wei das stinkt ja nach Teerstrasse.. :-\  Hilft aber bis jetzt ganz gut, wobei, wenn die Megabremsenzeit ist, hilft wohl nur ab in den Stall .. ich möchte mich da nämlich nicht mit einsprühen.. und die Stiche machen ja echt AUA!

ich dachte, das trägt man so auf.
ich will mir das auch besorgen. eine bekannte hats empfohlen. aber von mischen nix gesagt >:(
ich glaub, sie verwendet das zeug auch ungemischt :-\

klärt mich doch bitte mal auf...

dieses stinköl gabs vor jahren mal in einem stall. war toll ::)
die pferde wurden nach dem reiten abgeduscht und dann mit dem zeugs abgerieben...
tja, leider hatten wir, als wir die pferde dann ungesattelt zur weide ritten nicht daran gedacht ::)
ich hatte jedenfalls den ganzen restsommer keine einzige fliege mehr im auto ;D
gib mir die gelassenheit, dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann...
gib mir den mut, die dinge zu ändern, die ich ändern kann...
und gib mir die weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden!

Offline skyhopper

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 730
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #5 am: 29.06.06, 14:48 »
Auch ich suche immer noch das ultimative Bremsen-Abschreck-Mittel  ;D

Sag's nur ungern aber mit dem Stinköl, Tieröl oder Franzosenöl (ist alles das gleiche nur anderer Name) wär ich sehr vorsichtig. Hatte mich kürzlich nochmals bei der Apothekerin erkundigt die mir vehement von dem Zeug abriet .... Tieröl (aus Tierkadavern) enthält etliche gefährliche Substanzen, Hautkontakt sollte vermieden werden und Dämpfe nicht eingeatmet werden  :-\
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt (Albert Einstein)

Krümel 99

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #6 am: 29.06.06, 15:10 »
*skyhopper, das Tiroler Steinöl stinkt auch nach Teerstrasse und wird sogar in Hautcremes eingesetzt und Shampoo..

Ich glaub fast nicht, das es Sachen gibt die gar nix Schädliches enthalten und dann noch super wirken und am besten noch nichmal riechen..

Man kann das Stinkezeug ja auch so auftragen, aber um zu sparen kann mans auch mit anderem Kram mischen..

Annie, da wollte bestimmt keiner mehr mit dir mitfahren, wie??  ;D Endlich Platz im Auto..


Vicki, ich hab jetz bestimmt so 2 TL Spüli drin.. Von den ätherischen Ölen riecht man gar nix mehr 8)

Unser Urmel wird ja extrem belagert von den Biestern, hab morgens Krümel gearbeitet, da gings ohne Spray, aber Mittags wollt ich Urmel machen, da wars echt ätzend mit den Biestern, aber nach dem Einsprühen hatten wir echt Ruhe. Mal die ein oder andere Bremse, aber sonst..


Sandra, lässt du das zeug ziehen??? Wieso?? gehen die ätherischen Öle dann nicht hops??


hat jemand ne idee wo man einen deoroller zum aufschrauben kriegt?? Wollt ich zweckentfremden fürs Fliegenzeugs..

LG

Offline skyhopper

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 730
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #7 am: 29.06.06, 15:53 »
*skyhopper, das Tiroler Steinöl stinkt auch nach Teerstrasse und wird sogar in Hautcremes eingesetzt und Shampoo..

Steinöl ist etwas anderes als das von mir beschriebene Stinköl  ;)
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt (Albert Einstein)

Offline annie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • immer auf der Suche...
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #8 am: 29.06.06, 16:06 »
Man kann das Stinkezeug ja auch so auftragen, aber um zu sparen kann mans auch mit anderem Kram mischen..

....

Vicki, ich hab jetz bestimmt so 2 TL Spüli drin.. Von den ätherischen Ölen riecht man gar nix mehr 8)


und zum verlängern ist spüli das mittel der wahl?
ich könnte mir vorstellen, dass die pferde da beim schwitzen nochmehr schäumen :o
oder kann man auch wasser oder essig nehmen?

Annie, da wollte bestimmt keiner mehr mit dir mitfahren, wie??  ;D Endlich Platz im Auto..
ich wär am liebsten selber nicht mit mir mitgefahren ;D

und es hat ewig gedauert, bis ich den gestank aus meiner (damals noch echtlederbesatz)reithose raushatte :-X

hm, deoroller zum aufschrauben, tolle idee!!!

aber, wo es sowas gibt, weiß ich auch nicht ???
gib mir die gelassenheit, dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann...
gib mir den mut, die dinge zu ändern, die ich ändern kann...
und gib mir die weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden!

Krümel 99

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #9 am: 29.06.06, 17:50 »
skyhopper, stinkt aber genauso.. würg.. aber warum verkauft denn die Apotheke Stinköl wenn das so schädlich ist??


Annie  der Spüli dient als Emulgator, damit sich das Zeug vermischt.. da schäumt auch nix ;D  Der rest ist Apfelessig tee Citronella-Nelkenöl und Teebaumöl und eben TSteinöl..

Hab meine deoroller alle schon unter die Lupe genommen.. aber es gibt wohl keine zum schrauben.. gibts nicht Schwammaufträgerflaschen?? Wichtig wäre das das Zeugs beim Auftragen nicht rausläuft, den geruch kriegt man ja nie wieder ab..  ::)

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #10 am: 29.06.06, 17:54 »
Krümel - an das Tiroler Steinöl gewöhnt man sich ganz schnell - und mit einem Hauch Citronella hats ja direkt Pep  :D
Ich nehm allerdings mehr, so 50 ml (?) pro Literflasche. Je nach Geruch.
Komme mit dem Neemölgeruch nicht so gut klar - der muss übertüncht sein.

Ist es nicht ein inneres Reiterlachsbrötchen, den Bremsen zuzugucken, wie sie gieriglechzend Anlauf nehmen und angewidert abdrehen?  ;D
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Krümel 99

  • Gast
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #11 am: 29.06.06, 18:01 »
Nattrun *lach*  das stimmt allerdings..  5% sind doch 50ml,oder??


Wer hat denn schonmal was von diesem Permethrin Kram gehört, das wirkt ja wie n Nervengift, das dann die Atmungsorgane lähmt und die Biester kippen tot um?? Das würd ich noch lieber sehen, quasi ein Kaviarbrötchen 8)
Gibts auch von Masterhorse Stallmeister für 10 Eur  Und hat wer schon INX ausprobiert?? is glaub ich auch das Zeug drin..

Nattrun,. sprühst du das Zeugs??

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #12 am: 29.06.06, 18:14 »
öhmmmmm - in Mathe war ich immer schon ne Niete - im pimalaugetun dafür immer schon ganz groß  ;D
Ja, ich sprüh das, am Schwamm finde ich alles eklig. Mein Ross läßt sich inzwischen selbst auf dem Paddock anstandslos einsprühen, und wenn er meint weggehen zu müssen, dann meine ich so lange ihn dran hindern zu müssen, bis er wieder steht - weil, ich hab immer Recht   :-*

Permethrin ist der Inhaltsstoff von Wellcare, Deltamethrin, wat ähnliches, ist Butox. In der Tat ein Nervengift. Gegen Bremsen soll das allerdings nicht so gut helfen. (die haben halt alle gute Nerven.)

Hätte ich einen Ekzemer, wäre mir Nervengift schietegal, solange das Pferd Ruhe haben kann. Und das haben die meisten Ekzemer, was man so im Bekanntenkreis hört.
Permethrin ist eigentlich NICHT frei verkäuflich - findet man aber trotzdem in verkäuflichen Fliegensprasy, was mich zu der annahme verleitet, daß die Dosierung da eher gering ist - und dann greif ich lieber auf mein Steinöl zurück, da schimmert der Schwarze so schön mit.  :)
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Offline skyhopper

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 730
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #13 am: 30.06.06, 08:47 »
skyhopper, stinkt aber genauso.. würg.. aber warum verkauft denn die Apotheke Stinköl wenn das so schädlich ist??

In der Apotheke kann man viel kaufen was nicht gerade gesund ist  :-X ;D ... aber es wird sicher auch noch für andere Dinge angeboten

Die Erfahrungen mit dem Steinöl scheinen ja ganz gut zu sein, aus was wird dieses Steinöl hergestellt?
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt (Albert Einstein)

Offline annie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • immer auf der Suche...
Re: Fliegenmittel - die Zweite: Stinköl und kein Ende...
« Antwort #14 am: 30.06.06, 08:54 »

Annie  der Spüli dient als Emulgator, damit sich das Zeug vermischt.. da schäumt auch nix ;D  Der rest ist Apfelessig tee Citronella-Nelkenöl und Teebaumöl und eben TSteinöl..

aha, klasse ;)
von sowas hab ich ja null ahnung. wie gut, dass es dieses forum gibt :D
also, könnte ich auch einen lite 30:30:30 apfelessig, tee und steinöl mit ein paar esslöffeln spüli nehmen?
oder geht geht auch 50:50 apfelessig mit steinöl (und spüli)?

ich würd wohl auch ne sprühflasche nehmen, sowas macht meinem pferd nix aus.
die frage ist nut, am kopf mag ich nicht sprühen, wegen der augen und nüstern.

bisher hab ich mir von der bremsenbremsen immer einfach was in die handfläche gesprüht und dann aufgetragen. das geht dann aber wohl bei der steinölmischung nicht, was?

darf man das zeug eigentlich auch ans euter sprühen?
gib mir die gelassenheit, dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann...
gib mir den mut, die dinge zu ändern, die ich ändern kann...
und gib mir die weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden!