Autor Thema: Haftung auf Hof, Reitplatz bei Minderjährigen seitens des Pensionsgebers??  (Gelesen 1679 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

zottelchen

  • Gast
Hallo,

ich möchte nun auch mal eure Meinungen zum Thema Haftung auf Höfen hören.

Also wir haben einen Bauernhof auf dem wir auch ein paar Pensionspferde halten.Die Besitzer oder Reiter der Pferde sind bisher immer volljährig gewesen.
Nun hat aber die Besitzerin eines Pferdes eine neue RB, die erst 15 Jahre alt ist. Ich würde gerne von Euch wissen, ob ich im Falle eines Unfalls auf unserem Hof,  Reitplatz oder Wiese auch belangt werden kann und wie kann ich mich dagegen schriftlich absichern.
Ich hatte da an ein Schriftstück gedacht, welches die Eltern unterschreiben müssten, aber was sollte da drin stehen..?
Achja, wir bieten keinen Reitunterricht an, das ist sicher auch wichtig zu wissen.

Über baldige Antwort freue ich mich.

Danke im Voraus
Zottelchen

Offline Manfred

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 55
  • Geschlecht: Männlich
    • Mein Web
Wenn durch Euer (!) Verschulden ein Unfall passiert, haftet ihr in jedem Fall, egal ob minderjährig oder nicht. (Bekanntes Beispiel: Ungesicherte Gülle-Grube...) Dafür habt ihr ja hoffentlich eine entsprechende Betriebs-Haftpflichtversicherung.
Ansonsten habt ihr damit nichts zu tun, auf vielen Reiterhöfen laufen mehr Minderjährige als Erwachsene rum, wieso sollte der SB da über das normale Maß hinaus haften?

Gruß
Manfred