Autor Thema: Equines Sarkoid  (Gelesen 134410 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Equines Sarkoid
« Antwort #165 am: 29.09.14, 20:19 »
Wildhorse, danke. Du bist aus der Schweiz, gell? Ich hab nämlich grad mal gegoogelt, weil mir Selquine (oder laut Google Selgine) Zahnpasta so überhaupt nichts sagt. Ist wohl eine Schweizer Marke, aber Meridol solls auch tun. Ich behalte deinen Tipp mal im Hinterkopf.  ;)

Offline Wild_Horse

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 490
  • Geschlecht: Weiblich
  • Rennsemmel
Re: Equines Sarkoid
« Antwort #166 am: 30.09.14, 17:45 »
oh.... hab ich mich nun verraten  ;D
LG WH

holzwurm

  • Gast
Re: Equines Sarkoid
« Antwort #167 am: 22.10.14, 10:23 »
Selquine hab ich mal probiert, meine Stute hatte unterm Bauch ein stielförmiges Sarkoid - innerhalb weniger Wochen von Daumennagel- auf Daumengroß gewachsen. Die Zahnpasta hat das Ding nur gereizt und blutig gemacht, also in dem Fall war das nix. Ich hab das letztlich herausschneiden lassen (wegen der blöden Lage in Vollnarkose), und es ist zum Glück auch nicht wieder gekommen. Das ist jetzt etwa 8 Jahre her.

Einen Zusammenhang seh ich übrigens mit dem Sommerekzem von meinem Pferd, das ein halbes Jahr vorher akut wurde. Insofern als beides Hautproblem ist und durch das Ekzem die Stute doch sehr angeschlagen war im Frühjahr.

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Equines Sarkoid
« Antwort #168 am: 22.10.14, 19:12 »
Selquine hab ich mal probiert, meine Stute hatte unterm Bauch ein stielförmiges Sarkoid - innerhalb weniger Wochen von Daumennagel- auf Daumengroß gewachsen. Die Zahnpasta hat das Ding nur gereizt und blutig gemacht, also in dem Fall war das nix. Ich hab das letztlich herausschneiden lassen (wegen der blöden Lage in Vollnarkose), und es ist zum Glück auch nicht wieder gekommen. Das ist jetzt etwa 8 Jahre her.
Uähhh.  :o :P Ich hab bisher dreimal Weleda Solezahncreme draufgeschmiert (hab irgendwo gelesen, die wäre auch sehr gut bei Sarkoiden), aber vielleicht sollte ich doch bei der Thuja-Tinktur bleiben.  :-\

holzwurm

  • Gast
Re: Equines Sarkoid
« Antwort #169 am: 07.11.14, 11:54 »
Na, es kommt aber auch immer darauf an was für ein Sarkoid das ist und wie das individuelle Pferd reagiert. Ich hab das Zeugs nach zwei Wochen wieder weggepackt, kann ja sein dass es bei Dir bzw. dem Pferd besser wirkt.

Stiel-Sarkoide lassen sich auch besser entfernen als plattenförmige - also so operativ. die flachen gehen innen tiefer rein.

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Equines Sarkoid
« Antwort #170 am: 08.11.14, 20:44 »
Na, es kommt aber auch immer darauf an was für ein Sarkoid das ist und wie das individuelle Pferd reagiert. Ich hab das Zeugs nach zwei Wochen wieder weggepackt, kann ja sein dass es bei Dir bzw. dem Pferd besser wirkt.
Ich schmiere seit meinem letzten Posting tatsächlich nur noch jeden Tag Thuja. Und "das Ding" sieht gut aus.  :D Ganz flach und glatt. Hoffentlich bleibts so bzw. verschwindet noch ganz.

Möchte jemand eine angebrochene Tube Solezahncreme? Fehlt fast nix.  ;D

Offline Styxx

  • #!/usr/bin/girl
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schreibtischtäter
Re: Equines Sarkoid
« Antwort #171 am: 27.11.14, 19:19 »
Ich hab derweil Angst vor dem Rezidiv. Die Chancen stehen leider gut. Lassen wir uns überraschen, ich hoffe einfach, dass es nicht durchbricht.

Wie siehts aus bei dir Frau Bantu?
When you go me on the Nerven, I'll put you into a Gully
Do the Deckel druff and you never come back to Tageslicht

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Equines Sarkoid
« Antwort #172 am: 28.11.14, 19:37 »
Danke der Nachfrage.  :) Das "Ding" ist inzwischen klein, flach und unblutig. Nur Haare wachsen auf der Stelle noch keine. Ich betupfe es nach wie vor einmal täglich mit Thuja-Tinktur.

Warum hast du Angst, dass es beim Herrn Karl wieder kommt? Wie gehts ihm denn eigentlich? Wie alt ist er jetzt? Auch nicht mehr so ganz taufrisch, oder?

Offline Styxx

  • #!/usr/bin/girl
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schreibtischtäter
Re: Equines Sarkoid
« Antwort #173 am: 28.11.14, 21:16 »
Hehe, der alte Sack ist wirklich bald ein alter Sack. Er wird im Februar neunzehn.

@Rezidiv: Weil zwar soweit wie möglich bis ins offensichtlich gesunde Gewebe alles entfernt wurde, am Bauch ist aber auch irgendwann mal Schluss mit abschneiden, deshalb ist es wahrscheinlich, das noch was übrig geblieben ist. Fehlt mir wie ein Loch im Kopp, glaub's mir :P

Das ist doch schön, wenn's bei deiner Tussi soweit gut aussieht. Aber ich würde trotzdem weiter pinseln. Auch wenn wieder Fell wächst. Der Teufel ist ein Eichhörnchen und in solchen Dingen bin ich ausgesprochen abergläubisch ;-)
When you go me on the Nerven, I'll put you into a Gully
Do the Deckel druff and you never come back to Tageslicht

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Equines Sarkoid
« Antwort #174 am: 29.11.14, 20:09 »
Ich pinsle weiterhin. *zwanghaft bin*  ;)

Ochjooo, 18 ist doch gar kein Alter. Bantu ist 22, hatte vorige Woche einen Infekt, ich hab mir Sorgen gemacht und genau das hat der TA zu mir gesagt.  ;)