Das kranke Pferd > Lahmheiten und Beinprobleme aller Art

IRAP-Therapie

<< < (5/29) > >>

Flashlight:
Hi Ginger,

ich hab Ronja gestern mal auf weichem Boden (Sand) vortraben lassen. Da hat sie nicht mehr gelahmt *freu*

Sie bekommt jetzt am Montag ihre letzte Spritze. Da wird dann auch auf hartem Boden vorgetrabt. Hoffe es ist auch da eine Besserung zu sehen.

Geb dir auf jeden Fall Bescheid.

Gute Besserung an Lotte!

P.S. Das mit dem Hörbuch ist ne super Idee!

LG Flashlight

Lilie742:
Hallo ihr beiden!
Habe gerade euren Chat über IRAP gelesen und war positiv überrascht. Mein Pferd wird auch gerade mit dieser Therapie behandelt. Letzte Woche war er zur Szintigraphie in Iffezheim in der Klinik. Nach der Diagnose habe ich mich - allerdings mit einigen Vorabinfos - für diese Therapie entschieden. Heute hat er die 2.Injektionen bekommen. Von erneutem Vortraben sind wir noch weit entfernt. Jetzt sind erst mal wieder zwei Tage Boxenruhe angesagt  :-\  Mit stundenlangem "Grasengehen" versuche ich mein Power-Paket bei Laune zu halten. Das mit dem Hörbuch finde ich klasse. Vielleicht noch ein Tipp von hier: ich nehme in einer Gürteltasche immer Proviant und ein Taschenbuch mit. Außerdem habe ich mir einen Turnierhocker (Loesdau) gekauft, so dass ich mir nicht "die Beine in den Bauch stehe". Bin mal gespannt, wie sich unsere Patienten mit dieser Therapie entwickeln. Hoffe doch sehr, dass es hilft... bei dem Preis!
Viele Grüße,
Lilie

ginger2571:
Hallo Lilie,

willkommen im Club (auch wenn's ein Club ist, in dem man eigentlich gar nicht drin sein will).
Was hat Dein Pferd? Oder besser wo hat's Dein Pferd? Auch Hufgelenk?
Du bist in der gleichen Klinik wie Flashlight, oder?

Lotte darf eigentlich seit Samstag in den Paddock, aber irgendwie weiß sie es nicht zu schätzen.  ::) Ca. eine halbe Stunde ist sie ruhig und dann fängt sie an auf und ab zu tigern. Zuerst im Schritt und später im Trab, also muß ich sie wieder reinholen. Jetzt ist auch noch unsere Freßweide (wo ich stundenlang mit ihr an der Hand fressen war) abgemäht worden. Mal gucken wo ich heute hingehe zum Fressen lassen. Vielleicht versuche ich auch nochmal abends, wenn alle anderen Pferde drin sind Lotte in den Paddock zu stellen und unsere andere Stute als Gesellschaft dazu.
Echt blöd, denn die 2 Wochen Boxenhaft hatte ich mir immer mit der Paddock-Vorfreude schön geredet. Wenn Lotte das mit dem Paddock nicht begreift haben wir wohl nochmal 2 Wochen Boxenhaft vor uns.  >:(

@ Flashlight: Wie war's in der Klinik?

Viele Grüße,

Ginger

Flashlight:
Hi Ginger,
hi Lilie,

beim vortraben (auf hartem Boden) heute war sie noch nicht lahmfrei aber es war schon besser wie zu Anfang der Behandlung. Das wäre aber nicht ungewöhnlich hat meine TÄ gemeint. Sie hat auch gemeint, dass ich sie noch 8 - 12 Wochen nicht bewegen soll (außer spazieren gehen und Koppel). Danach soll ich mal kucken wie sie läuft und mich dann wieder telefonisch bei ihr melden.

@ Lilie von wem wird dein Pferdchen denn behandelt?

LG Flashlight  ;D

 

Lilie742:
Hallöchen zusammen!

Ja, tatsächlich... mein Pferd hat es auch mit dem Hufgelenk. Beidseitig (vorne)! Aber ich glaube ihn hat's nicht ganz so schlimm erwischt wie eure beiden. Er hat nur immer 2 Tage nach den Injektionen Boxenhaft, dann darf er wieder 30 - 40min. Schritt gehen bis zu der nächsten Behandlung. Allerdings wäre das alles ohne "Doping" nicht machbar. Da er super-ober-sensibel ist, haben wir das Problem früh erkannt. Leider war dafür auch die Diagnose sehr kospielig (Szintigrafie). In der Klinik wurde Amitian von Frau Oswald untersucht u.behandelt, bzw.vom Wochenenddienst (Fr.Mackenthun/Dr.von Salmuth).
Bin gespannt wie's bei unseren Vierbeinern weitergeht!

Grüße,
Lilie

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln