Autor Thema: Dualaktivierung  (Gelesen 45973 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tüpfel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 604
Re: Dualaktivierung
« Antwort #60 am: 26.02.07, 15:41 »
Huhu,
dann werde ich ja vielleicht demnächst bei einer Probeverladeaktion mal bei euch vorbeischippern und das bunte Pferd durch die bunten Gassen schicken....... 8)
Grüßle der Tüpfel

Muriel

  • Gast
Re: Dualaktivierung
« Antwort #61 am: 26.02.07, 15:49 »
ja klar, bist jederzeit herzlich wilkommen  8) ;D

Offline Baladin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Dualaktivierung
« Antwort #62 am: 05.06.07, 17:24 »
Hallo Zusammen

Greife das Thema wieder auf, da ich am letzten WE an einem DA Kurs bei MG war. Mir hat der Kurs super gut gefallen, aber ich wusste nicht, dass 25 Minuten reiten soooo anstrengend sein können. Ich werde ab sofort auch einen kleinen Trainingsplan einführen. Ich kann gut verstehen, dass Mike das Material nicht mitnehmen kann, manchmal fliegt er zu den Kursen, wie will er da alles mitnehmen? Wenn ich einen Kurs organisiere, dann gehört das Material halt auch dazu. Wenn ich einen Springkurs organisieren würde kann ich schliesslich auch nicht erwarten, dass der RL die Hindernisse mitnimmt, oder?!

Also wäre schön, wenn noch mehr Erfahrungen ausgetauscht werden könnten.

Gruss

Offline HeavyHorse

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 106
  • Geschlecht: Weiblich
  • Familienmanagerin ;)
Re: Dualaktivierung
« Antwort #63 am: 08.06.07, 14:35 »
Wenn ich einen Springkurs organisieren würde kann ich schliesslich auch nicht erwarten, dass der RL die Hindernisse mitnimmt, oder?!

Nunja, Stangen und ein paar Ständer sind in den meisten Ställen vorhanden, Dualgassen, Pylonen, Fähnchen... dagegen in den seltensten Fällen ;).

Offline Baladin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Dualaktivierung
« Antwort #64 am: 16.06.07, 13:26 »
Hey!
Dann wird es aber Zeit, dass noch mehr Leute dies anschaffen, ;D ist wircklich eine gute Sache. Hätte nicht gedacht, dass man so schnell einen Unterschied zu vorher sehen kann. Okay, wir sind noch am Anfang, aber mit etwas Training kommt das gut. ;D

LG Baladin

Krümel 99

  • Gast
Re: Dualaktivierung
« Antwort #65 am: 16.06.07, 20:51 »
jau, das stimmt.. bei meinem Dicken denk ich immer der freut sich wenn ich das zeugs aufbaue ;D er kuckt dann schon so aufmerksam.. und ist super Eifrig bei der sache.. :D ich machs jetzt zwar nicht sooo regelmässig aber Erfolge stellen sich trotzdem ein..

Offline Baladin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Dualaktivierung
« Antwort #66 am: 20.06.07, 18:57 »
Hallo

Werde am Freitag Abend wieder DA Reitstunde haben. Irgendwie freue ich mich total, obschon ich jetzt schon weiss, dass ich anschliessend total kaputt sein werde. Seit ihr auch schon mal auf der Be-strict Seite gewesen und dort im Forum mitgemacht?

Gruss Ursi

Offline marmay

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 625
  • Geschlecht: Weiblich
    • Mensch und Tier im Lot
Re: Dualaktivierung
« Antwort #67 am: 20.06.07, 22:59 »
Meine Dual-Stangen sind vor 1 Stunde in den Fluten verschwunden, mein ganzer Reitplatz ist weg, der Zaun, die Geräte, der Boden, alles.
LG MM

Muriel

  • Gast
Re: Dualaktivierung
« Antwort #68 am: 20.06.07, 23:37 »
 :o :o :o :o nee oder? wo bist du ansässig?
so ein Mist Sch... Wetter (wir hatten vorgestern überflutung, aber ohne Materialverlust)

... und  jetzt fängt es gerade an zu grummeln  :P

Offline marmay

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 625
  • Geschlecht: Weiblich
    • Mensch und Tier im Lot
Re: Dualaktivierung
« Antwort #69 am: 21.06.07, 11:32 »
:o :o :o :o nee oder? wo bist du ansässig?
so ein Mist Sch... Wetter (wir hatten vorgestern überflutung, aber ohne Materialverlust)

... und  jetzt fängt es gerade an zu grummeln  :P

http://tagesschau.sf.tv/nachrichten/archiv/2007/06/20/vermischtes/unwetter_katastrophe_in_schwyz_und_bern

Zitat
20. Juni 2007, 22:19
Letzte Aktualisierung: 21. Juni 2007, 10:29
Unwetter-Katastrophe in Schwyz und Bern
Ein Verletzter, über 500 Schadensmeldungen
Teile des Kantons Schwyz sind am Mittwochabend vom schwersten Unwetter seit Jahrzehnten heimgesucht worden. Ein Mann wurde erheblich verletzt. Heftige Gewitter lösten Überschwemmungen und Erdrutsche aus. Neue Gewitter haben am Donnerstag zu einem Unterbruch der SBB-Verbindungen zwischen Bern und Freiburg geführt.

Vom Gewitter mit Starkniederschlag war vor allem der mittlere Teil des Kantons Schwyz betroffen, wie die Kantonspolizei mitteilte. Seit Jahrzehnten sei die Region nicht mehr derart stark heimgesucht worden.

Dramatische Szenen spielten sich gemäss Polizei in Unteriberg und in Gross bei Einsiedeln ab. In Unteriberg versuchte ein Mann bei einer Brücke angeschwemmtes Holz zu entfernen. Dabei wurde er in den hochgehenden Fluss gerissen und bei der Brücke eingeklemmt. Stark unterkühlt und mit erheblichen Verletzungen wurde der Mann ins Spital gebracht.

In Gross bei Einsiedeln rissen die Fluten um 22.00 Uhr ein Haus weg. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. In Unteriberg war vorübergehend auch ein Alters- und Pflegeheim vom Hochwasser bedroht; Ein Teil der Bewohner musste in die oberen Stockwerke gebracht werden.

Trinkwasser abkochen

Die ersten Schadensmeldungen trafen um 20.30 Uhr ein. Später traten an zahlreichen Stellen Bäche über die Ufer, und es kam zu Erdrutschen. Die Polizei zählte bis um 01.00 Uhr mehr als 500 Schadensmeldungen. Am stärksten betroffen waren Gross, Unteriberg, Oberiberg, Euthal, Einsiedeln, Alpthal und Bennau.

Die Feuerwehren standen die ganze Nacht im Dauereinsatz. Der kantonale Führungsstab trat in Aktion. In mehreren Ortschaften wurden Tankanlagen unter Wasser gesetzt und Öltanks weggeschwemmt. In Unteriberg wurde die Bevölkerung aufgerufen, das verschmutzte Trinkwasser abzukochen.

In Teilen der Gemeinde Gross waren die Strom- und die Wasserleitungen unterbrochen; eine Trinkwasserabgabe wurde organisiert. In Gross, Studen und in Unteriberg beschlossen die Behörden, den Schulunterricht einzustellen.

Die Eltern wurden aufgefordert, die Kinder aus Sicherheitsgründen in den Häusern zu beaufsichtigen. Mehrere Verkehrswege waren durch Erdrutsche und Überschwemmungen unterbrochen. Auch Brücken wurden weggerissen.

Vier Blitze eingeschlagen

Im Gebiet Gross wurden die Strassen wegen Aufräumarbeiten für den Donnerstag gesperrt. Schäden wurden auch aus Ausserschwyzer Gemeinden gemeldet. In Buttikon schlug ein Blitz in eine Lokomotive der SBB ein; es kam zu einem Betriebsunterbruch.

Am frühen Mittwochabend war es auch in Teilen des Kantons Bern zu Unwetterschäden gekommen. Betroffen waren vor allem die Regionen Hindelbank, Burgdorf, Fraubrunnen und Oberburg. Vier Blitze schlugen in Häuser ein, ohne dass es zu Bränden kam. Laut der Berner Kantonspolizei kamen keine Menschen zu Schaden. 

In Unteriberg neben dem Altersheim steht mein Elternhaus und da WAR auch mein Reitplatz, Betonung auf war. Meine Mutter ist wohlauf, das Auto ihres Freundes ist weg. Garage und Türen wurden eingedrückt etc. Bill (Tinker) und Charlotte  (Shetty) stehen in demselben Dorf. Bei Bill ist nicht viel passiert, von Charlotte hab ich noch nichts gehört.
Bei uns im Gross hat es auch grauslig gewütet, unser Haus wurde jedoch ziemlich verschont. Wir hatten nur ein wenig Wasser in der Heizung und im Gang, die Heizung ist allerdings hin.

Ich finde, das Jahr 2007 ist ein echt tolles Jahr. 
Mein Patenjunge mit der Knochenmarkstransplantation, im Geschäft die Praktikantin seit Ende Januar krank, eine andere machte nach 3 Wochen Ferien gleich noch 1 1/2 Monate Unfall, beide sind noch nicht wieder voll einsatzfähig und die Arbeit bleibt natürlich an mir hängen. Wir sind ja nicht soviele Personen, dass 2 Ausfälle nicht ins Gewicht fallen würde.
Dann hatte meine Hündin Sheila am 1. Juni eine Not-OP, die sie knapp überlebte und noch immer rekonvaleszent ist, letzten Dienstag hat nun meine andere Hündin Aysha auch noch ihr Kreuz- und Seitenband gerissen und wurde gestern operiert.

" ...und aus dem Chaos sprach eine Stimme: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" Und ich lächelte und war froh -und es kam schlimmer..." 

Ich will nicht jammern, ist alles nur halb so schlimm wie es sich anhört.  :)
LG MM

Muriel

  • Gast
Re: Dualaktivierung
« Antwort #70 am: 21.06.07, 14:06 »
na toll, wenn es nur halb so schlimm ist, reicht das allemal... *tröst*

Offline Baladin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Dualaktivierung
« Antwort #71 am: 21.06.07, 19:11 »
Als ich das in der Tagesschau war, dachte ich nur die armen Leute die da wohnen. Wenn man nun von jemandem erfahrt was wircklich geschehen ist, ist es nochmal schlimmer finde ich. Hoffe deinem Shetty gehts gut.

Das einzige positive ist, dass niemand von dir verletzt wurde.

Nun wünsche ich dir Kraft das ganze wieder aufzubauen. Wirst du den Reitplatz wieder aufbauen?

Offline marmay

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 625
  • Geschlecht: Weiblich
    • Mensch und Tier im Lot
Re: Dualaktivierung
« Antwort #72 am: 22.06.07, 10:10 »
Nun wünsche ich dir Kraft das ganze wieder aufzubauen. Wirst du den Reitplatz wieder aufbauen?

Inzwischen weiss ich, dass es dem Shetty auch gut geht. Ob ich den Reitplatz wieder aufbaue, hängt davon ab, ob die Versicherung etwas zur Geländesanierung beiträgt oder nicht. Momentan fehlen mir die finanziellen Mittel, das alles nochmal aufzubauen.
War gestern dann bei meiner Mutter selber schauen, da ist nix mehr von Strasse oder so, da ist alles ein riesiges Bachbett. Aber immerhin, bei ihr ist der Wohnraum nicht betroffen, da sie im 1. Stock wohnt, unten sind Garage, Kellerräume etc., alles verschlammt, ist ja klar und zufahren kann man im Umkreis von 50m auch nicht mehr.
Ja nu, nicht so schlimm, find ich, aber meine Mutter steht unter Schock und ist kaum fähig, zu handeln. Sie hat sich auch geweigert, die Räume unten zu besichtigen oder das Haus zu verlassen. Wird sich alles wieder einrenken. Sie waren gestern schon dran, eine provisorische Zufahrt zu erstellen. Ist schon eindrücklich, wenn man in so einem verwüsteten Dorf das emsige Treiben sieht.
LG MM

Offline Baladin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Dualaktivierung
« Antwort #73 am: 27.06.07, 20:24 »
Hallo Marmay! und wie sieht es unterdessen bei dir aus? Hast du schon einen Überblick über das ganze Chaos? Hoffe dass sich deine Mutter etwas vom Schock erholt hat und nun auch wieder aus dem Haus gehen kann. Das Wetter sollte ja jetzt eigentlich wieder etwas besser werden soweit ich weiss. Drücke die Daumen, dass die Versicherung ganz viel zahlt für die Geländesanierung.

Offline marmay

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 625
  • Geschlecht: Weiblich
    • Mensch und Tier im Lot
Re: Dualaktivierung
« Antwort #74 am: 28.06.07, 09:05 »
War gestern wieder dort. "Meine" Bäuerin, da wo mein Tinker steht, hatte 5 gelbe Pylonen gefunden in ihrem Land, das ist ein paar Hundert Meter entfernt.  ;D

Fehlen also nur noch 3 gelbe, 8 blaue Pylonen, 4 gelbe und 4 blaue Gassen.  :P  ;D

Ansonsten ist alles einfach nur dreckig. War gestern mit Pony zu Fuss unterwegs. Die Reitwege sind teils gerade so passierbar. Schöne Ausritte werden wohl in nächster Zeit eher Mangelware sein.

Ein Haus weiter unten ist mein Elternhaus und war mein Reitplatz. Auf diesem Foto sieht man, dass da nur noch Bachbett vorhanden ist.


Um den einsamen Baum zwischen Stall und Haus war mal mein Reitplatz. Hinter dem Haus, wo zwei Autos davor angeschwemmt stehen, ist mein Elternhaus, das beige Haus im Hintergrund ist das neu erbaute Altersheim.


Hier sieht man es auch nochmal. Das weisse ist mein Elternhaus. Um den Baum war mein Reitplatz. Die Autos, die da rumstehen, wurden alle angeschwemmt ausser dem Car. Der hat Glück gehabt und wurde durch den Stall etwa geschützt.


Da auf dem Bauernhof im Bild steht mein Tinker, ca. 1 km entfernt vom Reitplatz/meinem Elternhaus. Links, wo die Bäume entlang stehen, ist ein weiterer Bach. Direkt vom Bauernhof konnte man da hinten den Bach entlang und kam in das Reitgebiet (hinten im Bild, überschwemmt). Dieser Weg ist futsch, muss nun durchs Quartier, wenn ich dahin gelangen will.
LG MM